DTAD

Ausschreibung - Abbruch- und Rohbauarbeiten. in Neustadt an der Weinstraße (ID:4307553)

Auftragsdaten
Titel:
Abbruch- und Rohbauarbeiten.
DTAD-ID:
4307553
Region:
67433 Neustadt an der Weinstraße
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.09.2009
Frist Angebotsabgabe:
20.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abbruch- und Rohbauarbeiten.
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Rohbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Bitumen, Asphalt, Aufzüge, Rolltreppen, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Maurerarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) J?dische Kultusgemeinde der Rheinpfalz K.d.?.R., Ludwigstraße 20, 67433

Neustadt/Weinstraße.

b) Öffentliche Ausschreibung gemäß ? 17 Abs. 1 VOB/A.

c) Abbruch- und Rohbauarbeiten.

d) Neubau einer Synagoge in Speyer, St.-

Guido-Stifts-Platz (ehem. St.-Guido-Kirche) am Weidenberg.

e) Die Arbeiten beinhalten

im wesentlichen folgende Lieferungen und Leistungen: 1400 cbm Abbruch

Kirchenchor (Gebäude Volumen); 55 cbm Abbruch Mauerwerksw?nde

11,5; 230 qm Abbruch Steinbelag Fußboden; 210 qm Abbruch PVC Boden; 100

qm Innenputz abschlagen; 50 Stück Leuchten ausbauen; 120 qm Asphaltdecke

entfernen; 76 qm Pflaster ausbauen; 80 qm Kopfsteinpflaster ausbauen; 15 cbm

Oberboden abtragen; 20 Stück Fenster ausbauen und zwischenlagern; 1 Stück

Abbruch Orgel und Holzempore; 300 qm Baugrubenaushub; 150 qm Berliner Verbau;

1700 qm Stahlrohrfassadenger?st; 300 cbm Stahlbeton Wände D = 24 cm,

teilweise gerundet; 60 cbm Stahlbeton Außenwände WU; 400 cbm StahlbetonmassivdeckenD = 22 cm; 1 Stück Stahlbetontreppenanlage mit Aufzugsschacht;

15 cbm Stützen, Unter- und Überzüge, Stürze; 600 qm KS-Mauerwerk D 24 cm;

150 qm KS Innenmauerwerk D 11,5 cm.

f) Aufteilung in Lose: ja.

g) Zweck der

Bauleistung: Neubau einer Synagoge in Speyer.

h) Ausführungszeitraum: Oktober 2009 - Februar 2010.

i) Auskunft zur Ausschreibung erteilt: Arch.- Büro Jacoby,

Frau Monika Finger, Falkensteiner Str. 77, 60322 Frankfurt/Main, Telefon:

069/9552 33-16, Fax 069/555601, E-Mail: A001jacoby@aol.com.

j) Die Angebotsunterlagen

können ab sofort bei Anschrift

i) angefordert werden. Die Auslieferung

erfolgt ab 21.9.2009. Zur Beschleunigung des Verfahrens kann die Anforderung

der Angebotsunterlagen per Telefax unter der Fax-Nr. 069/555 601 erfolgen. Eine

Wertung eingegangener Angebote kann jedoch nur erfolgen, wenn bis zum Submissionstermin

das Originalangebot im verschlossenen Umschlag vorliegt. Eine

Angebotsabgabe per Telefax ist nicht möglich. Anforderungen und Einsicht der

Vergabeunterlagen auf digitalem Weg ist nicht möglich. Ebenso können digitale

Angebote nicht angenommen werden. Postversand der Unterlagen erfolgt auf

eigenes Risiko. Der Versand einer Doppelfertigung der Ausschreibungsunterlagen

erfolgt gegen Begleichung von 25,00 EUR in bar als Schutzgebühr. Die für die

Verdingungsunterlagen gezahlte Schutzgebühr wird nicht zurückerstattet.

k) Ablauf

der Frist für die Einreichung der Angebote: 20.10.2009, 14.00 Uhr.

l) Anschrift

für die Angebotsabgabe: siehe i).

m) Die Angebote sind in Deutsch abzufassen.

n) Bei der Eröffnung der Angebote dürfen anwesend sein: Bieter und ihre durch

Vollmacht ausgewiesenen Beauftragten. Auf Verlangen hat sich der Bevollmächtigte

auszuweisen.

o) Angebotseröffnung: Dienstag, den 20.10.2009, 14.00 Uhr,

Arch.-Büro Prof. Alfred Jakoby, Frankfurt, Falkensteiner Str. 77.

p) Geforderte

Sicherheiten: Vertragserfüllungsbürgschaft i.H.v. 5 % der Bruttoauftragssumme,

Bürgschaft über M?ngelbeseitigungsanspr?che i.H.v. 5 % der Bruttoabrechnungssumme.

q) Zahlungsbedingungen: gem. Verdingungsunterlagen.

r) Rechtsform

von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter.

s) Geforderte Eignungsnachweise: Für die Ausführung der Leistungen

kommen nur solche Bewerber in Betracht, die nachweislich vergleichbare

Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der Bieter hat zum Nachweis seiner

Fachkunde bei Angebotsabgabe eine Referenzliste der in den vergangenen 5

Jahren durchgeführten vergleichbaren Leistungen vorzulegen. Der Bieter hat ferner

zum Nachweis der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen

gemäß ? 8 Nr. 3 (1) a - g VOB/A. Der Bieter hat eine Bescheinigung der

Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik

Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers

vorzulegen. Der Bieter hat auf Verlangen einen aktuellen Auszug

aus dem Gewerbezentralregister gem. ? 150 Abs.1 der Gewerbeordnung

vorzulegen. Der Auszug darf nicht älter sein als 3 Monate. Ausländische Bieter

haben auf Verlangen eine gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes

vorzulegen. Ein Angebot kann von der Wertung ausgeschlossen werden, wenn

der Auszug nicht rechtzeitig vorgelegt wird. Von der Teilnahme am Wettbewerb

dürfen Unternehmen ausgeschlossen werden - 1. über deren Vermögen das Insolvenzverfahren

oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt

wurde; 2. deren Unternehmen sich in Liquidation befinden. 3. Die nachweislich

eine schwere Verfehlung begangen haben, die ihre Zuverlässigkeit als

Bewerber in Frage stellt. 4. Die ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und

Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nicht ordnungsgemäß

erfüllt haben. 5. Die im Vergabeverfahren vorsätzlich unzutreffende Erklärungen

in Bezug auf ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben

haben. 6. Die sich nicht bei der Berufsgenossenschaft angemeldet haben.

t) Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 31.10.2009.

u) Zulässigkeit von

Änderungsvorschlägen oder Nebenangeboten: werden nicht zugelassen.

v)Nachpr?fstellen: Vergabepr?fstellen bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Trier, Referat 45, Willy-Brandt-Platz 5, 54290 Trier. Vergabekammer Rheinland-

Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft und Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau,

Stiftsstraße 9, 55166 Mainz.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen