DTAD

Ausschreibung - Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten in Friedberg (ID:10021985)

Übersicht
DTAD-ID:
10021985
Region:
86316 Friedberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sondermülldienstleistungen, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Abbruch von Gebäuden sowie allgemeine Abbruch- und Erdbewegungsarbeiten , Abbrucharbeiten, Baureifmachung und Abräumung , Abbrucharbeiten , Asbestbeseitigung , Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle , Beseitigung von verseuchtem Boden
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Sanierung und Umnutzung Wittelsbacher Schloss Friedberg; Rückbau und Schadstoffbeseitigung. 1. Gewerk Ausschreibungs-Nr. 301. Rückbau und Schadstoffbeseitigung. Am Schloss Friedberg werden die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.10.2014
Frist Vergabeunterlagen:
18.11.2014
Frist Angebotsabgabe:
25.11.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Friedberg
Marienplatz 7
86316 Friedberg
Kontaktstelle: Stadt Friedberg, Baureferat
Herrn Haupt
Telefon: +49 8216002300
Fax: +49 8216002390
E-Mail: wsf@friedberg.de
http://friedberg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung und Umnutzung Wittelsbacher Schloss Friedberg; Rückbau und Schadstoffbeseitigung.
1. Gewerk Ausschreibungs-Nr. 301.
Rückbau und Schadstoffbeseitigung.
Am Schloss Friedberg werden die nichttragenden Bauteile, wie z. B. Bodenbeläge, Deckenbeläge, Deckenbekleidungen sowie vereinzelte Innenausbauten aus dem Bestand entfernt. Zusätzlich sind die auf den zu erhaltenden Wand- und Deckenbekleidungen gefundenen schadstoffhaltigen Beschichtungen zu entfernen. Des Weiteren sind die Schadstoffe des Bauwerks, die von anderen Auftragnehmern ausgebaut werden zu verwerten bzw. zu entsorgen. Im Rahmen der Umbau- und Rückbauarbeiten ist der ordnungsgemäße Ausbau und Umgang mit KMF-Produkten (gemäß TRGS 521), Baustoffen, die Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe PAK enthalten (Einhaltung von BGR 128 bzw. TRGS 551), sowie Baustoffen, die Polychlorierte Biphenyle PCB enthalten (gemäß PCB-Richtlinie) erforderlich. Vereinzelt sind Arbeiten mit asbesthaltigen Produkten gemäß TRGS 519 notwendig.
Die Ausführung erfolgt zu Beginn der Maßnahme als Entkernung und baubegleitend während der Abbruch- und Rohbauarbeiten.
Abfräsen im Trockenverfahren von alten Beschichtungen, grundsätzlich mit schwermetallhaltiger Farbe, an Wand und Decke ca. 11 065 m²,
Abbruch von Holzfenstern ca. 157 St.,
Abbruch Holztüren ca. 75 St.,
Abbruch von Mauerwerk unter Gewölben, nichttragend, ca. 21-80 cm dick, ca. 35 m³,
Abbruch von Schilfrohr-Putzdecken einschl. Holz-UK ca. 800 m²,
Abbruch von Natursteinbelägen und Bodenfliesen ca. 1 480 m²,
Abbruch von Bodenbelägen aus PVC, Lino, Textil ca. 1 000 m²,
Abbruch von Parkett und Holzbelägen ca. 420 m²,
Abbruch von schwimmende Estrichen ca. 2 280 m².
Verwertung und/oder Entsorgung von:
KMF ca. 40 t;
schwermetallhaltiger Farbe AI-AIII-Holz ca. 20 t,
A IV-Holz ca. 85 t;
gem. Bau- und Abbruchabfälle ca. 60 t,
MKW-haltige Bau- und Abbruchabfälle ca. 130 t,
asbesthaltige Produkte ca. 10 t,
Abbruch- und Bodenmaterial Z1.1 ca. 335 t,
Abbruch- und Bodenmaterial Z1.2 ca. 280 t,
Abbruch- und Bodenmaterial Z2 ca. 125 t;
teerfreie Gussasphaltestriche ca. 70 t.

CPV-Codes: 45110000, 45111000, 45111100, 90522200, 90513000, 90650000

Erfüllungsort:
Schloßstraße 21,86316 Friedberg.
Nuts-Code: DE275

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
341840-2014

Aktenzeichen:
WSF_VE 301

Vergabeunterlagen:
Preis: 90 EUR
Verrechnungsscheck.
Empfänger: Stadt Friedberg.
Vergabeunterlagen WSF_VE 301.

Termine & Fristen
Unterlagen:
18.11.2014

Angebotsfrist:
25.11.2014 - 10:30 Uhr

Ausführungsfrist:
03.03.2015 - 03.06.2016

Bindefrist:
15.02.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
25.11.2014 - 10:30

Ort
Stadt Friedberg, Marienplatz 1, 86316 Friedberg, 1. OG, Sitzungssaal.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen
Bieter und deren Bevollmächtigte.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Mit dem Angebot sind alle nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise einzureichen:
— die Eintragung in das Berufsregister seines Sitzes oder Wohnsitzes sowie Angaben,
— ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung bestätigt wurde,
— ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,
— dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
— dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,
— dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.
Hinweis: Eigenerklärungen sind ausreichend. Diese sind von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen. Sollten die Erklärungen oder Nachweise auch innerhalb einer Nachfrist von 6 Kalendertagen durch den Bieter nicht vorgelegt werden, ist das Angebot auszuschließen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Mit dem Angebot sind alle nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise einzureichen:
— Den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
Hinweis: Eigenerklärungen sind ausreichend. Diese sind von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen. Sollten die Erklärungen oder Nachweise auch innerhalb einer Nachfrist von 6 Kalendertagen durch den Bieter nicht vorgelegt werden, ist das Angebot auszuschließen.

Technische Leistungsfähigkeit
Mit dem Angebot sind alle nachfolgend genannten Erklärungen und Nachweise einzureichen:
— Die Ausführung von Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
— Die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal.
Hinweis: Eigenerklärungen sind ausreichend. Diese sind von den Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, durch entsprechende Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen. Sollten die Erklärungen oder Nachweise auch innerhalb einer Nachfrist von 6 Kalendertagen durch den Bieter nicht vorgelegt werden, ist das Angebot auszuschließen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
15.04.2014
Verfahren zur Vor-Information
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen