DTAD

Ausschreibung - Abbrucharbeiten in München (ID:11103396)

Übersicht
DTAD-ID:
11103396
Region:
80336 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Installation von Aufzügen, Rolltreppen, Müllentsorgung, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Aufzüge, Rolltreppen, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Putzarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Abbrucharbeiten in einem sechsgeschossigen Gebäude mit Kellergeschoss, beengte Innenstadtlage mit einer sehr geringen BE-Fläche im öffentlichen Raum. Gesamtmassen: Gewerk Abbrucharbeiten: ca....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
28.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
14.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
IN VIA München e. V., Katholischer Ver-
band für Mädchen- und Frauensozialarbeit,
Submissionsbüro, Goethestraße 12/VI, 80336 München,
Telefon: 0 89/28 28 24, Fax: 0 89/28 84 13,
E-Mail: vergabestelle@invia-muenchen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
IN VIA Marienherberge, Umbau, Aufstockung und Generalsanierung
eines bestehenden Jugendwohnheims,
Goethestraße 9, 80336 München
Abbrucharbeiten in einem sechsgeschossigen Gebäude
mit Kellergeschoss, beengte Innenstadtlage mit einer
sehr geringen BE-Fläche im öffentlichen Raum.
Gesamtmassen:
Gewerk Abbrucharbeiten:
ca. 165 m² Abbruch und Entsorgung nichttragende
Innenwände verputzt
ca. 2 250 m² Abbruch und Entsorgung Innenputz
ca. 305 m² Abbruch und Entsorgung Gipskarton-
Ständerwände
ca 110 Stück Abbruch und Entsorgung Innentüren
ca. 1 200 m² Abbruch Bodenbeläge
Abbruch zweier sechsgeschossiger dreizügiger Kamine
Abbruch einer sechsgeschossigen Aufzugsanlage mit
Türen
Teilabbruch der Elektro-, Sanitär- und Heizungsinstallationen
im gesamten Gebäude

Erfüllungsort:
IN VIA Marienherberge, Umbau, Aufstockung und Generalsanierung
eines bestehenden Jugendwohnheims
Ort der Ausführung: Goethestraße 9, 80336 München

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr: IV-MH-2015-0001

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Schriftlich bis 28. August 2015 bei IN VIA München
e. V., Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit,
Submissionsbüro, Goethestraße 12/VI,
80336 München, Telefon: 0 89/28 28 24, Fax: 0 89/
28 84 13, E-Mail: vergabestelle@invia-muenchen.de
Versand der Unterlagen ab 31. August 2015
Die Verdingungsunterlagen werden nur gegen Vorlage
eines Verrechnungsschecks beim Submissionsbüro
(Anschrift siehe oben) versandt.
Der Scheck ist auszustellen auf:
IN VIA München e. V. - Vergabestelle Marienherberge
Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen: 25 j
Erstattung: Nein

Termine & Fristen
Unterlagen:
28.08.2015

Angebotsfrist:
ngebotseröffnung:
Montag, 14. September 2015, 10 Uhr
Anschrift siehe

a) Bei Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein:
Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
5. Oktober 2015 bis 18. Dezember 2015

Bindefrist:
Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
Der/die Bieter/-in ist bis zum 9. Oktober 2015 an sein/
ihr Angebot gebunden.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten:
Vertragserfüllungs- und Mängelansprüchesicherheit in
Höhe von 5 % der Auftragssumme.
Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 % der Abrechnungssumme
inkl. der Nachträge.

Geforderte Nachweise:
Geforderte Eignungsnachweise:
Nachweise zur Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen
Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis
der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen.
Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen Nachunternehmen
abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen
(auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der Eigenerklärung zur Eignung
genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich und liegt den Vergabeunterlagen bei.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Landesbaudirektion
an der Autobahndirektion Nordbayern, Dienstort
München, Sachgebiet H32- Hochbau Bund Zivil, Sophienstraße
6, 80333 München

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen