DTAD

Ausschreibung - Abbrucharbeiten in Burgheim (ID:10418729)

Übersicht
DTAD-ID:
10418729
Region:
86666 Burgheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Sonstige Möbel, Einrichtung, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Allgemeine Merkmale der baul. Anlage, Art der Leistung: Neugestaltung der Ortsmitte Straß Umfang: Abbruch von ca. 6 000 m² Beläge, Mauerwerk, Einbauten Erdarbeiten/Bodenaushub auf ca. - 0,60...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Marktgemeinde Burgheim,
Marktplatz 13,
86666 Burgheim,
Telefon: 0 84 32/94 12-15,
Fax: 0 84 32/94 12-22

Planer:
terra.nova landschaftsarchitektur,
Freibadstraße 15 Rgb,
81543 München,
Telefon: 0 89/62 48 92 42, Fax: 0 89/62 48 92 43

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neugestaltung der Ortsmitte Straß
Umfang:
Abbruch von ca. 6 000 m² Beläge, Mauerwerk, Einbauten
Erdarbeiten/Bodenaushub auf ca. - 0,60 m zur GOK
ca. 2 300 m² Platz- und Wegeflächen aus Naturstein ungebunden
ca. 500 m² Platz- und Wegeflächen aus Naturstein gebunden
ca. 130 m² Platz- und Wegeflächen aus Betonstein ungebunden
ca. 100 m² Wegeflächen wassergebundener Belag
ca. 1200 m² Fahrbahnflächen aus Asphalt
ca. 150 lfdm. Treppenanlage aus Naturstein
ca. 35 m² Brunnenanlage/Fontänenfeld mit Beleuchtung
ca. 800 m² Grünfläche mit Rasenansaat
ca. 2 000 m² Grünfläche mit Staudenbepflanzung
ca. 18 Baum-Neupflanzungen
Entwässerungsrinnen, Straßenabläufe inkl. Anschlüsse, Straßenbeleuchtung
Allgemeine Ausstattungen (Bänke, Abfallbehälter, Fahrradständer, Beschilderungen)

Erfüllungsort:
86666 Burgheim/Straß

Lose:
nein

Planungsleistungen:
Ja,
(Werkstattzeichnungen für Teilleistungen)

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen bei
bei: (vorab via Fax)
terra.nova landschaftsarchitektur,
Freibadstraße 15 Rgb,
81543 München,
Telefon: 0 89/62 48 92 42, Fax: 0 89/62 48 92 43
Frühester Versand der Unterlagen: 27. Februar 2015
Anforderungsschluss 16. März 2015 (Posteingang/Ausschlussfrist)
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in
Papier:
Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
inkl. Datenträger mit Planunterlagen gilt:
Höhe des Entgelts: 120 j
Zahlungsweise: Verrechnungsscheck in Höhe von 120 j
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden,
wenn
der Verrechnungsscheck der Anforderung beiliegt.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet
Einreichungsfrist: 20. März 2015 um 10.30 Uhr
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Marktgemeinde Burgheim,
Marktplatz 13,
86666 Burgheim

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.02.2015

Angebotsfrist:
20. März 2015 um 10.30 Uhr (=Einreichungsfrist)
Marktgemeinde Burgheim,
Donauwörther Straße 2,
86666 Burgheim, Zimmer: Sitzungssaal im Bürgerhaus (Eingang OG)

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: KW 18/2015
Fertigstellung der Leistungen bis: KW 19/2016

Bindefrist:
18. April 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 v. H. der
Auftragssumme,
Mängelansprüchebürgschaft in Höhe von 3 v. H. der
Auftragssumme einschl. Nachträge für 4 Jahre.
Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Zahlung:
Nach VOB/B

Geforderte Nachweise:
Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis der
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche
Liste des Vereins für Präqualifikation von
Bauuntemehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
nachzuweisen.
Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen
gem. Formblatt Eigenerklärung zur Eignung-
124 erbracht werden.
Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen
bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere
Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen
vorzulegen.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen:
Vorlage von Referenzen, welche nach Art und Umfang
mit der auszuführenden Leistung vergleichbar sind
und innerhalb der letzten drei Jahre ausgeführt wurden.
Weiter ist der Nachweis erforderlich, dass die ortsüblichen
Tariflöhne bezahlt werden.
Nachweis der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
gem. § 8 Nr. 3(1) Buchstabe a-f VOB/A;
Bescheinigung der Berufsgenossenschaft, Bieter, die
nicht ihren Sitz in der BRD haben, haben eine Bescheinigung
des zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.
Auszug aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter
als drei Monate); Beurkundung nach RAL-GZ 961
o. Prüfbericht zur Erstprüfung nach RAL-GZ 961 für
Entwässerungskanalarbeiten sowie Inspektion, Reinigung
u. Dichtheitsprüfung; Nachweis DVGW-Zulassung
(W); ausgefüllte Formblätter zur Preisermittlung
EFB Preis 1a-2; gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung
des Finanzamtes und der Krankenkasse; Nachweis
der Haftpflichtversicherung; Freistellungsbescheinigung
zum Steuerabzug § 48 EStG; Erklärung,
dass der Bewerber in den letzten zwei Jahren nicht
gem. § 21 Abs. 1 SchwarzArbG oder § 6 AEntG mit einer
Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer
Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer
Geldbuße von mehr als 2 500 j belegt worden ist.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A) VOB-Stelle bei der
Regierung von Oberbayern, Maximilianstraße 39,
80538 München
München, den 6. Februar 2015 Markt Burgheim

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen