DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Abflussrohre in Berlin (ID:13777654)


DTAD-ID:
13777654
Region:
10785 Berlin
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Grundmetalle, zugehörige Erzeugnisse, Rohre, zugehörige Artikel, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
CPV-Codes:
Abflussrohre , Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen) , Hauptwasserleitungen , Verrohrungen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.02.2018
Frist Angebotsabgabe:
20.03.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Berlin: Abflussrohre
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
degewo Nord Wohnungsgesellschaft mbH
Potsdamer Str. 60
Berlin
10785
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf – Vergabe
E-Mail: ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.degewo.de
degewo City Wohnungsgesellschaft mbH
Potsdamer Str. 60
Berlin
10785
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf – Vergabe
E-Mail: ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.degewo.de
degewo Süd Wohnungsgesellschaft mbH
Potsdamer Str. 60
Berlin
10785
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf – Vergabe
E-Mail: ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.degewo.de
degewo Köpenicker Wohnungsgesellschaft mbH
Potsdamer Str. 60
Berlin
10785
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf – Vergabe
E-Mail: ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.degewo.de
degewo Marzahner Wohnungsgesellschaft mbH in Berlin
Mehrower Allee 52
Berlin
12687
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf – Vergabe
E-Mail: ausschreibung@degewo.de
Fax: +49 3026485-1805
NUTS-Code: DE3
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.degewo.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
VERA-Rahmenvertrag Rohrreinigungsarbeiten
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

CPV-Codes:
44162300

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Los 1 KuZ Nord

Kurze Beschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
44000000
44161200
44164200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.06.2018
Ende: 31.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Das Los 1 – KuZ Nord umfasst ein Gebiet mit ca. 9 000 Wohnungen.
Hier wurden im Jahr 2017 Rohrreinigungen im Wert von ca. 140 000 EUR netto beauftragt.

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Los 2 KuZ City

Kurze Beschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
44000000
44161200
44164200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.06.2018
Ende: 31.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Das Los 2 – KuZ City umfasst ein Gebiet mit ca. 11 600 Wohnungen.
Hier wurden im Jahr 2017 Rohrreinigungen im Wert von ca. 179 000 EUR netto beauftragt.

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Los 3 KuZ Süd

Kurze Beschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
44000000
44161200
44164200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.06.2018
Ende: 31.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Das Los 3 – KuZ Süd umfasst ein Gebiet mit ca. 15 000 Wohnungen.
Hier wurden im Jahr 2017 Rohrreinigungen im Wert von ca. 217 000 EUR netto beauftragt.

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Los 4 KuZ Köpenick

Kurze Beschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
44000000
44161200
44164200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.06.2018
Ende: 31.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Das Los 4 – KuZ Köpenick umfasst ein Gebiet mit ca. 14 100 Wohnungen.
Hier wurden im Jahr 2017 Rohrreinigungen im Wert von ca. 125 000 EUR netto beauftragt.

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Los 5 KuZ Marzahn

Kurze Beschreibung:
Bei der ausgeschriebenen Leistung handelt es sich um Leistungen im Gewerk Rohrreinigung in Wohnungen, Kellern und Außenanlagen. Der Umfang reicht dabei von verstopften Waschtischen bis zur kompletten Reinigung von Grundleitungen. Diese Leistungen erfolgen im bewohnten und unbewohnten Zustand. Der Zeitpunkt für die Erbringung der Leistung reicht von kurzfristig (zum Beispiel Verstopfungen in der Abwasserleitung einer Wohnung) bis zu einer Woche (z. B. vorbeugende Reinigung von Fallsträngen in einem Gebäude mit 11 Geschossen). Der Einzelauftragswert ist auf max. 5 000 EUR netto begrenzt.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
44000000
44161200
44164200

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung
Berlin

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.06.2018
Ende: 31.05.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der AG kann den Vertrag dreimal durch eine schriftliche Erklärung, die dem AN spätestens einen Monat vor dem jeweiligen Vertragsende zugehen muss, um ein Jahr verlängern.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Das Los 5 – KuZ Marzahn umfasst ein Gebiet mit ca. 18 400 Wohnungen.
Hier wurden im Jahr 2017 Rohrreinigungen im Wert von ca. 115 000 EUR netto beauftragt.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
56280-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 026-056280

Aktenzeichen:
AEV-RR-2018

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.03.2018

Ausführungsfrist:
31.05.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Folgende Angaben sind in dem von der Vergabestelle vorgegebenen Bieterbogen incl. Anlagen zu machen:
1. Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben (Bieterbogen – Anlage 1);
2. Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Anmeldung und Erfüllung der Verpflichtung zur Entrichtung der gesetzlichen Beiträge bei der/den Krankenkasse(n) (Bieterbogen – Anlage 2);
3. Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Eintragung und Erfüllung der Verpflichtung zur Entrichtung der gesetzlichen Beiträge bei der Berufsgenossenschaft (Bieterbogen – Anlage 3).
Werden anstelle von Eigenerklärungen Unbedenklichkeitsbescheinigungen der zuständigen Stellen eingereicht und ist in diesen keine Gültigkeitsdauer angegeben, dürfen die Bescheinigungen am Tag des Schlusstermins für den Eingang der Angebote nicht älter als ein Jahr sein.
Hinweis: Eingereichte Eigenerklärungen zu Nr. 1 (Steuern und Abgaben) und Nr. 3 (Berufsgenossenschaft) sind durch den Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, vor Zuschlagserteilung nach Aufforderung durch die Vergabestelle kurzfristig durch Vorlage entsprechender Bescheinigungen der zuständigen Stellen zu bestätigen.
Ersatzweise für vorgenannte Bescheinigungen/Erklärungen:
Kopie der am Tag des Schlusstermins für den Eingang der Angebote gültigen
— ULV-Eintragung bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin oder,
— ULV-Eintragung bei der Auftragsberatungsstelle Brandenburg oder Sachsen oder Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern oder ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen sowie eine Bescheinigung des zuständigen Versicherungsträgers, jeweils in deutscher Sprache.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Folgende Angaben sind in dem von der Vergabestelle vorgegebenen Bieterbogen incl. Anlagen zu machen:
1. Erklärung über die Anzahl der in den letzten 3 Kalenderjahren (2015-2017) pro Jahr jahresdurchschnittlich und aktuell (Stand: Februar 2018) beschäftigten Arbeitskräfte (aufgeschlüsselt in Angestellte und gewerbliche Mitarbeiter) (Bieterbogen, Pkt. 6);
2. Referenzliste über a) erfolgreich beendete ähnliche Vertragsverhältnisse, insbesondere Rohrreinigung, in vergleichbarer Größenordnung während der letzten 5 Kalenderjahre (2013 -2017) oder b) über laufende Vertragsverhältnisse, insbesondere Rahmenverträge für Rohrreinigung in vergleichbarer Größenordnung, die mindestens seit zwei Jahren erfolgreich ausgeführt werden jeweils mit Angabe der Projekte, der Auftraggeber (mit Ansprechpartner, Adresse und Tel.-Nr.) und Angaben zu Art und Umfang der Leistung, Auftragswert und Leistungszeitraum (Bieterbogen – Anlage 5);
3. Eigenerklärung, dass das Unternehmen in ein Installateurverzeichnis eines Wasser-Versorgungsunternehmens aktuell gültig eingetragen ist (Bieterbogen – Anlage 6).
Im Auftragsfall ist die Eintragung beim örtlich zuständigen (Berlin) Netzbetreiber nachzuweisen.
4. Eigenerklärung, dass ein 24-Stunden-Notdienst an 365 Tagen im Jahr verfügbar ist (Bieterbogen – Anlage 7);
5. Eigenerklärung über die dem Unternehmen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung wie Hochdruckspül- und Saugwagen, elektro- und hydrodynamische Kettenschleuder, Anlagentechnik zur Wasserdichtheitsprüfung nach DIN EN 1610 und DIN EN 805 und Anlagentechnik zur TV-Inspektion (Bieterbogen – Anlage 8).

Sonstiges
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.meinauftrag.rib.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.meinauftrag.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH

Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Mit Angebotsabgabe sind Erklärungen zur Frauenförderung sowie zur Einhaltung des Mindestlohnes abzugeben.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 5
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20.03.2018
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22.06.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20.03.2018
Ortszeit: 11:00
Ort:
Degewo AG, Potsdamer Str. 60, 10785 Berlin, 3. Etage, Raum 306.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zusätzliche Angaben

1. Zu Ziff. I.3): Die Vergabeunterlagen stehen auch unter www.berlin.de/vergabeplattform/veroeffentlichungen/bekanntmachungen/
Zur Verfügung. Es werden keine Vergabeunterlagen in Papierfassung versendet.
2. Fragen zu dieser Ausschreibung sind nur schriftlich und nur an die degewo AG gerichtet per Fax oder E-Mail oder über die Vergabeplattform (bei elektronischen Versand) einzureichen. Sie werden nur beantwortet, wenn Sie dort bis zum 9.3.2018 eingehen.
Die Antworten sind für alle interessierten Unternehmen in anonymisierter Form unter www.meinauftrag.rib.de abrufbar. Die interessierten Unternehmen haben sich eigenverantwortlich über Aktualisierungen zu informieren.
Bei Rahmenverträgen (Versand elektronisch):
3. Zuschlagslimitierung auf 2 Lose:
Unter Berücksichtigung der Prämisse, dass max. 2 Lose pro Bieter vergeben wird, wird diejenige Kombination von Angeboten für die Zuschlagserteilung ausgewählt, die insgesamt für den Auftraggeber am wirtschaftlichsten ist.
4. Alle geforderten Angaben zum Nachweis der Eignung sind in dem von der Vergabestelle vorgegebenen Bieterbogen und seinen Anlagen zu machen. Er ist von Bieter ausgefüllt und unterschrieben dem Angebot beizufügen. Das Formblatt für den Bieterbogen incl. Anlagen liegt den Vergabeunterlagen bei.
5. Angebote und deren Anlagen sind in deutscher Sprache zu verfassen und vorzulegen.
6. Mehrfachangebote können auch unter Berücksichtigung der jeweiligen Unterauftragnehmer bei Vorliegen einer Wettbewerbsverzerrung zum Ausschluss führen.
7. Rechtsform Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter;
Vorlage mit dem Angebot:
a) Eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung, dass die Mitglieder gesamtschuldnerisch haften;
b) Eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft unterschriebene Vollmacht für einen Vertreter, der legitimiert ist, für die Bietergemeinschaft das Vergabeverfahren durchzuführen.
8. Geforderte Nachweise sind auch von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft einzureichen. Dies gilt auch für Unterauftragnehmer, wenn sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Unterauftragnehmers bedient. Soweit sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Unterauftragnehmers bedient, ist mit dem Angebot eine Erklärung des Unterauftragnehmers einzureichen, dass er dem Bieter im Auftragsfall seine Ressourcen zur Verfügung stellen wird. Die Vorgaben für Unterauftragnehmer gelten genauso für verbundene Unternehmen.
9. Die Vergabestelle behält sich vor, Nachweise und Erklärungen nachzufordern.
10. Der Auftraggeber wird für den Bieter/die Mitglieder der Bietergemeinschaft, auf dessen/deren Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, vor Zuschlagserteilung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gem. § 150a GewO beim Bundesamt für Justiz anfordern und auf dieser Basis die Eignungsprognose verifizieren. Im Falle einer negativen Eignungsprognose kann der Zuschlag auf das Angebot des Bieters/der Bietergemeinschaft nicht erteilt werden.
11. Der Auftraggeber behält sich vor, vor Zuschlagserteilung vom Bieter, auf dessen Angebot der Zuschlag erteilt werden soll, die Vorlage einer Bankerklärung zu fordern und diese in die Zuschlagsentscheidung einzubeziehen.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber der Vergabestelle binnen 10 Kalendertagen zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB). Bei Verstößen, die aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind, hat die Rüge gegenüber der Vergabestelle bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist zu erfolgen (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 und 3 GWB).
Teilt die Vergabestelle mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann nur innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der oben genannten Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§§ 160 Abs. 3 Nr. 4, 161 Abs. 1 GWB).
Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Nachprüfungsantrag der Vergabestelle erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB).
Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronisch) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 2 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 309013-8316
Fax: +49 309013-7613

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 06.02.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
01.06.2018
Vergebener Auftrag
15.02.2018
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen