DTAD

Ausschreibung - 1. Neuherstellung einer Bushaltestelle und Gehwege 2. Neuherstellung eines Parkplatzes und Freianlagen in Pleckhausermühle (ID:8378922)

Auftragsdaten
Titel:
1. Neuherstellung einer Bushaltestelle und Gehwege 2. Neuherstellung eines Parkplatzes und Freianlagen
DTAD-ID:
8378922
Region:
56593 Pleckhausermühle
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
26.06.2013
Frist Angebotsabgabe:
11.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 700 m³ Bodenabtrag und Einbau zur Geländeprofilierung ca. 600 m³ Frostschutzschicht herstellen ca. 350 m² Asphalttragschicht herstellen ca. 600 m² Asphaltbeton herstellen ca. 1.100 m² Betonsteinpflaster herstellen ca. 300 m Bordsteine 10/30 bis 18/30 herstellen ca. 300 m Rinnenpflaster herstellen ca. 180 m Entwässerungsleitung DN 100-200
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer sowie E-Mail-Adresse des Auftraggebers (Vergabestelle),

a) Verbandsgemeinde Flammersfeld, vertr. durch die Verbands-gemeindeverwaltung Flammersfeld, Rheinstraße 17,

57632 Flammersfeld

Telefon: +49 (2685) 809140, Telefax: +49 (2685) 809100

E-Mail-Adresse: martin.fischbach@vg-flammersfeld.de

Internet-Adresse: http://www.vg-flammersfeld.de

b) gewähltes Vergabeverfahren,

b) Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil A (VOB/A)

c) Ggf. Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung

c) Keine Auftragsvergabe auf elektronischem Wege

d) Art des Auftrags

d) 1. Neuherstellung einer Bushaltestelle und Gehwege

2. Neuherstellung eines Parkplatzes und Freianlagen

3. Neuherstellung der Freianlagen

e) Ort der Ausführung,

e) 56593 Horhausen, Friedhofstraße

f) Art und Umfang der Leistung

f) Wesentliche Leistungen:

ca. 700 m³ Bodenabtrag und Einbau zur Geländeprofilierung

ca. 600 m³ Frostschutzschicht herstellen

ca. 350 m² Asphalttragschicht herstellen

ca. 600 m² Asphaltbeton herstellen

ca. 1.100 m² Betonsteinpflaster herstellen

ca. 300 m Bordsteine 10/30 bis 18/30 herstellen

ca. 300 m Rinnenpflaster herstellen

ca. 180 m Entwässerungsleitung DN 100-200

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden,

g) Entfällt

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen,

h) Vergabe nur an Gesamtangebot

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrages; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen,

i) August bis September 2013

j) Ggf. Angaben nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten,

j) Nebenangebote sind nur in Verbindung mit dem Hauptangebot zulässig

k) Name und Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können,

k) Die Vergabeunterlagen können bei der Verbandsgemeinde-verwaltung Flammersfeld, Rheinstr. 17, 57632 Flammersfeld, eingesehen und angefordert werden. Die Anforderungen müssen bis spätestens 26.06.2013 schriftlich unter Vorlage des Einzahlungsbeleges der Schutzgebühr erfolgen.

Planung und Bauleitung: Ing.-Büro von Weschpfennig, Am Rundstück 3a, 57584 Scheuerfeld, Tel.: 02741/93288-0, Fax: 02741 / 93288-40,

E-Mail: ing-buero@von-weschpfennig.de

l) gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten ist,

l) Die Schutzgebühr beträgt 50,00 € incl. 19 % MwSt.

Der Betrag ist auf das Konto der Verbandsgemeindekasse Flammersfeld, Nr. 7-000 557 (BLZ 57351030) bei der Sparkasse Altenkirchen zu überweisen. Der Betrag wird in keinem Fall zurückerstattet.

Nach Einzahlung der Schutzgebühr besteht auch die Möglichkeit, das Leistungsverzeichnis als GAEB-Datei passwortgeschützt unter der Internetadresse www.von-weschpfennig.de herunterzuladen. Hier können auch die Planungsunterlagen eingesehen werden.

m) Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden,

m) entfällt

n) Frist für den Eingang der Angebote,

n) Die Angebote können bis zum 11.07.2013, 10:00 h eingereicht werden.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die die Angebote elektronisch zu übermitteln sind,

o) Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld

Rheinstraße 17, 57632 Flammersfeld

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen,

p) Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen,

q) Die Eröffnung der Angebote findet statt am:

11.07.2013, 10:00 Uhr, im Rathaus Flammersfeld, Zimmer 108,

Nur Bieter und ihre Bevollmächtigten dürfen anwesend sein.

r) gegebenenfalls geforderte Sicherheiten,

r) Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme.

Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.

s) wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind,

s) Abschlagszahlungen und Schlusszahlung

nach VOB/B und ZVB/E-StB.

t) gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss,

t) Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft

mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters,

u) Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit auf Anforderung Angaben und Nachweise gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A einzureichen.

v) Zuschlagsfrist,

v) Die Zuschlagsfrist endet am 11.08.2013.

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabe-bestimmungen wenden kann.

w) Nachprüfungsstelle gem. § 21 VOB/A ist die:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) – VOB-Stelle für Rheinland-Pfalz -, Südallee 15 – 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261/120-0,

www.add.rlp.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen