DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Akkumulatoren und Batterien in Offenbach am Main (ID:2949319)

Auftragsdaten
Titel:
Akkumulatoren und Batterien
DTAD-ID:
2949319
Region:
63069 Offenbach am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.08.2008
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Akkumulatoren und Batterien, Netzwerke
CPV-Codes:
Akkumulatoren und Batterien , Netzkomponenten , Netzwerkaufrüstung , Netzwerkinfrastruktur
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  202296-2008

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Projekt "Erweiterung und Modernisierung des aktiven Netzwerks der Klinikum Offenbach GmbH mit Verlagerung des Netzwerk-Cores in das neue Zentralgeb?ude", Klinikum Offenbach GmbH, Starkenburgring 66, Kontakt EDV-Abteilung, komm. Abteilungsleiter, z. Hd. von Herr Marcus Schmidt, D-63069 Offenbach. Tel. (49) 661 84 05 44 19. E-Mail: mschmidt@klinikum-offenbach.de. Fax (49) 661 84 05 44 19. Internet-Adresse(n): www.klinikum-offenbach.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Gesundheit. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Projekt "Erweiterung und Modernisierung des aktiven Netzwerks der Klinikum Offenbach GmbH mit Verlagerung des Netzwerk-Cores in das neue Zentralgeb?ude".
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Teilnahmewettbewerb mit anschließendem beschränktem Ausschreibungsverfahren für die nachfolgenden Leistungen: 1. Leistungsspezifikation der aktiven Komponenten Verfügbarkeit: ? Unterverteiler: maximaler Ausfall von 3 h, insgesamt nicht mehr als 10 h im Jahr, ? Core: maximaler Ausfall von 0,5 h, insgesamt nicht mehr als 5h im Jahr, Erfahrungswerte bezüglich der Zuverlässigkeit werden geliefert, beispielsweise Mean Time Between Failures (MTBF). Bandbreite: ? 1 GBit, Auflistung für die Netzwerkdosen wird noch erstellt, ? 10 GBit im Backbone. Coreswitches/Backbone-Switches: Es werden 2 Coreswitches benötigt, die in separaten Serverr?umen aufgestellt werden. An einen Coreswitch sind jeweils alle Access-Switches angebunden (Redundanzkonzept). Access-Switches: Jeder Switch (ca. 50) ist über voneinander unterschiedlichen Leitungstrassen an beide zentralen Backbone-Switches angebunden. Alle Access-Switches unterstützen Layer-3-Switching (Routing) und das Einrichten von VLANs. Sicherheit: Administration der Switches erfolgt mit Hilfe von sicheren Netzprotokollen (beispielsweise SSH2), die Speicherung von Passw?rtern erfolgt verschlüsselt. Für die sichere Administration der aktiven Komponenten ist die Einbindung eines vom Auftraggeber gestellten RADIUS Authentisierungsservern vorgesehen. Updates und schnell verfügbare Sicherheitspatches werden im Rahmen eines Wartungsvertrags angeboten Es wird Cut Through oder/und Store and Forward unterstützt. Die genauen Vorgaben können der der Sicherheitsrichtlinie für Router und Switches entnommen werden. Diese enthält auch eine Konfigurations-Checkliste für die Switches (nach BSI IT-Grundschutz Maßnahme M 4.203). 2. Realisierung des Netzwerks Grundkonfiguration der aktiven Komponenten unter Beachtung der Sicherheitsrichtlinie des Auftraggebers für Router und Switches (Sperrung der nicht benötigten Dienste, sichere Administration der aktiven Komponenten über Radius-Authentifizierungsserver, Portsperrung auf MAC-Ebene, etc.). Bei der Konfiguration der aktiven Komponenten werden die in BSI IT-Grundschutz Baustein B 3.302 Router und Switches genannten Maßnahmen nachweislich erfüllt. Aufstellung der aktiven Netzwerkkomponenten, Verkabelung und Inbetriebnahme. Erarbeitung und Umsetzung eines Anbindungs- bzw. Migrationskonzepts für die Implementierung der neuen Netzwerkkomponenten in das bestehende Netzwerk. Erarbeitung und Umsetzung eines Anbindungs- bzw. Migrationskonzepts für die Implementierung der neuen Netzwerkkomponenten in das bestehende Netzwerk. Implementierung von 20 VLANs nach Vorgabe des Auftraggebers. Variante 2a) - Betrieb durch den Auftragnehmer/Anbieter. Der Auftragnehmer garantiert die Verfügbarkeit und die Leistungsfähigkeit des Netzwerks. Monatlich werden Reports erstellt, welche die Verfügbarkeit des Netzwerks dokumentieren. Es wird ein Vertrag über 5 Jahre geschlossen, nach dessen Ende die aktiven Komponenten in den Besitz des Auftraggebers ?bergehen. Beim Betrieb werden die in BSI IT-Grundschutz Baustein B 3.302 Router und Switches genannten Maßnahmen nachweislich erfüllt. Variante 2b) - Betrieb durch den Auftraggeber. Im Rahmen der zu erbringenden Dienstleistungen für die Realisierung des Netzwerks f?hrt der Anbieter zusätzlich die folgenden Tätigkeiten durch: . Anbindung an das Monitoring System und das Zeitsystem des Auftraggebers. . Anbindung der aktiven Komponenten an ein im Rahmen des Projekts zu beschaffenden Netz-Management-System. . Anbindung der Altbest?nde an aktiven Komponenten an das neue Netz-Management-System. 3. Optionale Leistung Optional soll ein WLAN realisiert und - zu beiden Betriebsvarianten A und B angeboten werden.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
31400000, 32424000, 32422000, 32428000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
1. Nachweis zu den T?tigkeitsfeldern der Bewerber, insbesondere ? Kurze Darstellung des Unternehmens und der Geschäftstätigkeit, sowie der, ? Mitarbeiterzahl (mit Angabe der unbefristet Beschäftigten). 2. Nachweis der Befugnis und Zuverlässigkeit, insbesondere ? Rechtsform, Gesellschafterstruktur und ggf. Konzernzugehörigkeit, ? Handelsregisterauszug, ? Ggf. Zertifizierung nach ISO 9000 ff. u.a. 3. Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit: 1. Unterlagen gemäß ?7a Nr. 3 Absatz (1) Buchstaben a) bis d), VOL/A i.d.g.F. 2. Erklärung des Bieters darüber, dass . über sein Vermögen das Insolvenzverfahren weder eröffnet noch die Eröffnung beantragt worden ist; . er sich nicht in Liquidation befindet; . Er sich als ausländischer Bieter nicht in Verhältnissen befindet, die nach den Rechtsvorschriften. Seines Landes mit den Verfahren zu den vorgenannten zwei Punkten vergleichbar sind; . er nicht aus Gründen bestraft worden ist, die seine berufliche Zuverlässigkeit infrage stellen. 3. Erklärung, dass der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben, sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen wird und wurde. 4. Weitere Mindestanforderungen: 1. Erfahrung (nachgewiesen durch Referenzprojekte) in der Konzeption und Realisierung von Netzwerken vergleichbarer Gr??enordung und vergleichbarer Anforderungen an die Sicherheit und Verfügbarkeit. Hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen ist insbesondere zu beachten,dass im Krankenhaus a) Netzwerkdosen in öffentlich zugänglichen Publikumsbereichen liegen, b) Patienten (nicht zum Betrieb gehörige Personen) Zugang zu definierten Bereichen von Intranet und Internet über das selbe Netzwerk bekommen müssen, über das auch besonders sch?tzenswerte, personenbezogene Daten ?bertragen werden; 2. Jahresumsatz in Höhe von mind. 5 000 000 EUR; 3. Niederlassung in einer Entfernung von nicht mehr 30 Fahrminuten vom Standort Offenbach,welche die Realisierung und den Second-Level-Support des Netzwerks übernimmt; sowie 4. mindestens 40 Mitarbeiter.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Offen.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
1.9.2008 - 12:00.
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
15.9.2008.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge: Zusatzteil: 32418000-6; 32413100-2.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen