DTAD

Ausschreibung - Abfalltransport in Waldfriede (ID:2469407)

Auftragsdaten
Titel:
Abfalltransport
DTAD-ID:
2469407
Region:
55765 Waldfriede
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.02.2008
Frist Vergabeunterlagen:
11.04.2008
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Los 1: Einsammlung von kommunalem Altpapier über B?ndelsammlungen in den Gemeinden des Landkreises Birkenfeld und Transport zur ?bergabestelle. Die Vorhaltung und der Betrieb einer ?bergabestelle im Landkreis Birkenfeld ist im Leistungsumfang des Loses 1 enthalten. Los 2: Verwertung des im Rahmen der Leistungserbringung von Los 1 eingesammelten Altpapiers (inkl. aller erforderlichen Nebentätigkeiten wie z. B. Transport, Aufbereitung/Sortierung/ Konditionierung und Reststoffentsorgung) sowie die Containergestellung auf der ?bergabestelle. Gestellung einer 40 m? Mulde dem Abfallwirtschaftszentrum Reibertsbach zur Sammlung des dort anfallenden Altpapiers sowie Leerung auf Abruf. Los 3: Durchführung der Problemstoffsammlung sowie die Entsorgung der erfassten Problemstoffe.
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Altpapiersammlung , Beseitigung von kommunalem Müll , Dienstleistungen im Zusammenhang mit radioaktiven, giftigen, medizinischen und gefährlichen Abfällen , Müllsammlung , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  57140-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
EGB Entsorgungsgesellschaft Landkreis Birkenfeld mbH, Schlossallee 9, z. Hd. von Herr Geschäftsführer Norbert R?hrig, D-55765 Birkenfeld. Tel. (49) (0)67 82-99 89 11. E-Mail: norbert.roehrig@egb-bir.de. Fax (49) (0)67 82-99 89 44. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.egb-bir.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Abfallwirtschaft. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Einsammlung und Verwertung von kommunalem Altpapier aus der B?ndelsammlung sowie Erfassung und Entsorgung von Problemstoffen aus dem Landkreis Birkenfeld.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: Landkreis Birkenfeld.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Los 1: Einsammlung von kommunalem Altpapier über B?ndelsammlungen in den Gemeinden des Landkreises Birkenfeld und Transport zur ?bergabestelle. Die Vorhaltung und der Betrieb einer ?bergabestelle im Landkreis Birkenfeld ist im Leistungsumfang des Loses 1 enthalten. Los 2: Verwertung des im Rahmen der Leistungserbringung von Los 1 eingesammelten Altpapiers (inkl. aller erforderlichen Nebentätigkeiten wie z. B. Transport, Aufbereitung/Sortierung/ Konditionierung und Reststoffentsorgung) sowie die Containergestellung auf der ?bergabestelle. Gestellung einer 40 m? Mulde dem Abfallwirtschaftszentrum Reibertsbach zur Sammlung des dort anfallenden Altpapiers sowie Leerung auf Abruf. Los 3: Durchführung der Problemstoffsammlung sowie die Entsorgung der erfassten Problemstoffe.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
90121200, 90121140, 90121130, 90121320, 90122000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für alle Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Los 1: Sammlung von ca. 7 500 Mg/a Altpapier; Los 2: Entsorgung von ca. 7 500 Mg/a Altpapier; Los 3: Sammlung und Entsorgung von ca. 115 Mg/a Problemm?ll.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Los 1: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2015 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr. Los 2: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2011 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr. Los 3: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2015 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Einsammlung von Altpapier im Landkreis Birkenfeld 1) KURZE BESCHREIBUNG: Einsammlung von kommunalem Altpapier über B?ndelsammlungen in den Gemeinden des Landkreises Birkenfeld und Transport zur ?bergabestelle. Die Vorhaltung und der Betrieb einer ?bergabestelle im Landkreis Birkenfeld ist im Leistungsumfang des Loses 1 enthalten. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90121200, 90121140, 90121130, 90121320. 3) MENGE ODER UMFANG: Einsammlung von ca. 7 500 Mg/a Altpapier. Vorhaltung und Betrieb einer ?bergabestelle im Landkreis Birkenfeld. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2015. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2015 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Verwertung von Altpapier aus dem Landkreis Birkenfeld 1) KURZE BESCHREIBUNG: Verwertung des im Rahmen der Leistungserbringung von Los 1 eingesammelten Altpapiers (inkl. aller erforderlichen Nebentätigkeiten wie z. B. Transport, Aufbereitung/Sortierung/ Konditionierung und Reststoffentsorgung). Gestellung einer 40 m? Mulde auf dem AWZ Reibertsbach zur Sammlung des dort anfallenden Altpapiers sowie Leerung auf Abruf. Containergestellung auf der ?bergabestelle des Bestbieters von Los 1 sowie deren Leerung auf Abruf. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90121200, 90121140, 90121130, 90121320. 3) MENGE ODER UMFANG: Verwertung von ca. 7 500 Mg/a Altpapier. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2011. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2011 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Einsammlung und Entsorgung von Problemabf?llen aus dem Landkreis Birkenfeld 1) KURZE BESCHREIBUNG: Durchführung der Problemstoffsammlung sowie die Entsorgung der erfassten Problemstoffe. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90121200, 90121130, 90121320, 90122000. 3) MENGE ODER UMFANG: Einsammlung und Entsorgung von ca. 115 Mg/a Problemabf?llen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2015. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Vertragslaufzeit 1.1.2009?31.12.2015 mit zweimaliger einseitiger Verl?ngerungsoption des Auftraggebers um jeweils ein Jahr. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserf?llungs- und Gewährleistungsbürgschaft. Die Höhe der Bürgschaft für die Lose 1 und 2 betr?gt je 5 % der auf der Grundlage des Angebots des Auftragnehmers gesch?tzten Netto-Auftragssumme für die ersten zwei Vertragsjahre. Die Höhe der Bürgschaft für das Los 3 betr?gt 5 % der auf der Grundlage des Angebots des Auftragnehmers gesch?tzten Netto-Auftragssumme für sieben Vertragsjahre.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Vergütung erfolgt monatlich auf der Grundlage der angebotenen Entgelte.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Keine Vorgabe bezüglich der Rechtsform. Erforderlich sind eine plausible Aufgabenteilung, die gesamtschuldnerische Haftung der einzelnen Unternehmen sowie die Angabe eines bevollmächtigten Vertreters. Bieter, die sich mehrfach - sei es als einzelnes Unternehmen, Mitlgied einer Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer - an diesem Vergabeverfahren beteiligen, können wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die Eignung ist für jeden Bieter, jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft sowie für jeden Nachunternehmer gesondert schriftlich nachzuweisen. Die nachfolgenden Nachweise und Erklärungen sind daher von jedem Bieter, jedem Mitglied einer Bietergemeinschaft sowie jedem Nachunternehmer vorzulegen. Bieter, die sich mehrfach - sei es als einzelnes Unternehmern, Mitglied einer Bietergemeinschaft oder Nachunternehmer - an diesem Vergabeverfahren beteiligen, können wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden. Der Auftraggeber behält sich vor, bis zum Abschluss der Angebotswertung unvollständige bzw. fehlende Nachweise und Unterlagen nachzufordern. Vorstehende Vorgaben finden auch bei der Vorlage von Eignungsnachweisen gemäß Zif. III.2.2) (Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit) und III.2.3) (Technische Leistungsfähigkeit) Anwendung. 2.1.1 Handelsregisterauszug (bei GmbH & Co. KG auch von der Komplement?t-GmbH) 2.1.2 Polizeiliches Führungszeugnis alle Geschäftsführer/Betriebsinhaber Das Ausstellungsdatum der o.g. Dokumente darf nicht vor dem 1.10.2007 liegen. Können obige Bescheinigungen von ausländischen Unternehmen nicht beschafft werden, so sind gleichwertige Nachweise beizufügen. Die Gleichwertigkeit ist vom Bieter nachzuweisen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 2.2.1.Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes; 2.2.2 Unbedenklichkeitsbescheinigung des Sozialversicherungstr?gers; 2.2.3 Nachweis der Zugehörigkeit zu einer Berufsgenossenschaft; 2.2.4 schriftliche Zusage des Kreditinstituts/Kreditversicherers hinsichtlich der Erteilung der im Auftragsfall erforderlichen Bürgschaft. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Das Ausstellungsdatum der unter Ziffer 2.2.1. bis 2.2.4 genannten Dokumente darf nicht vor dem 1.10.2007 liegen. Die unter Ziffer 2.2.4 genannte schriftliche Zusage des Kreditinstituts hinsichtlich der Erteilung der erforderlichen Bürgschaft muss lediglich für den Bieter, den/die Bietergemeinschaft nicht aber für Nachunternehmer vorgelegt werden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb nach ? 52 Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabeg?ltig,(ohne Bindung an eine bestimmte Tätigkeit bzw. einen bestimmten Standort).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Entgelt, unter Berücksichtigung der Preisgleitklausel sowie der optionalen Leistungen entsprechend den Vorgaben der Verdingungsunterlagen. Gewichtung: 90. 2. Entlohnung der Mitarbeiter des Bieters. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
11.4.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 30 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Verrechnungsscheck, welcher der Anforderung beizulegen ist. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 21.4.2008 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.7.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. (49) (0)61 31-16 22 34. Fax (49) (0)61 31-16 21 13.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. (49) (0)61 31-16 22 34. Fax (49) (0)61 31-16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
26.2.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen