DTAD

Ausschreibung - Abbruch- und Rückbauarbeiten in Walsrode (ID:10630112)

Übersicht
DTAD-ID:
10630112
Region:
29664 Walsrode
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Müllbehandlung, Recyclingdienste, Müllentsorgung
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Titel 10 - Abbruch- und Rückbauarbeiten: Wohnhaus (zweigeschossig, teilunterkellert), umbauter Raum ca. 1.700 m³; Kuhstall incl. unterirdischer Güllebehälter (eingeschossig, nicht...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
29.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Walsrode, Geschäftsbereich II - Abteilung
Stadtentwicklung, Lange Straße 22,
29664 Walsrode, Telefon +49 - (0)5161-977-240,
Fax: +49 - (0)5161-977-261, EMail:planung@stadt-walsrode.de, Internet: www.stadt-walsrode.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Titel 10 - Abbruch-
und Rückbauarbeiten: Wohnhaus
(zweigeschossig, teilunterkellert), umbauter
Raum ca. 1.700 m³; Kuhstall incl. unterirdischer
Güllebehälter (eingeschossig, nicht unterkellert),
umbauter Raum ca. 2.000 m³;
Alter Schweinestall incl. unterirdischer Güllebehälter
(eingeschossig, nicht unterkellert),
umbauter Raum ca. 1.200 m³; Hühnerstall,
Grundfläche 90 m²; Heuscheune,
umbauter Raum ca. 850 m³; Deputathaus
(eingeschossig, teilunterkellert), umbauter
Raum ca. 720 m³, Pferdestall mit Maschinenhalle
incl. unterirdischer Güllebehälter
(eingeschossig, nicht unterkellert), umbauter
Raum ca. 1.400 m³; Fahrsilo; 2 St. Dreikammerklärgruben;
Heizöl-Erdtank, Fassungsvermögen
10.000 l; Oberflächenbefestigung
aus Beton- / Naturstein einschl. der
Abfuhr und Entsorgung der gefährlichen
Abfälle sowie die auf Flächen des AG zu erfolgende
Bereitstellung zum Abtransport
der übrigen nicht gefährlichen Abfalle. Titel
20: Entsorgung nicht gefährlicher Abbruchmaterialien:
Entsorgung der im Titel 10 auf
Flächen des AG zum Abtransport bereitgestellten
Abbruchmaterialien bereits abgebrochener Gebäude.

Erfüllungsort:
Landkreis Heidekreis, Stadt Walsrode.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer: K 901-15-001Abb.

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden
nur elektronisch zur Verfügung gestellt. Ausschließlich
elektronischer Versand durch
subreport ELViS (Verlag Schawe GmbH,
51101 Köln) unter www.subreport-elvis.de
mit der ELViS-ID: E46368131 (Anforderung
der Unterlagen 15,00 ). Abgabe der
Unterlagen nur in schriftlicher Form!.

Ausschließlich elektronischer
Versand durch subreport ELViS
(Verlag Schawe GmbH,51101 Köln) unter
www.subreport-elvis.de mit der ELViS-ID:
E46368131 (Anforderung der Unterlagen15,00 ).

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Anschrift,
an die die Angebote zu richten sind:
Stadt Walsrode, Geschäftsbereich II - Abteilung
Stadtentwicklung, Lange Straße 22, D - 29664 Walsrode.

Angebotseröffnung
am 29.04.2015, um 11:00 Uhr.
Ort: Stadt Walsrode, Geschäftsbereich II -
Abteilung Stadtentwicklung, Lange Straße
22, D - 29664 Walsrode, Raum 4, Erdgeschoss.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: Abbruchund
Rückbau: Beginn 21. KW 2015. Abfuhr / Entsorgung: 30. KW 2015. Fertigstellung
oder Dauer der Leistungen: Abbruch- und
Rückbau: Ende 26. KW 2015. Abfuhr / Entsorgung: 34. KW 2015.

Bindefrist:
22.05.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte Unternehmen
führen den Nachweis der Eignung
durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen
e. V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf
gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass
diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung
für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben zum
Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung zur
Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind auf gesondertes Verlangen
die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert,
reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die
der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen
durch Vorlage der in der Eigenerklärung
zur Eignung genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in
die deutsche Sprache beizufügen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung ist erhältlich.
Erforderliche Fachkunde des Bieters:
Die erf. Fachkunde, welche vom Bieter
nachzuweisen ist. Alternativ hierzu werden
auch nachweislich gleichwertige Bescheinigungen
anerkannt. Arbeits- und Gesundheitsschutz:
Fachkunde gem. Fachkraft für
Arbeitssicherheit ; Eigenüberwachung durch
an gem. BGV A1 und ArbSchG.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Kommunalaufsicht
des Landkreises Heidekreis,
Vogteistraße 19, 29683 Bad Fallingbostel.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen