DTAD

Ausschreibung - Abbruch eines eingeschossigen Schulcontainergebäudes in Neu-Anspach (ID:5931236)

Auftragsdaten
Titel:
Abbruch eines eingeschossigen Schulcontainergebäudes
DTAD-ID:
5931236
Region:
61267 Neu-Anspach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
14.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
16.03.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abbruch eines eingeschossigen Schulcontainergebäudes incl. der Fundamente und Entwässerungsleitungen. Bruttorauminhalt ca. 2.200 m³ Produktschlüssel (CPV): 45111100 Abbrucharbeiten 45214220 Bau von weiterführenden Schulen
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Fundamentierungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Abbrucharbeiten , Bau von weiterführenden Schulen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

HAD-Referenz-Nr.: 2018/441

Vergabenummer/Aktenzeichen: 014/2011

a) Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises

Straße:Ludwig-Erhard-Anlage 1-5

Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v.d.Höhe

Land:Deutschland

Telefon:06172-9991875

Fax:06172-9999824

Mail:ausschreibungen@hochtaunuskreis.de

digitale Adresse(URL):http://www.hochtaunuskreis.de

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

nein

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen, Pauschalvertrag

e) Ausführungsort: Adolf-Reichwein-Schule, Wiesenau 30, 61267 Neu-Anspach

NUTS-Code : DE718 Hochtaunuskreis

f) Art und Umfang der Leistung: Abbruch eines eingeschossigen Schulcontainergebäudes incl. der Fundamente und Entwässerungsleitungen. Bruttorauminhalt ca. 2.200 m³

Produktschlüssel (CPV):

45111100 Abbrucharbeiten

45214220 Bau von weiterführenden Schulen

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Abbruch eines Schulcontainergebäudes

h) Unterteilung in Lose: Nein

i) Ausführungsfrist:

Die angegebenen Ausführungsfristen sind, bis auf witterungsbedingte Unterbrechungen, verbindlich.

Beginn : 18.04.2011

Ende : 29.04.2011

j) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

Offizielle Bezeichnung:Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises

Straße:Ludwig-Erhard-Anlage 1-5

Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v.d.Höhe

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Schicklang

Telefon:06172-9991875

Fax:06172-9999824

Mail:ausschreibungen@hochtaunuskreis.de

digitale Adresse(URL):http://www.hochtaunuskreis.de

Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 14.03.2011

l) Kosten der Vergabeunterlagen: 15,00 Euro

Der Nachweis über die Entrichtung der Gebühr muß vor Eröffnung der Submission vorliegen. Die Schutzgebühr wird nicht erstattet.

Die Verdingungsunterlagen können ab 28.02.2011 bei der unter k) genannten Stelle unter Vorlage des Verrechnungschecks in Höhe von 15,00 angefordert bzw. abgeholt werden.

Zahlungsweise:nur Verrechnungsscheck

Empfänger :Hochtaunuskreis FB 10.80

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Vergabe-Nr. 014/2011, Adolf-Reichwein-Schule, Abbruch Schulcontainer

n) Frist für den Eingang der Angebote: 16.03.2011 10:00 Uhr

o) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter k)

p) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

q) Angebotseröffnung: 16.03.2011 10:00 Uhr

Ort: Der Kreisausschuß des Hochtaunuskreises

Ludwig-Erhard-Anlage 1 - 5

61352 Bad Homburg

Eingang Nr. 3, 3. OG, Zimmer 3.310

Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter oder Bevollmächtigte sind zugelassen.

r) Sicherheitsleistungen: Vom Auftragnehmer ist zu stellen: a) Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 % der Auftragssumme bis zur Schlussabnahme, b) Sicherheit für die Gewährleistung in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme ab Abnahme.

s) Zahlungsbedingungen: Zahlungsbedingungen gemäß Verdingungsunterlagen, Bietergemeinschaften gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

t)

u) Eignungsnachweise: Auf Anforderung sind Bescheinigungen und Referenzen sowie Nachweise für die Beurteilung der Eignung gemäß § 8 Nr. 3 Absatz 1 lit. a - f VOB/A vorzulegen. Andere, auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben können verlangt werden.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

Den Zuschlag erhält das unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte wirtschaftlichste Angebot.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

v) Zuschlags- und Bindefrist: 29.04.2011

w) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Bewerber oder Bieter können sich zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen an das Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle, Wilhelminenstraße 1-3, 64283 Darmstadt, Telefon 0 61 51 / 12 - 63 48 (normale Dienstzeit), Fax 0 61 51 / 12 - 58 16 (normale Dienstzeit) oder 06151/12-6834 (00:00 bis 24:00 Uhr), email: arno.jung@rpda.hessen.de wenden.

nachr. HAD-Ref. : 2018/441

nachr. V-Nr/AKZ : 014/2011

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen