DTAD

Ausschreibung - Abholung von Siedlungsabfällen in Simmern (ID:3625592)

Auftragsdaten
Titel:
Abholung von Siedlungsabfällen
DTAD-ID:
3625592
Region:
55469 Simmern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.03.2009
Frist Vergabeunterlagen:
23.04.2009
Frist Angebotsabgabe:
30.04.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Containergestellung, Transport und Entsorgung der Restsperrm?llfraktion aus dem Rhein-Hunsrück Kreis; hier: Gestellung von mindestens 6 Gro?raumcontainern (40 m?), Transport des Restsperrm?lls von der Umladestation der Kreism?lldeponie Kirchberg zu einer Entsorgungsanlage, Entsorgung/Verwertung der übernommenen Restsperrm?llfraktion in einer zugelassenen Anlage.
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Abholung von Siedlungsabfällen , Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  76656-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Rhein-Hunsrück Entsorgung Anstalt des öffentlichen Rechts, Ludwigstraße 4, z. Hd. von Hackl?nder, D-55469 Simmern. Tel. +49 6761950530. E-Mail: g.hacklaender@rh-entsorgung.de. Fax +49 6761950595. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.rh-entsorgung.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Anstalt des öffentlichen Rechts. Sonstiges: öffentlich rechtlicher Entsorgungsbetrieb. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Containergestellung, Transport und Entsorgung der Restsperrm?llfraktion aus dem Rhein-Hunsrück Kreis.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: Umladestation Kreism?lldeponie, 55481 Kirchberg/Hunsrück. NUTS-Code: DEB19.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Containergestellung, Transport und Entsorgung der Restsperrm?llfraktion aus dem Rhein-Hunsrück Kreis; hier: Gestellung von mindestens 6 Gro?raumcontainern (40 m?), Transport des Restsperrm?lls von der Umladestation der Kreism?lldeponie Kirchberg zu einer Entsorgungsanlage, Entsorgung/Verwertung der übernommenen Restsperrm?llfraktion in einer zugelassenen Anlage.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90511000, 90513000, 90512000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 1700 M.g Restsperrm?ll pro Jahr gemäß Verdingungsunterlagen.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Einmalige "einseitige Vertragsverlängerung" durch den Auftraggeber um 6 Monate. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 15 (ab Auftragsvergabe).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.7.2009. Ende: 31.12.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Monatliche Zahlung f?llig 14 Tage nach ordnungsgemäßer und pr?fbarer Rechnungsstellung gemäß Vorgaben Verdingungsunterlagen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Erklärung über die Unternehmensstruktur des Bieters (mit etwaigen Muttergesellschaften, Niederlassungen, Fillialen usw.) 2. aktueller Ausszug aus dem Handelsregister (neuer als 30.4.2008). 3. sofern vorhanden: Vorlage der Zulassung zum Entsorgungsfachbetrieb gemäß ? 52 Abs. 1 Krw/AbfG oder eines vergleichbaren Eignungsnachweises (nicht zwingend gefordert) Sofern keine Zulassung gemäß ? 52 oder ein gleichwertiger NAchweis vorliegt sind folgende Nachweise zu erbringen: a) Angaben und Nachweise über den Vesicherungsschutz zur allgemeinen HAftpflichtversicherung mit Angaben der versicherten Schadensarten, den Umfang der Deckung und der jeweiligen Versicherungssummen. b) Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister (neuer als 30.9.2007) c) aktuelles Führungszeugnis der vertretungsberechtigten Personen des Bieters, z.B. bei GmbH der /die Gesch?ftsf?hr/in (neuer als 30.9.2007) d) Nachweis über die Mitgleidschaft in einer Berufsgenossenschaft oder entsprechende Bescheinigung nach Maßgabe des Mitgliedstaates in dem der Bieter ansässig ist. e) Bescheinigung der zuständigen Stelle des/der Mitgliedsstaates/n aus der hervorgeht, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben nach den Rechstvorschriften des Landes in dem er ansässig ist, nachgekommen ist (in Deutschland: Unbedenklichkeistbescheinigung des Betriebsst?ttenfinanzamtes). Eigungsnachweise von Gesellschaftern des Bieters werden im Rahmen der Eignungsprüfung nicht berücksichtigt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Vorlage von Bilanzen und Bilanzausz?gen des Bieters aus den letzten zwei Jahren (2007 bis 2008). 2. Erklärung des Bieters über den Gesanmtumsatz und seinen Umsatz bezüglich der ausgeschriebenen Leistung in den letzten drei Gesch?ftsjahren 3. Referenzliste bezüglich der angebotenen Leistung oder vergleichbarer Leistungen in den letzten drei Jahren mit Angaben der Leistungsart, der Leistungszeit sowie der öffentlichen bzw. privaten Auftraggeber. 4. Erkl?runmg aus der das jährliche Mittel der vom Bieter in den letzten drei Jahren Beschäftigten und die Anzahl seiner F?rungskr?fte in den letzten drei Jahren ersichtlich ist. 5. Erklärung, für welche Teile der Leistung der Auftragnehmer Subauftragnehmer beauftragen will (incl. Auftragsanteile). Die Subunternehmer sind zu benennen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Beschreibung der Fahrzeuge: Art und Anzahl der Fahrzeuge, Motoren und die eingehaltene Abgasnorm 2. Welche Fahrzeuge sind bereits vorhanden, welche werden ggf. neu angeschafft? 3. Standorte des/der Betriebshof/es der Fahrzeuge. Existiert/en dieser Platz/Plätze bereits oder ist eine Neueinrichtung geplant?(Ort, Fl?che?) 4. Wo ist der Sitz der zuständigen Verwaltung bzw. Geschäftsführung des Bieters 4. nach welchem Tarif werden die eingestzten Mitarbeiter entlohnt? Falls keine tarifliche Entlohnung erbittet der Auftraggeber eine kurze Darstellung der vorgesehenen Lohnstruktur für die Leistungserbringung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 23.4.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 30,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Per Verrechnungscheck oder Überweisung auf das Konto Nummer 100.003.70 der RHE bei der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück Blz 56057090 unter Angabe des Verwendungszweckes "Restsprrm?llausschreibung 2009". IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 30.4.2009 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.6.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 30.4.2009 - 11:30. Ort: Rhein-Hunsrück Entsorgung, Ludwigstraße 4, D-55469 Simmern. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft- Vekehr, Landwirtschaft und Weinbau, Postfach 3269, D-55022 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. +49 6131162234 / -5240. URL: www.mwvlw.rlp.de. Fax +49 6131162113.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Rhein-Hunsrück Entsorgung (Ansta?t des öffentlichen Rechts), Ludwigstraße 4, D-55469 Simmern. E-Mail: info@rh-entsorgung.de. Tel. +49 6761950510. URL: www.rh-entsorgung.de. Fax +49 6761959595.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
16.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen