DTAD

Ausschreibung - 3 Aufzugsanlagen in Passau (ID:10652068)

Übersicht
DTAD-ID:
10652068
Region:
94032 Passau
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Aufzügen, Rolltreppen, Aufzüge, Rolltreppen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
3 Aufzugsanlagen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
11.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH (Bukr 86)
Caroline-Michaelis-Str. 5 - 11
Kontakt: Kunze, Anja
z.H. Kunze, Anja
10115 Berlin
DE
Tel.
E-Mail: anja.kunze@deutschebahn.com
Fax. 06926521757

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
3 Aufzugsanlagen Bhf. Passau

Erfüllungsort:
94032 Passau

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
15TEA15530

Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG versandt bzw. zum Download zur Verfügung gestellt.
Die Registrierung für das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG ist über die Internetadresse: https://bieterportal.noncd.db.de möglich.
Die Unterlagen sind nicht kostenpflichtig

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Die Angebotslegung erfolgt entweder über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG oder in schriftlicher Form unter Verwendung des beiliegenden Kennzettels im verschlossenen Umschlag. Eine elektronische Übermittlung außerhalb des Vergabeportals ist nicht zulässig. Bitte beachten Sie, dass bei Nutzung des Vergabeportals und dem möglichen Mantelbogenverfahren, der Mantelbogen zum genannten Schlusstermin im Original bei der genannte Kontaktstelle im verschlossenen Umschlag unter Angabe des Vorgangs 3 Aufzugsanlagen Bhf. Passau und dem Hinweis "Angebot - Nicht Öffnen!" vorliegen muss.
Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme:
11. 05. 2015- 10:00
Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Datum: 11. 05. 2015- 10:00
Ort: Berlin, Caroline-Michaelis-Str. 5-11
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

Ausführungsfrist:
Beginn: 8. 6. 2015 Ende: 18. 12. 2015

Bindefrist:
Bindefrist des Angebots:
15. 6. 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Wird Sicherheit durch Bürgschaft geleistet, sind die Bürgschaftserklärungen an die im Vertrag genannte Rechnungsadresse zu übersenden. Auf Verlangen hat der Auftragnehmer die Zulassung des Bürgen gemäß § 17 Nr. 2 VOB/B nachzuweisen.
1.4 Abweichend von VOB/B § 17 wird für die Sicherheitsleistung für Mängelansprüche vereinbart, dass die Rückgabe der Sicherheit, soweit alle Mängelansprüche des Auftraggebers erfüllt sind, erst nach Ablauf der in § 9 festgelegten Verjährungsfrist für Mängelansprüche erfolgt.
1.5 Sollten in § 9 für Teilleistungen unterschiedliche Fristen festgelegt sein, erfolgt die Rückgabe der Sicherheit für diese Teilleistungen, soweit alle Mängelansprüche des Auftraggebers bezüglich dieser Teilleistungen erfüllt sind, entsprechend den festgelegten Fristen anteilig. Die Rückgabe erfolgt, wenn der Auftragnehmer Sicherheit durch Bürgschaft geleistet hat, durch Teilverzicht des Auftraggebers auf die Rechte aus den Bürgschaften. Der Auftragnehmer hat das Recht, die dem Auftraggeber übergebene Bürgschaft gegen eine Bürgschaft über die abzusichernde Restsumme auszutauschen.

Zahlung:
Abweichend zu Zahlungsbedingungen nach VOB/B § 16, vgl. auch Zusätzliche Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bau¬leistungen zu VOB/B § 16, gilt folgendes:
1. Die Zahlungsfrist beträgt 21 Tage unter Abzug von 3 % Skonto oder 30 Tage netto.
1.1 Die Zahlung wird wie folgt vereinbart:
30% Abschlagsrechnung bei Auftragserteilung gegen eine Bankbürgschaft (Auftraggeberdrucksache 200.0201V07) über den 1,0-fachen Nettoanzahlungsbetrag. Die Rückgabe der Bürgschaft erfolgt nach mängelfreier Abnahme oder gegen Übereignungserklärung (Auftraggeberdrucksache 201.0240V03) nach Lieferung.
30% Abschlagszahlung nach Lieferung gegen Übergabe einer Bankbürgschaft (Auftraggeberdrucksache 200.0201V07) oder Übereignungserklärung (Auftraggeberdrucksache 201.0240V03). Die Rückgabe der Bürgschaft erfolgt nach mängelfreier Abnahme.
40% nach mängelfreier Abnahme und Vorlage einer prüffähigen Schlussrechnung. Der Auftraggeber behält 5 % des Auftragswertes als Sicherheitseinbehalt für die Dauer der Verjährungsfrist von Mängelansprüchen ein. Der Auftragnehmer kann diesen Sicherheitseinbehalt durch eine Bankbürgschaft für Mängelansprüche (Auftraggeberdrucksache 200.0201V04) über die gleiche Höhe ablösen. Die Rückgabe der Bürgschaft erfolgt nach Ablauf der Verjährungsfrist von Mängelansprüchen.
Wird Sicherheit durch Bürgschaft geleistet, sind die Bürgschaftserklärungen an die im Vertrag genannte Rechnungsadresse zu übersenden.
1.2 Für die vereinbarte Leistung kommt § 13 b UStG zur Anwendung. Auf den Rechnungen ist keine Umsatzsteuer auszuweisen. Am Ende der Rechnungen ist auf die Steuerschuld des Leistungsempfängers hinzuweisen. Die Freistellungsbescheinigung kann bei der Rechnungsadresse angefordert werden.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot
Zuschlagskriterien: 100% Preis

Geforderte Nachweise:
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
(1) Auszug aus dem Handelsregister, der Handwerksrolle oder dem Berufsregister
(2) Erklärung über dem Gesamtumsatz der letzten 3 Jahre
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
(3) Angabe von Referenzen zu vergleichbarer Leistungen der letzten 3 Jahre (mit Angabe Auftraggeber und Auftragswert)
(4) Nachweis erforderlicher Zulassungen und Zertifizierungen für die Leistungserbringung, insbesondere der große Schweißnachweis nach DIN 18800 Teil 7

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen