DTAD

Ausschreibung - A 7 - Talbrücke Uttrichshausen Straßenbau in Kalbach (ID:3040668)

Auftragsdaten
Titel:
A 7 - Talbrücke Uttrichshausen Straßenbau
DTAD-ID:
3040668
Region:
36148 Kalbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
15.09.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Straßenmarkierungsausrüstung, Rohre, zugehörige Artikel, Brückenbauarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Brücken
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

HAD-Referenz-Nr.: 269/6995Bekanntmachung BauauftragAbschnitt I:

Öffentlicher Auftraggeber I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):

Offizielle Bezeichnung: Amt für Straßen- und Verkehrswesen Fulda

Postanschrift Schillerstraße 8 Ort: Fulda Postleitzahl: 36043 Land:

Deutschland Kontaktstelle(n): Bearbeiter: Telefon: 0661/6005-213 Fax:

0661/6005-105 E-Mail: post.asv-fulda@hsvv.hessen.de Internet-Adresse(n)

Hauptadresse des Auftraggebers (URL): Adresse des Beschafferprofils

(URL): Weitere Auskünfte erteilen : die oben genannten Kontaktstellen

Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen

(einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein

dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten

Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben

genannten Kontaktstellen I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers und

Haupttätigkeit(en)

Regional- oder Lokalbehörde

Sonstiges: Straßenbau Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag

anderer Öffentlicher Auftraggeber : Ja ( ) Nein (X)Abschnitt II:

Auftragsgegenstand II.1) Beschreibung II.1.1) Bezeichnung des Auftrags

durch den Auftraggeber

A 7 - Talbrücke Uttrichshausen, ASB 5524/502II.1.2) Art des Auftrags

sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung (a) Bauleistung

Planung und Ausführung Hauptausführungsort

A 7 - Bundesautobahn von Kassel nach Würzburg, 36148

Kalbach-Uttrichshausen

NUTS-Code : DE732 FuldaII.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung

Öffentlicher AuftragII.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung II.1.5)

Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens

Instandsetzung Teilbauwerk 1 und Teilbauwerk 2

Bauwerksl?nge ca. 890,00 m.

Breite zwischen Gel?ndern 30,00 m.

Kleinste lichte Höhe ca. 7,00 m

Größte lichte Höhe ca. 29,00 mII.1.6) Gemeinsames Vokabular für

öffentliche Aufträge (CPV) Hauptgegenstand:

45221100 Bauarbeiten für Brücken.

Erg?nzende Gegenstände:II.1.7) Auftrag fällt unter das

Beschaffungsübereinkommen (GPA): Ja (X) Nein ( )II.1.8) Aufteilung in

Lose: Ja ( ) Nein (X)II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind

zulässig: (X) Ja ( ) NeinII.2) Menge oder Umfang des Auftrags II.2.1)

Gesamtmenge bzw. -umfang (einschließlich aller Lose und Optionen)

ca. 23.000 m? bit. Befestigung aufnehmen

ca. 1.100 m? Kappen abbrechen

ca. 1.500 m? Kappen herstellen

ca. 200 t Betonstahl einbauen

ca. 150 m? Beton mit HDW abbrechen

ca. 120 m? Schadstellen betonieren

ca. 60 t PCC Schadstellen einbauen

ca. 260 t PCC Gradientenausgleich

ca. 60 m ?ko 5-schl?uchig einbauen

ca. 30 m neue Dienststreppen herstellen

ca. 2.000 m CFK-Rohrleitung einbauen

ca. 26.000 m? Abdichtungsarbeiten

ca. 20.000 m? Belagsarbeiten

ca. 3.500 m? Alu-L?rmschutzelemente einbauen

ca. 3.500 m Super-Rail Schutzplanken einbauengesch?tzter Wert ohne

MwSt.(in Zahlen):6.900.000,00 Währung :EURII.2.2) Optionen: ( ) Ja (X)

NeinII.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung

19 Monate (ab Auftragsvergabe)Abschnitt III: Rechtliche,

wirtschaftliche, finanzielle und technische Informationen III.1)

Bedingungen für den Auftrag III.1.1) Geforderte Kautionen und

Sicherheiten :

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme für

sämtliche Verpflichtungen aus dem Vertrag durch selbstschuldnerische

Bürgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen

Kreditinstitutes oder Kreditversicherers. Gewährleistungsbürgschaft in

Höhe von 2 % der Schlussrechnungssumme einschl. evtl.

Nachträge.III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen

bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften

Vergütung mit Abschlagszahlungen und Schlussrechnung nach ? 16 VOB/B

und Zus?tzlichen Vertragsbedingungen für die Ausführung von

Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau,

Ausgabe 2006III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der

Auftrag vergeben wird

Gesamtschuldnerische haftende Bieter- / Arbeitsgemeinschaft mit

bevollmächtigten VertreternIII.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an

die Auftragsausführung: ( ) Ja (X) NeinIII.2) Teilnahmebedingungen

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen

hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der

Auflagen zu ?berpr?fen:

- Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister,

eideststattliche Erklärung oder Bescheinigung des Mitgliedsstaates, in

dem der Bewerber ansässig ist;

- Bescheinigung der zuständigen Stelle des Mitgliedstaates, aus der

hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtungen zur Zahlung der

Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Landes des

öffentlichen Auftraggebers erfüllt hat;

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form

anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.III.2.2) Wirtschaftliche und

finanzielle Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die

erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

- geeignete Bankerkl?rungen;

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form

anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.III.2.3) Technische

Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um

die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

- Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung

des Unternehmers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens,

insbesondere der für die Ausführung der Arbeiten verantwortlichen

Person oder Personen; Qualifikationsnachweis des Ausf?hrungsplaners

Brückenbau

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form

anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.III.2.4) Vorbehaltene Aufträge

: ( ) Ja (X) NeinAbschnitt IV: Verfahren IV.1) Verfahrensart IV.1.1)

Verfahrensart

Offenes VerfahrenIV.2) Zuschlagskriterien IV.2.1) Zuschlagskriterien

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf

die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der

Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der

Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sindIV.2.2) Es wird

eine elektronische Auktion durchgeführt: ( ) Ja (X) NeinIV.3)

Verwaltungsinformationen IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen

Auftraggeber

A049508053-BIV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: ( ) Ja

(X) NeinIV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von

Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzender Unterlagen bzw. der

Beschreibung (bei einem wettbewerblichen Dialog) Schlusstermin für die

Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen

Tag : Die Unterlagen sind kostenpflichtig: (X) Ja ( ) Nein Preis: 70,00

Währung EUR Zahlungsbedingungen und -weise

Geben sie bitte nur das Aktenzeichen des öffentlichen Auftraggebers im

?berweisungstr?ger ohne jegliche Zusätze an. Ein Einzahlungsnachweis

ist der Anforderung der Verdingungsunterlagen beizufügen. Die

Unterlagen werden erst nach Vorlage des Einzahlungsnachweises versandt.

Barschecks werden nicht angenommen. Das Entgelt wird nicht erstattet.

Selbstabholer erhalten die Unterlagen gegen Vorlage des

Einzahlungsnachweises von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr

bis 12:00 Uhr im Zimmer 404 ab dem 15.09.2008

Zahlungsweise: Überweisung

Empfänger :Staatshauptkasse Hessen HCC-HSVV

Kontonummer :1000512

Bankleitzahl: 50050000

bei Kreditinstitut :Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt/M

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :A049508053-BIV.3.4)

Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge

04.11.2008 Uhrzeit 10:00IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote

oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können

Deutsch (DE)IV.3.7) Bindefrist des Angebots Bis: 06.03.2009IV.3.8)

Bedingungen für die Öffnung der Angebote Tag: 04.11.2008 Uhrzeit 10:00

Ort: Amt für Straßen- und Verkehrswesen Fulda

Schillerstraße 8

36043 Fulda Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein

dürfen: (X) Ja ( ) NeinBieter und Ihre Bevollm?chtigtenAbschnitt VI:

Zusätzliche Informationen VI.1) Dauerauftrag: ( ) Ja (X) NeinVI.2)

Auftrag in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus

Gemeinschaftsmitteln finanziert wird: Ja ( ) Nein (X)VI.3) Sonstige

Informationen

Vergabekammer (? 104 GWB ):

Rechtsinstanz : Vergabekammer des Landes Hessen

bei dem Regierungspräsidium Darmstadt,

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt,

Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2,

Postfach, 64278 Darmstadt,

Tel: +49 (6151) 12 63 48 oder 12 0,

Fax: +49 (6151) 12 58 16 (normale Dienstzeiten),

Fax: +49 (6151) 12 68 34 (00:00 bis 24:00 Uhr)

Nachprüfstelle( ?31a VOB/A):

Hess. Landesamt für Sra?en- und Verkehrswesen,

Postfach 3227, 65022 Wiesbaden

Tel. 0611 366-0

Fax 0611 366-3435

nachr. HAD-Ref. : 269/6995

nachr. V-Nr/AKZ : A049508053-BVI.4)

Nachprüfungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren VI.4.1) Zuständige Stelle

für Nachprüfungsverfahren entfällt Zuständige Stelle für

Schlichtungsverfahren entf?lltVI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen

erhältlich sind Offizielle Bezeichnung: Amt für Straßen- und

Verkehrswesen Fulda Postanschrift: Schillerstraße 8 Ort: Fulda

Postleitzahl: 36043 Land: Deutschland Kontaktstelle(n) Bearbeiter:

Telefon: 0661/6005-213 Fax: 0661/6005-105 E-Mail:

post.asv-fulda@hsvv.hessen.de Internet-Adresse (URL): VI.5) Tag der

Absendung dieser Bekanntmachung:

09.09.2008 Anhang A - Sonstige Adressen und Kontaktstellen I) Adressen

und Kontaktstellen, bei denen nähere Auskünfte erhältlich sind II)

Adressen und Kontaktstellen, bei denen Verdingungs-/Ausschreibungs- und

ergänzende Unterlagen erhältlich sind (einschließlich Unterlagen für

den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)

III) Adressen und Kontaktstellen, an die Angebote/Teilnahmeanträge zu

senden sind

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen