DTAD

Ausschreibung - Abtransport und Verwertung von Sieb- und Rechenrückständen, Sandfangrückstände, Abfälle aus der Kanalreinigung und Straßenkehricht in Ranschbach (ID:7738549)

Auftragsdaten
Titel:
Abtransport und Verwertung von Sieb- und Rechenrückständen, Sandfangrückstände, Abfälle aus der Kanalreinigung und Straßenkehricht
DTAD-ID:
7738549
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.11.2012
Frist Angebotsabgabe:
18.12.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abtransport u. Verwertung von Rechengut ca. 120 t/a Sandfanggut ca. 200 t/a Straßenkehricht ca. 400 t/a Kanalräumgut/Sinkkastengut ca. 180 t/a
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Sondermülldienstleistungen, Müllentsorgung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift,

Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau

Friedrich-Ebert-Straße 5

76829 Landau in der Pfalz

Telefonnummer,

+49 (6341) 13-8600

+49 (6341) 13-8609

Faxnummer des Auftraggebers

ew-landau@landau.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung

c) Art des Auftrages

Bauleistung oder Bauvertrag

Abtransport und Verwertung von Sieb- und

Rechenrückständen, Sandfangrückstände, Abfälle

aus der Kanalreinigung und Straßenkehricht aus

dem Stadtgebiet Landau in der Pfalz

d) Ort der Ausführung 76829 Landau in der Pfalz

e) Art und Umfang der Leistung Abtransport u. Verwertung von

Rechengut ca. 120 t/a

Sandfanggut ca. 200 t/a

Straßenkehricht ca. 400 t/a

Kanalräumgut/Sinkkastengut ca. 180 t/a

Anlieferungs-/Annahmestelle

Gelände Kläranlage in 76829 Landau in der Pfalz

f) Losweise Vergabe nein

g) Erforderliche Planungsleistungen Keine

h) Voraussichtliche Ausführungsfristen

Beginn: 01.02.2013

Ende: 31.01.2014

Verlängerung jeweils um 1 Jahr.

Vertragsende spätestens 31.01.2016

i) Name und Anschrift der Stelle, bei der

die Vergabeunterlagen mit dem

Einzahlungsbeleg angefordert werden

können

Stadtverwaltung Landau

Zentrale Vergabestelle

Marktstraße 50

76829 Landau in der Pfalz

Tel. +49 (0) 6341 / 13 1602

Fax +49 (0) 6341 / 13 88 1609

j) Höhe und Einzelheiten der Zahlung des

Entgeltes

Das Entgelt für die Vergabeunterlagen beträgt

11,65 EUR und ist an folgenden

Zahlungsempfänger zu leisten:

Zahlungsempfänger: Stadt Landau in der Pfalz

bei Sparkasse Südliche Weinstraße,

BLZ 548 500 10, Konto Nr. 18.

Verwendungszweck:

57206 / 1147 4626059 / 26886

(bitte unbedingt angeben!)

Keine Schecks erwünscht!

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der

Angebote

l) Anschrift, an die die Angebote zu

richten sind

Stadtverwaltung Landau

Zentrale Vergabestelle

Zimmer 104 - 106

Marktstraße 50

76829 Landau in der Pfalz

m) n)

Sprache, in der die Angebote

abzugeben sind

Zuschlagskriterien

Deutsch

Neben dem Angebotspreis wird der Auftraggeber

auch die Ökoeffizienz- und Klimaschutzaspekte

bei der wirtschaftlichen Wertung des Angebotes

berücksichtigen.

Dies erfordert, dass zunächst ein Wertungspreis

wie folgt ermittelt wird:

In einem ersten Schritt wird der

Bruttoangebotspreis für die Verwertung des

Abfalls für ein Kalenderjahr ermittelt. Maßgeblich

ist die angegebene Jahresmenge.

Die so ermittelten Bruttojahreskosten für die

Verwertung der Abfälle werden mit einem Malus

pro Entfernungskilometer beaufschlagt (hier wird

der Hin- und Rückweg berücksichtigt, also die

einfache Entfernung der Verwertungsanlage von

der Übernahmestelle verdoppelt), die sich wie

folgt herleitet:

Die Kosten des CO2- Ausstoßes werden nach den

politischen Vorgaben des AG mit einem

Umweltkostenfaktor in Höhe von 40,-- EUR je Mg

CO2- Emission veranschlagt. Basierend auf einer

CO2- Äquivalente von 0,09 kg CO2/Mg km werden

die Belastungskosten pro Mg und km errechnet

und sodann mit der Jahrestonnage multipliziert.

Der so ermittelte Malus wird zu dem

Bruttojahresangebotspreis addiert und ergibt so

den Wertungspreis.

o) Datum, Uhrzeit, Ort der Eröffnung der

Angebote

Datum: 18.12.2012

Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ort: Stadtverwaltung Landau

Zentrale Vergabestelle

Zimmer 104 - 106

Marktstraße 50

76829 Landau in der Pfalz

p) Geforderte Sicherheiten keine

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen Zahlung innerhalb von 30 Tagen

r) Gegebenenfalls Rechtsform, die die

Bietergemeinschaft, an die der Auftrag

vergeben wird, haben muss.

Gesamtschuldnerisch haftende

Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem

Vertreter

s) Verlangte Nachweise mit

Angebotsabgabe für die Beurteilung

des Bieters

· Nachweis als Entsorgungsfachbetrieb

· eine aktuelle Referenzliste (mit

Telefonnummern und Ansprechpartnern)

· konkrete Angaben zur zugelassenen

Behandlungsanlage und deren gültigen

· weitere Verwendung der behandelten

Rückstände (z.B. Rekultivierungsmaßnahmen,

wenn möglich mit Angabe

Rekultivierungshalde oder Verwendung beim

Straßenbau o.Ä.)

· Benennung der Subunternehmer (auch

Transporteur)

· ein Muster des Übernahmescheins oder

Übernahmeprotokolls

· Nachweis über die verwerteten Stoffmengen

der letzten 3 Geschäftsjahre innerhalb der BRD

gegliedert nach Verwertungsart- und

Verwertungsstoff

· Entfernung zur Verwertungsanlage

Gemäß § 16 Abs. 2 VOL/A können fehlende

Erklärungen/Nachweise nachgefordert werden.

Diese sind spätestens innerhalb von 6

Kalendertagen nach Aufforderung durch den

Auftraggeber nachzuliefern, Dies gilt nicht für

fehlende Einheitspreise.

Die Eigenerklärung zur Eignung nach § 6 Abs. 3

VOL/A ist nach Formblatt 124 zu erbringen. Das

Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen sowie

im Anhang an diese Bekanntmachung beigefügt

Die den Vergabeunterlagen beigefügte Anlage 2

Eigenerklärung nach § 4 Abs. 1 LTTG

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist 17.01.2013

w) Gegebenenfalls Nichtzulassung von

Änderungsvorschlägen oder

Nebenangeboten

keine

x) Zuständige Stelle für

Nachprüfverfahren:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier

Vergabeprüfstelle

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier

Tel. 0651/9494-511 oder -512

Landau in der Pfalz, den 07.11.2012

Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau

gez. Bernhard Eck, Vorstand

onderen Vertragsbedingungen -

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen