DTAD

Ausschreibung - 2-3-geschossiger schlüsselfertiger Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes mit Flachdach in Modulbauweise in Trier (ID:3921256)

Auftragsdaten
Titel:
2-3-geschossiger schlüsselfertiger Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes mit Flachdach in Modulbauweise
DTAD-ID:
3921256
Region:
54292 Trier
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
25.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes der. Biogeographie und Ökotoxikologie als Anbau an das bestehende Geolaborgeb?ude Art und Umfang der Leistung Erstellung eines Gebäudes in Modulbauweise (DIN 18 299) 2-3-geschossiger schlüsselfertiger Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes mit Flachdach in Modulbauweise. Beim Neubau ist die EnEV, neueste Fassung 2009 zu beachten. Das Bürogebäude hat eine HNF von ca. 1.500 m2.
Kategorien:
Schlüsselfertiges Bauen, Generalunternehmer
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): LBB Niederlassung Trier, Paulinstra?e 58, 54292 Trier, Telefon 06 51720 93-0, Fax 06 51/20 93-174 E-Mail: Vergabe.Trier@LBBnet.de

Internet: www.LBBnet.de

b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb, VOB/A Vergabenummer 09 T 0371

d) Ort der Ausführung: Universität Trier, Campus I

e) Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

allgemeine Merkmale der baulichen Anlage Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes der. Biogeographie und Ökotoxikologie als Anbau an das bestehende Geolaborgeb?ude Art und Umfang der Leistung Erstellung eines Gebäudes in Modulbauweise (DIN 18 299)

2-3-geschossiger schlüsselfertiger Neubau eines Büro- und Seminargeb?udes mit Flachdach in Modulbauweise. Beim Neubau ist die EnEV, neueste Fassung 2009 zu beachten. Das Bürogebäude hat eine HNF von ca. 1.500 m2.

f) Aufteilung in Lose: NEIN

g) Erbringen von Planungsleistungen: JA (Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung)

h) Ausführungsfrist:

Beginn der Ausführungsfrist: September 2009 Ende der Ausführungsfrist: August 2010

i) Rechtsform von Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Angebote von Bietergemeinschaften, die sich erst nach Aufforderung zur Angebotsabgabe gebildet haben, werden nicht zugelassen.

j) Frist für die Einreichung von Teilnahmeantr?gen endet am 25.06.2009

k) Anschrift, an die die Teilnahmeanträge zu richten sind: Vergabestelle siehe a), Vergabenummer siehe b)

Online Plattform nein

m) Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe spätestens am 16.07.2009

n) geforderte Sicherheiten: s. Vergabeunterlagen

p) geforderte Eignungsnachweise (sind mit der Bewerbung vorzulegen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Eignungsnachweise nachgefordert werden.) - Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

Angaben zu machen gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a) - f).

- Angabe des Gesamtumsatzes und des Umsatzes im Bereich Errichtung von Büro- und Seminargeb?uden (mit den oben genannten vergleichbaren Leistungen).

- Anzahl der Beschäftigten insgesamt, und davon für den Bereich Modulbauweise, in den letzten 3 Jahren.

- Anzahl und Qualifikation der für die Aufsicht und Bauleitung vorgesehene Personen.

- Nachweis von vergleichbaren Referenzobjekten, die in den letzten 3 Jahren ausgeführt wurden, unter Angabe des Auftraggebers und Ansprechpartners.

- Der Bewerber hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Ausländische Bieter haben eine gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes vorzulegen.

Bewerber, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen.

Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den letzten 2 Jahren nicht -> gem. ? 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiter-bek?mpfungsgesetz oder

-> gem. ? 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz

mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagess?tzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist.

Zur Bewertung gelangen nur die vom Bewerber bis zum Ende der Einsendefrist vorgelegten Eignungsnachweise.

Vom Auftraggeber (LBB) werden keine weiteren bzw. fehlenden Unterlagen nachgefordert,

q) Nebenangebote: sind zugelassen

r) sonstige Angaben:

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Vergabestelle, siehe a) Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (? 31 VOB/A): Ministerium der Finanzen, Kaiser-Friedrich-Straße 5,55116 Mainz Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20 % - Kontingent bei nicht EU - weiten Verfahren

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen