DTAD

Ausschreibung - Abbruch 1200 m Fahrbahn; Abbruch Brückenüberbau in Neustadt an der Weinstraße (ID:8170634)

Auftragsdaten
Titel:
Abbruch 1200 m Fahrbahn; Abbruch Brückenüberbau
DTAD-ID:
8170634
Region:
67433 Neustadt an der Weinstraße
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
07.05.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Arbeiten umfassen im Wesentlichen folgende Leistungen - Abbruch 1200 m Fahrbahn; Abbruch Brückenüberbau 140 m²; Bohrpfähle DN 60 175 m; Spundwände 25m; Pflaster 420m²; Fahrbahn 1100 m²; Überbau Halbfertigteilplatten Beton C 35 / 45; 140 m² Stahl BST 500 22 to.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Tel.Nr. sowie E-Mailadresse

des Auftraggebers (Vergabestelle):

Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße,

Marktplatz 1, 67433 Neustadt an

der Weinstraße, Fon: 06321 855-297, Fax:

06321 855-219, E-Mail: vergabe@stadtnw.de.

b) Öffentliche Ausschreibung gem. VOB/A.

c) Kein elektronisches Vergabeverfahren.

d) Art des Auftrages: BW 6614

585 A. Abriss und Neubau des Brückenüberbaus

in der Talstraße/Ludwigstraße

und Seilerbahn in Neustadt an der Weinstraße - Brückenbau, Straßenbau, Leitungsbau.

e) Ort der Ausführung: 67433

Neustadt an der Weinstraße, Talstraße/

Ludwigstraße und Seilerbahn.

f) Art und

Umfang der Leistung: Die Arbeiten umfassen

im Wesentlichen folgende Leistungen -

Abbruch 1200 m Fahrbahn; Abbruch Brückenüberbau

140 m²; Bohrpfähle DN 60

175 m; Spundwände 25m; Pflaster 420m²; Fahrbahn 1100 m²; Überbau Halbfertigteilplatten

Beton C 35 / 45; 140 m²

Stahl BST 500 22 to.

g) Keine Planungsleistungen.

h) Aufteilung in Lose: nein.

i) Zeitpunkt zu dem die Bauleistung begonnen

werden soll; Dauer der Bauleistung: 23. KW 2013 - 09. KW 2014.

j) Nebenangebote: sind zugelassen.

k) Stelle, bei der

die Vergabeunterlagen angefordert oder

eingesehen werden können: Stadtverwaltung

Neustadt an der Weinstraße, Marktplatz

1, Rathaus, Zimmer 209, 67433

Neustadt an der Weinstraße, Fon: 06321

855-297, Fax: 06321 855-219, Mail: vergabe@stadt-nw.de.

l) Höhe und Bedingungen

für die Zahlung des Kostenbeitrages

für die Vergabeunterlagen: Betrag 35,00 .

Der Betrag wird in keinem Fall zurückerstattet.

Zahlungshinweise: Der Kostenbeitrag

ist zahlbar per Verrechnungsscheck

oder Überweisung auf das Konto 1503 bei

der Sparkasse Rhein-Haardt, BLZ 546

512 40. Zahlung nur bargeldlos! Anforderung

Zum Abruf der Vergabeunterlagen

senden Sie bitte den Zahlungsnachweis an

die unter k) genannte Stelle. Die Unterlagen

werden nur versandt, wenn dieser

Nachweis vorliegt. Mit der Zahlung erfolgt

nicht automatisch ein Abruf der Unterlagen.

n) Frist für den Eingang der Angebote:

siehe Tag der Angebotseröffnung unter

Punkt q).

o) Anschrift, an die die Angebote

zu richten sind: Stadtverwaltung Neustadt

an der Weinstraße, Marktplatz 1, 67433

Neustadt an der Weinstraße. Die Angebote

sind einzureichen in verschlossenem Umschlag,

versehen mit dem Kennwort: BW 6614 585 A .

q) Angaben zum Eröffnungstermin: 07.05.2013, 10:00 Uhr. Ort:

Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße,

Rathaus, Marktplatz 1 in 67433

Neustadt an der Weinstraße, Aufgang 3,

EG, Zimmer 1. Zugelassen sind Bieter und

deren Bevollmächtigte.

r) Geforderte Sicherheiten:

Sicherheit für Vertragserfüllung

5 % d. Auftragssumme. Sicherheit für

Mängelansprüche 3 % d. Auftragssumme

einschl. erteilter Nachträge.

u) Nachweise

zur Eignung: Der Bieter hat mit seinem Angebot

zum Nachweis seiner Fachkunde,

Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine

direkt abrufbare Eintragung in die allgemein

zugängliche Liste des Vereins für

Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.

(Präqualifizierungsverzeichnis) nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann

auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt

124 (Eigenerklärung zur Eignung)

erbracht werden. Hinweis: Soweit zuständige

Stellen Eigenerklärungen bestätigen,

sind von Bietern, deren Angebote in die engere

Wahl kommen, die entsprechenden

Bescheinigungen vorzulegen. Darüber hinaus

hat der Bieter zum Nachweis seiner

Fachkunde folgende Angaben gem. § 6

Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: Qualifikation

des zu benennenden Verantwortlichen

für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen

gem. MVAS 1999. Der Nachweis darf

nicht älter als 5 Jahre sein. Der Auftragnehmer

muss Mitglied einer Gütegemeinschaft

sein. Das Baustellen Fachpersonal

muss die Qualifikation durch einen SIVVSchein

nachweisen. Der Nachweis von vergleichbaren

Referenzobjekten ist zu erbringen.

v) Zuschlagsfrist/Bindefrist: 07. Juni 2013.

w) Zuständige Stelle zur Überprüfung

behaupteter Verstöße gegen die Vergabebestimmungen:

Vergabeprüfstelle,

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion,

Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen