DTAD

Ausschreibung - Abfuhr und Entsorgung/ Verwertung von Abfällen in Göttingen (ID:11215714)

Übersicht
DTAD-ID:
11215714
Region:
37077 Göttingen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Los 1: Abfallentsorgung von gemischten Siedlungsabfällen (AVV200302), die nicht kontaminiert bzw. infektiös sind. Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt > 90 %. Volumen: ca. 100...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
13.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, Am Fassberg 11, 37077 Göttingen

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Los 1: Abfallentsorgung von gemischten Siedlungsabfällen (AVV200302),
die nicht kontaminiert bzw. infektiös sind. Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt > 90 %.
Volumen: ca. 100 to/a
Los 2: Abfallentsorgung von Bioabfällen (AVV020106, AVV020103),
die nicht kontaminiert, bzw. infektiös sind. Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt > 90 %.
Volumen: ca. 83,4 to/a
Los 3: Abfallentsorgung von Verpackungen aus Papier und Pappe (AVV150101)
Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt 100 %.
Volumen: ca. 20 to/a

Erfüllungsort:
Ort der Leistungserbringung: 37077 Göttingen

Lose:
Abfuhr und Entsorgung/Verwertung der Abfälle des Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
ausschließlich durch einen Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG DIN ISO 9001/9002.
Die Verwertung der Abfälle hat in vorhandenen und zugelassenen Anlagen ordnungsgemäß gemäß
KrWG, insbesondere § 7, Abs. 3 zu erfolgen.
Los 1: Abfallentsorgung von gemischten Siedlungsabfällen (AVV200302),
die nicht kontaminiert bzw. infektiös sind. Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt > 90 %.
Volumen: ca. 100 to/a
Los 2: Abfallentsorgung von Bioabfällen (AVV020106, AVV020103),
die nicht kontaminiert, bzw. infektiös sind. Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt > 90 %.
Volumen: ca. 83,4 to/a
Los 3: Abfallentsorgung von Verpackungen aus Papier und Pappe (AVV150101)
Der verwertungsfähige Anteil des Abfalls beträgt 100 %.
Volumen: ca. 20 to/a

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Bitte fordern Sie die ausführlichen Vergabeunterlagen schriftlich, auch per Fax oder Mail, beim
Auftraggeber an.
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Herr Stephan Höfer
Am Fassberg 11
37077 Göttingen
Tel. 0551 201 1234
Fax 0551 201 1309
E-Mail: einkauf@vw.mpibpc.mpg.de

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ende der Angebotsfrist: 13.10.2015, 07.00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.11.2015 bis 31.10.2017

Verlängerung: 3 x um je 12 Monate

Bindefrist:
27.10.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Nachweis zur Eignung:
Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste für
Präqualifikation (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen.
Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gem. Formblatt „Eigenerklärung zur
Eignung“ erbracht werden. Das Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
Hinweis: Von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sind die entsprechenden
Bescheinigungen auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
Gefordert ist außerdem:
- Nachweis des Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG DIN ISO 9001/9002.
Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung (nicht älter als 6 Monate). Der
Versicherungsschutz muss mindestens die nachstehenden Deckungssummen umfassen:
· für Personen- und Sachschäden 2.000.000,00 Euro
· für Vermögensschäden 500.000,00 Euro
· für Obhut-/Bearbeitungs-/Tätigkeitsschäden 250.000,00 Euro
- Darstellung des Entsorgungsweges von der Entleerung bis zur Verwertung sowie eine
Annahmebestätigung
- Kopie des Berufs- und Handelsregisterauszug
- Unternehmensdarstellung mit Angaben zum Fuhrpark (Art und Alter der Fahrzeuge
- Beschwerde-/Reklamationsmanagement

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen