DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Analyse der IT-Bedarfe der LH Wiesbaden - Beratungsleistungen. in Wiesbaden (ID:13406994)


DTAD-ID:
13406994
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente, Personalvermittlung, Personalwesen, Datendienste, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes : Beratungsleistung zur Analyse der IT-Bedarfe der LHW (Landeshauptstadt Wiesbaden) und des Dienstleistungspaketes der Wivertis GmbH...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
12.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-65189: Analyse der IT-Bedarfe der LH Wiesbaden - Beratungsleistungen.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat Kämmerei Abt
Informationsmanagement
Straße:Hasengartenstraße 21
Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Uwe Kremer
Telefon:+49 611314020
Fax:+49 611313936
Mail:Informationsmanagement@wiesbaden.de
digitale Adresse(URL):http://www.wiesbaden.de.

Anforderung der Unterlagen bei:
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle
Bezeichnung:Kostenfreier Download der Unterlagen auf:
http://www.had.de/langfassung (mit Angabe der HAD-Referenz-Nr. und
Vergabe-Nr./Aktenzeichen
Stadt/Ort:65189
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort).

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: 20-813/17 Analyse
der IT-Bedarfe der LH Wiesbaden - Beratungsleistungen.

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Beratungsleistung zur Analyse der IT-Bedarfe der LHW (Landeshauptstadt
Wiesbaden) und des Dienstleistungspaketes der Wivertis GmbH inklusive
Benchmarks
Die Landeshauptstadt Wiesbaden bezieht die benötigten IT-Services zu
einem großen Teil von der WIVERTIS GmbH.
Die Landeshauptstadt Wiesbaden möchte die aktuelle Bereitstellung der
IT-Dienstleistungen der Wivertis GmbH bewerten und benchmarken und die
zukünftigen IT-Bedarfe der Landeshauptstadt Wiesbaden analysieren, um
eine Entscheidung treffen zu können, wie der Dienstleister Wivertis
GmbH in Zukunft ausgerichtet werden soll.
Dazu beabsichtigt die Landeshauptstadt Wiesbaden eine
Beratungsdienstleistung zu vergeben, die folgende Leistungsbestandteile
umfasst:
- Analyse der IT-Bedarfe der Landeshauptstadt Wiesbaden
- Analyse des aktuellen Dienstleistungspaketes der Wivertis GmbH
- Benchmark der aktuellen und zukünftigen IT-Services für die
Landehauptstadt Wiesbaden
Die Ergebnisse sind in einem Abschlussdokument zu beschreiben, das
einen Umfang von 50 Seiten nicht überschreitet. Zusätzlich sind die
Ergebnisse zusammenfassend in einer Präsentation von ca. 90 Minuten
Entscheidungsträgern der Landeshauptstadt Wiesbaden vorzustellen und in
diesem Rahmen Nachfragen zu beantworten.
Die Ergebnisse sind dem Auftraggeber 12 Wochen nach Auftragserteilung
zu übergeben.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
Ergänzende Gegenstände:
72222000 Strategische Prüfung und Planung im Bereich
Informationssysteme oder -technologie

Erfüllungsort:
Konradinerallee, 65189
Wiesbaden
NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2131/3039
Aktenzeichen: 20-81317 Analyse IT-Bedarfe.

Vergabeunterlagen:
Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:siehe unter 1.)
Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
Straße:Kostenfreier Download der Unterlagen auf:
http://www.had.de/langfassung (mit Angabe der HAD-Referenz-Nr. und
Vergabe-Nr./Aktenzeichen
Stadt/Ort:65189.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Bewerbungsfrist: 12.10.2017 10:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 01.12.2017 bis 28.02.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 Beraterteam 50
2 Preis 30
3 Präsentation 20.

Geforderte Nachweise:
Vorzulegende Nachweise:
Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung nach dem
Hessischen Vergabe-und Tariftreuegesetz (HVTG) Anlage 1
Referenzen (Mindestkriterien):
3 (drei) verschiedene Referenzen über einen vergleichbaren
Auftragsgegenstand und jede einzelne Referenz mit einem Auftragswert
von mind. 20.000 Euro und nicht älter als 5 Jahre,
davon mindestens eine für einen Öffentlichen Auftraggeber in
Deutschland.
Dabei werden Kenntnisse der IT-Struktur der LH Wiesbaden (Nachweise
beifügen) sowie die Berufserfahrung der Mitglieder des Beratungsteams
(CVs bitte beifügen) positiv bewertet (siehe Wertungskriterien).
Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist,
jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre.
Bieter, die die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllen, können
ausgeschlossen werden.
Aus den Bewerbungen, die die Bewerbungsmindestkriterien erfüllen,
werden höchstens 4 Bewerber (davon einer bereits gesetzt) für die
zweite Verfahrensstufe (Freihändige Vergabe) ausgewählt, d.h. es werden
in diesem Verfahren 3 Bewerber gesucht.
Bei mehr als 3 geeigneten Bewerbern wird nach folgenden
Wertungskriterien (siehe Matrix) entschieden:
Bewertung der Referenzen (60%)
Kenntnisse der Strukturen der LH Wiesbaden (20%)
Berufserfahrung der eingesetzten Berater (20%).
.
Nutzen Sie die zum Download in dieser Bekanntmachung bereitgestellten
Formulare (Datei "Referenzen Bewerberangaben Matrix"). Die Formulare
sind vollständig auszufüllen.
Die beigestellten Dateien "AVB-kurz", "Leistungsverzeichnis
Leistungsbeschreibung" und "Preisblatt" sind Gegenstand der 2. Stufe
(Angebotsphase / Freihändige Vergabe) und dienen der Information.
Sie sollen in dieser 1. Stufe (Bewerbung /
Interessenbekundungsverfahren) des Verfahrens noch nicht ausgefüllt und
nicht eingereicht werden.
Die für die 2. Stufe (Freihändige Vergabe) qualifizierten Bewerber
bekommen diese Unterlagen zu gegebener Zeit mit der Aufforderung zur
Angebotsabgabe vom Auftraggeber separat übermittelt.
Die Bieter und deren Nachunternehmer haben nach dem Hess. Vergabe- und
Tariftreuegesetz (Gültig ab 01.März 2015) die Verpflichtungserklärung
nach § 4 Abs.1-5 (Tariftreueerklärung), § 6 (Mindestentgelterklärung)
und § 8 Abs.2 (Nachunternehmen) abzugeben und mit dem späteren Angebot
einzureichen.
.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A, § 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :4 / ,höchstens 4
Anzahl gesetzte Bieter 1.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Vertragsstrafe nach § 18 Hessisches Vergabe- und
Tariftreuegesetz: Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus
der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung hat der Auftragnehmer eine Vertragsstrafe in Höhe von
einem Prozent der Nettoauftragssumme zu zahlen.
Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf 5 % der Nettoauftragssumme
begrenzt.
Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich per E-Mail, unter Angabe der
Vergabe-Nummer und der Maßnahme, über das o.g. E-Mail-Postfach zu
führen.
Abgabe der Interessenbekundungen in verschlossenem Umschlag bei
Landeshauptstadt Wiesbaden
Zentrale Verdingungsstelle
Zimmer A 520
Gustav-Stresemann-Ring 15
65189 Wiesbaden
Bitte versehen Sie Ihren Umschlag mit einem Firmenstempel sowie der
Vergabe-Nummer 20-813/17 bzw. verwenden Sie den beigefügte
Adressaufkleber und nutzen Sie die Datei "Referenzen Bewerberangaben
Matrix".
Aus den Bewerbungen, die die Bewerbungskriterien erfüllen, werden
höchstens 4 Bewerber (davon einer bereits gesetzt, d.h. es werden 3
Bewerber gesucht) für die zweite Verfahrensstufe, Freihändige Vergabe,
ausgewählt.
Bei mehr als 3 geeigneten Bewerbern wird nach folgenden
Wertungskriterien (siehe Matrix) entschieden:
Bewertung der Referenzen (60%)
Kenntnisse der IT-Strukturen der LH Wiesbaden (20%)
Berufserfahrung der eingesetzten Berater (20%).
Es ist beabsichtigt, die Vertrags- / Angebots-Unterlagen ("AVB-kurz",
"Leistungsverzeichnis Leistungsbeschreibung" und "Preisblatt") in der
42.Kalenderwoche 2017 an die ausgewählten Bewerber zu verschicken.
.
Tag der Veröffentlichung in der HAD: 21.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen