DTAD

Ausschreibung - Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste in Mainz (ID:3394341)

Auftragsdaten
Titel:
Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
DTAD-ID:
3394341
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.12.2008
Frist Vergabeunterlagen:
31.01.2009
Frist Angebotsabgabe:
16.02.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Aufladen, Transport und Verwertung/Entsorgung von mechanisch entw?ssertem Klärschlamm aus der Kläranlage Ha?loch, im Kreis Bad Dürkheim, jährlich insgesamt ca. 1.200 entwässerter Klärschlamm mit 25 - 30 % Trockensubstanzgehalt.
Kategorien:
Sondermülldienstleistungen, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste , Schlammentsorgung , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  334473-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Geneindewerke Ha?loch GmbH -Abwasserwerk-, Gottlieb-Duttenh?fer-Straße 27, Kontakt Geneindewerke Ha?loch GmbH, z. Hd. von Herrn Schäfer, D-67454 Ha?loch. Tel. (49-6324) 599 46 10. E-Mail: h.schaefer@gwhassloch.de. Fax (49-6324) 599 44 66. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.gwhassloch.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Klärschlammentsorgung/verwertung von entw?ssertem Klärschlamm aus der Kläranlage Ha?loch innerhalb Deutschlands.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Ha?loch, Kläranlage Ha?loch. NUTS-Code: DEB3C.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Aufladen, Transport und Verwertung/Entsorgung von mechanisch entw?ssertem Klärschlamm aus der Kläranlage Ha?loch, im Kreis Bad Dürkheim, jährlich insgesamt ca. 1.200 entwässerter Klärschlamm mit 25 - 30 % Trockensubstanzgehalt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90000000, 90512000, 90513900.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Aufladen, Übernahme, Transport, ggf. Zwischenlagerung und Entsorgung/Verwertung entw?sserten Kl?rschlamms aus der Kläranlage Ha?loch, jährlich insgesamt 1.200 t Klärschlamm. Option Preisnachlass für Verlängerung auf 10 Jahre.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Option Verlängerung bis 10 Jahre.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.4.2009. Ende: 31.12.2013. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Stellung einer Vertragserfüllungsbürgschaft von 5 % der Brutto-Auftragssumme für ein Jahr.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Gemäß Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Arbeitsgemeinschaft mit Benennung eines Federf?hrers und mit gesamtschuldnerischer Haftung jedes Arbeitsgemeinschaftsmitglieds.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Nachweis Entsorgungsfachbetrieb nach ? 52 KrW-/AbfG - Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz vom 27.9.1994 (BGBl. I 1994 S. 2705; 22.12.2004 S. 3704) oder gleichwertig, b) Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung, insbesondere der für die Leistungen verantwortlichen Personen, c) Erklärung, dass die in ? 7 Nr. 5 VOL/A aufgeführten Ausschlusskriterien nicht zutreffen durch Nachweise gemäß ? 7a Nr. 2 (4) VOL/A, d) Name, Rechtsform, Anschrift, Tel., Fax, verantwortl. Person(en), e) Nachweis des Eintrags des Bieters im Berufs- oder Handelsregister oder vergleichbarer Nachweis nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem sie ansässig sind, f) Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Erklärung der Gesamtumsätze des Bieters sowie seiner Umsätze für Dienstleistungen, die mit den zu vergebenden Dienstleistungen vergleichbar sind, jeweils in den letzten drei Gesch?ftsjahren, exklusive Umsatzsteuer, b) Vorlage von Bilanzen oder Bilanzausz?gen des Bieters, falls deren Veröffentlichung nach dem Gesellschaftsrecht des Staates, in dem der Bieter ansässig ist, vorgeschrieben ist, c) Versicherungsnachweise.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Liste der in den letzten 3 Gesch?ftsjahren erbrachten Dienstleistungen, die mit den zu vergebenden Dienstleistungen vergleichbar sind, mit Angabe des Rechnungswerts exklusive Umsatzsteuer, der Leistungszeit und der Auftraggeber (Ansprechpartner, Adresse, Telefon), b) Beschreibung der technischen Ausrüstung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 31.1.2009 - 16:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 20 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlungsweise: Banküberweisung. Empfänger: Gemeindewerke Ha?loch GmbH. BLZ, Geldinstitut: 546 512 40. Kontonummer: 01 000 025. Verwendungszweck: Ausschreibung Klärschlammentsorgung. Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen. IBAN: DE47 5465 1240 0001 0000 25. BIC-Code: MALADE51DKH. Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn der Nachweis der Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. Bei Anforderung der Vergabeunterlagen über die elektronische Vergabeplattform wird kein Entgelt erhoben. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 16.2.2009 - 16:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Frist in Monaten 03 (ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote).
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 16.2.2009 - 16:00. Ort: Siehe
Abschnitt I.1. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein.
ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
II.1.2) Dienstleistung VOL.
IV.2.1) Kriterien:
1. Preis, 2. Alternative Verwertungsm?glichkeit, 3. Fachliche Qualifikation, 4. Entfernung zur Verwertungsstelle.
IV.3.8) Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
Bieter und ihre Bevollmächtigten.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 52 40. URL: http://www.mwvlw.rlp.de. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
16.12.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen