DTAD

Ausschreibung - Abschluss eines Dienstleistungsvertrags über die Erbringung von Empfangsdienstleistungen in München (ID:10719426)

Übersicht
DTAD-ID:
10719426
Region:
80538 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Sicherheitsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Empfang ist werktags (Montag bis Freitag) in zwei Schichten besetzt. Dabei ist eine Schicht bereits durch einen internen Mitarbeiter abgedeckt. Die Abdeckung der weiteren Schicht soll durch...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
15.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
FMS Wertmanagement AöR
Postanschrift: Prinzregentenstraße 56
Ort: 80538 München
Kontaktstelle(n): Einkauf FMS-WM
Telefon: +49 899547627516
Zu Händen von: Sourcing, Herr Klaus Vogginger
E-Mail: Einkauf@fms-wm.de
Web: www.fms-wm.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Abschluss eines Dienstleistungsvertrags über die Erbringung von Empfangsdienstleistungen
CPV-Code: 79992000-4 – Empfangsdienstleistung
Auftragsgegenstand
Mit dieser Ausschreibung soll der Bedarf der FMS Wertmanagement AöR an Empfangsdienstleistungen gedeckt werden. Die FMS Wertmanagement AöR benötigt zum 01.06.2015 für den Empfang ihrer Niederlassung in München entsprechende Servicekräfte. Ziel ist der Abschluss eines exklusiven Dienstleistungsvertrags über die Erbringung der geforderten Empfangsdienstleistungen.
2.1 Kurze Beschreibung des Auftrags
Die FMS Wertmanagement AöR (FMS-WM) ist eine organisatorisch und wirtschaftlich selbstständige, teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts innerhalb der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA). Mit Beschluss vom 8.7.2010 hat der Lenkungsausschuss der FMSA die FMS-WM formal gemäß § 8a FMStFG gegründet und deren Statut erlassen.
Die FMS-WM übernahm zum 1.10.2010 von der Hypo Real Estate Holding AG und deren unmittelbaren und mittelbaren Tochterunternehmen und Zweckgesellschaften im In- und Ausland (zusammen die HRE-Gruppe) zum Zwecke der Stabilisierung der HRE-Gruppe und des Finanzmarkts insgesamt Risikopositionen und nicht strategienotwendige Geschäftsbereiche und wird diese nach wirtschaftlichen Grundsätzen abwickeln. Dabei minimiert sie Verluste und nimmt Ertragschancen wahr.
Der Empfang ist werktags (Montag bis Freitag) in zwei Schichten besetzt. Dabei ist eine Schicht bereits durch einen internen Mitarbeiter abgedeckt. Die Abdeckung der weiteren Schicht soll durch jeweils eine permanent anwesende Servicekraft erfolgen und muss werktags von Montag bis Freitag im Zeitraum von 12:00 – 19:00 Uhr
gewährleistet werden (Gesamtstundenbedarf: Täglich 7 Stunden). Hinzu kommen ca. 320 Stunden jährlich Vertretungsbedarfe wegen Urlaub, Krankheit, etc., die durch einen weiteren Springer abgedeckt werden müssen. Insgesamt müssen neben dem Objektleiter 3 Springer dem Auftraggeber zugeordnet und entsprechend eingearbeitet sein. Der Ort der Leistungserbringung ist München als Hauptstandort.
Aufgaben des Empfangs sollen u. a. sein:
- Empfangen, Registrieren und Verabschieden von Besuchern
- Besucherausweise erstellen und verwalten
- Entgegennahme und Weiterleitung von Gesprächen auf Deutsch und Englisch sowie Rückinformationen für
die Mitarbeiter
- Bestellungen bezüglich Taxi und Catering
- Verwaltung und Steuerung von Cateringanfragen
- Cateringlieferungen in Abstimmung mit Tagesdame kontrollieren
- Posteingang annehmen, bearbeiten und verteilen
- Postausgang ggfls. kuvertieren, frankieren und abgeben – evtl. Pakete zur Post bringen
- Annahme von Sendungen und Warensendungen, Lieferscheinverwaltung
- Arbeiten mit MS-Office Produkten: Word, Excel, PowerPoint und Outlook
- Koordination der Konferenzräume: tägliche Vorbereitung der Belegungsliste für Tagesdame
- Betreuung der Konferenzräume im Erdgeschoss (öffnen und schließen der mobilen Wände, nach Anforderung bestuhlen, etc.)
- Tägliche Kontrolle und Auffüllen von Büromaterial
- Wöchentliche Vorbereitung der Büromaterialbestellung für Corporate Service
- Abgleich von Bestellungen und Lieferscheinen für diverse Corporate Service Lieferungen
- Allgemeine administrative Unterstützung der Abteilung Corporate Service und ggfls. der internen Assistenzen
Weitere Details des Leistungsumfanges entnehmen Sie bitte der beiliegenden Leistungsbeschreibung (Vergabeunterlagen B 1.Teil).

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Termine & Fristen
Unterlagen:
15.05.2015

Angebotsfrist:
Angebote sind an die oben genannte Kontaktstelle zu richten. Die benötigten Formblätter stehen auf oben genannter Internetseite unter der Rubrik Ausschreibungen zum Abruf bereit.
20.05.2015 Ende Angebotsfrist

Ausführungsfrist:
Beginn: Frühestens ab 01.06.2015
Laufzeit: Ein Jahr + Option auf ein weiteres Jahr

 
27.05.2015 Zuschlagserteilung
26.05.2015 Ende Auswertung/ggf. Nachforderung
15.05.2015 Ende Frist Bewerberfragen

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
3.1 Teilnahmebedingungen:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem 3.1.1Berufs- oder Handelsregister:
Der hier ausgeschriebene Auftrag wird an einen zuverlässigen, leistungsfähigen und fachkundigen Bewerber vergeben. Die Kriterien der Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Fachkunde sind durch Vorlage der nachfolgend geforderten Erklärungen und Unterlagen nachzuweisen. Für die geforderten Erklärungen und Nachweise sind Formblätter zu verwenden (nachfolgend gekennzeichnet mit [Formblatt]), die der Auftraggeber den Bewerbern auf Verlangen zur Verfügung stellt. Aus den Formblättern ergibt sich auch, ob und welche der nachstehend verlangten Erklärungen und Nachweise von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft bzw. Nachunternehmern einzureichen sind.
Die geforderten Erklärungen und Nachweise sind mit dem Angebot vorzulegen. Eine Nichtvorlage führt - vorbehaltlich einer Nachforderungsentscheidung des Auftraggebers- zum Ausschluss des betreffenden Bewerbers vom Verfahren. Es wird deshalb um besondere Sorgfalt bei der Erstellung des Angebots gebeten.
Folgende Erklärungen und Nachweise sind mit dem Angebot vorzulegen:
1. Basisinformationen – Angaben zum Bewerber bzw. zur Bewerber- bzw. Bietergemeinschaft: Eigenerklärung zum Unternehmen bzw. zu den an der Bewerbergemeinschaft beteiligten Unternehmen (Name, Rechtsform, Anschrift und Ansprechpartner) [Formblatt A1].
2. Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit [Formblatt A2].
3. Eigenerklärung zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften und zur Vermeidung von Interessenskonflikten [Formblatt A3] sowie Zeichnung der Vertraulichkeitserklärung.
4. Erklärungen der Bewerbergemeinschaftsmitglieder [Formblatt A4] über die Benennung des bevollmächtigten Vertreters sowie dessen Handlungsbefugnis sowie Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung.
5. Im Falle der Beauftragung von Nachunternehmern bzw. einer Eignungsleihe: Eigenerklärung des Bewerbers, ob und ggf. für welche Leistungen er beabsichtigt, Nachunternehmer bzw. sonstige Dritte (Eignungsleihe) mit den ausschreibungsgegenständlichen Leistungen zu beauftragen. In diesem Falle sind mit dem Teilnahmeantrag Angaben zum Nachunternehmer/sonstigen Dritten und zu dessen Leistungsbereich zu machen sowie eine Verpflichtungserklärung des betreffenden Nachunternehmers/sonstigen Dritten einzureichen [Formblatt A5].
6. Eigenerklärung über den Besitz einer gültigen Genehmigung nach § 1 des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis) für die Laufzeit des Vertrags [Formblatt A6].
7. Eigenerklärung zum Umsatz des Bewerbers bezogen auf die ausschreibungsgegenständlichen Leistungen in den Geschäftsjahren 2014, 2013 und 2012 [Formblatt A7].
8. Eigenerklärung zur Anzahl der Mitarbeiter des Bewerbers bezogen auf die ausschreibungsgegenständlichen Leistungen in den Geschäftsjahren 2014, 2013 und 2012 [Formblatt A8].
9. Eigenerklärung zur Anzahl der betreuten Objekte in den Geschäftsjahren 2014, 2013 und 2012 [Formblatt A9].
10. Preisblatt mit Preisangaben für den Dienstleistungsvertrag [Formblatt A10].
11. Zusammensetzung und namentlichen Benennung des beim Kunden eingesetzten Teams mit Darstellung der Funktion des Teammitglieds, Berufserfahrung, Qualifikation, branchen-spezifischen Erfahrung und der örtlichen Verfügbarkeit [Formblatt A11].
12. Wesentliche, in den Geschäftsjahren 2014, 2013, 2012 mit dem Gegenstand der Ausschreibung vergleichbaren erbrachten Dienstleistungen mit einer Beschreibung des Auftragsinhalts, einer Benennung des Auftraggebers inkl. dessen Kontaktdaten, einer Benennung des Auftrags- und Ausführungsdatums und des Leistungsumfangs inkl. des Auftragswertes [Formblatt A12].

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen