Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT
Die Landeshauptstadt München benötigt Unterstützungsleistungen für ihre IT-Bereiche und beabsichtigt hierzu, in 6 Losen jeweils Rahmenverträge über externe Dienstleistungen mit einer Laufzeit von jeweils 4 Jahren abzuschließen. Die Lose 1 bis 3 werden im Rahmen eines Spot-Consultings auf Basis von Verträgen gemäß EVB-IT Dienstleistung vergeben, die Lose 4 bis 6 im Bereich Arbeitnehmerüberlassung.
Es ergeben sich folgende Themenschwerpunkte der Lose, deren Einzelheiten den jeweiligen Leistungsbeschreibungen zu entnehmen sind:
— Los 1: Spotconsulting „Fachliches Anforderungsmanagement“,
— Los 2: Spotconsulting „Technisches Design, Entwicklung und Test“,
— Los 3: Spotconsulting „IT-Projektmanagement“,
— Los 4: Arbeitnehmerüberlassung „Verwaltung/Finanzen“,
— Los 5: Arbeitnehmerüberlassung „IT-Linienaufgaben – Basis Know How“,
— Los 6: Arbeitnehmerüberlassung „IT-Linienaufgaben – Spezialisten Know How“.

CPV-Codes:
72000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Los 1 – Fachliches Anforderungsmanagement

Kurze Beschreibung:
Hinweis: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 1 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt auf der Unterstützung bei der Analyse und Strukturierung der fachlichen Bedarfe bei den Fachabteilungen und der Aufbereitung in einem Fachkonzept.
Insofern ist Los 1 überwiegend bei den Fachreferaten („Kunden“, Fachbereiche, anfordernden Dienststellen) angesiedelt.
Nachfolgend werden die verschiedenen Aufgabenkategorien genannt, deren Erfüllung die LHM vom Auftragnehmer erwartet und fordert (vgl. Dokument Leistungsbeschreibung Los 1):
— Fach-Architektur,
— Fachanalyse,
— fachliches Testmanagement,
— fachliche Komponentenverantwortung.
Die geschätzte Gesamtmenge an benötigten Beratungstagen für das Los 1 beläuft sich für die Vertragslaufzeit von 4 Jahren auf insgesamt ca. 25 600. In der unter Abschnitt 1.5 der Leistungsbeschreibung zu Los 1 detaillierten Beschreibung der einzelnen Aufgabenkategorien sind die geschätzten Beratungstage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Auftragnehmer.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Abrufe getätigt und entsprechend muss jede Aufgabenkategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 1).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
72200000
72000000
72220000
72260000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Los 2 – Technisches Design, Entwicklung und Test

Kurze Beschreibung:
Hinweis: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 2 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt auf der Unterstützung für die Prozessphasen „Service Design“ und „Service Transition“. Die Erfüllung dieser Aufgaben obliegt großteils dem zentralen städtischen IT-Dienstleister it@M. Die Arbeiten des Loses 2 schließen sich direkt an Los 1 an. Die Arbeiten in Los 2 übernehmen das Fachkonzept aus Los 1, bewerten es IT-technisch und setzen es technisch um; die Aufgaben beider Lose greifen ineinander.
Nachfolgend werden die verschiedenen Aufgabenkategorien genannt, deren Erfüllung die LHM vom Auftragnehmer erwartet und fordert (vgl. Dokument Leistungsbeschreibung Los 2):
— Systemarchitektur Schwerpunkt Anwendungsentwicklung,
— Systemarchitektur Schwerpunkt Infrastruktur,
— Systemdesign Schwerpunkt Anwendungsentwicklung,
— Systemdesign Schwerpunkt Infrastruktur,
— Testmanagement,
— Testanalyse,
— Softwareentwicklung Java oder Java Script,
— Softwarentwicklung PHP,
— Softwareentwicklung Natural,
— Softwareentwicklung Skript/Python,
— Softwareentwicklung Windows, Active Directory und Softwareverteilung,
— Softwareentwicklung Linux,
— Linux Serveradministration.
Die geschätzte Gesamtmenge an Beratungstagen für das Los 2 beläuft sich für die Vertragslaufzeit von 4 Jahren auf insgesamt ca. 49 200 Beratungstage. In der unter Abschnitt 1.6 der Leistungsbeschreibung zu Los 2 detaillierten Beschreibung der einzelnen Aufgabenkategorien sind die geschätzten Beratungstage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Auftragnehmer.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Abrufe getätigt und entsprechend muss jede Aufgabenkategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 2).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
72210000
72000000
72230000
72260000
72240000
72243000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Los 3 – IT-Projektmanagement

Kurze Beschreibung:
Hinweis: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 3 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt auf der Unterstützung aller drei Häuser im Bereich der Projektleitung, des Projektmanagements und des Coachings. Los 3 „IT-Projektmanagement“ bildet die Klammer um die Lose 1 und 2, die das IT-Projekt bzw. IT-Vorhaben umspannt und begleitet.
Nachfolgend werden die verschiedenen Aufgabenkategorien genannt, deren Erfüllung die LHM vom Auftragnehmer erwartet und fordert (vgl. Dokument Leistungsbeschreibung Los 3):
— IT-Projektleitung,
— technische IT-Projektleitung,
— IT-Projektmanagement Experte,
— IT-Projektmanagement-Coaching.
Die geschätzte Gesamtmenge an benötigten Beratungstagen für das Los 3 beläuft sich für die Vertragslaufzeit von 4 Jahren auf insgesamt zirka 25 600. In der unter Abschnitt 1.5 der Leistungsbeschreibung zu Los 3 detaillierten Beschreibung der einzelnen Aufgabenkategorien sind die geschätzten Beratungstage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Auftragnehmer.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Abrufe getätigt und entsprechend muss jede Aufgabenkategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 3).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79421000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Los 4 – Arbeitnehmerüberlassung Verwaltung und Finanzen

Kurze Beschreibung:
HINWEIS: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 4 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt auf der Arbeitnehmerüberlassung für alle drei Häuser im Bereich der allgemeinen Verwaltung und Finanzen.
Los 4 ist insbesondere beim Bereich Finanzen stark beim Eigenbetrieb it@M angesiedelt. it@M ist aufgrund seiner Rechtspersönlichkeit ein verwaltungsmäßig und finanzwirtschaftlich gesondertes wirtschaftliches Unternehmen der Landeshauptstadt München ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Im Servicebereich Finanzen sind sowohl u. a. die großen Bereiche Finanz- und Bilanzbuchhaltung als auch das Controlling und die Kostenleistungsrechnung angesiedelt.
Im Bereich der allgemeinen Verwaltung werden bei allen drei Häusern Leiharbeitskräfte benötigt.
Nachfolgend werden die verschiedenen Leistungskategorien genannt, die die Landeshauptstadt München im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung benötigt (vgl. Dokument Leistungsbeschreibung Los 4):
— Debitorenbuchhalter/in,
— Kreditorenbuchhalter/in,
— Anlagenbuchhalter/in,
— Controller/in,
— Mitarbeiter/in Verwaltung – Teamassistenz,
— Mitarbeiter/in Verwaltung – Persönliche Assistenz,
— Mitarbeiter/in Verwaltung – Unterstützung im Bereich Facility Management,
— Mitarbeiter/in Verwaltung – Unterstützung im Bereich Beschaffung.
Die geschätzte Gesamtmenge an benötigten Personentagen für das Los 4 beläuft sich in den 4 Jahren Vertragslaufzeit auf insgesamt zirka 10 000 PT. In der unter Abschnitt 1.3 der Leistungsbeschreibung zu Los 4 detaillierten Beschreibung der einzelnen Leistungskategorien sind die geschätzten Personentage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Vertragspartner.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Einzelverträge geschlossen und entsprechend muss jede Leistungskategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 4).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79200000
79620000
79621000
79623000
79211000
79212000
79500000
79993000
75110000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Los 5 – Arbeitnehmerüberlassung „IT-Linienunterstützung – Basis Know-How"

Kurze Beschreibung:
HINWEIS: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 5 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt in der Unterstützung aller drei Häuser für das laufende Geschäft im Bereich IT in der Linienunterstützung. Die Erfüllung dieser Aufgaben obliegt großteils dem zentralen IT-Dienstleister it@M.
In den Leistungskategorien im Los 5 ist es nicht erforderlich, dass die eingesetzten Zeitarbeitskräfte langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich in der jeweiligen speziellen Aufgabe vorweisen können. Hier können teilweise auch Berufseinsteiger (mit angeschlossener Berufsausbildung / abgeschlossenem Hochschulstudium) eingesetzt werden. Hierbei ist der Großteil der Leistungskategorien auf Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung im IT-Bereich ausgelegt und überwiegend kein abgeschlossenes Hochschulstudium erforderlich.
Nachfolgend werden die verschiedenen Leistungskategorien genannt, die die LHM im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung benötigt (vgl. Dokument Leistungsbeschreibung Los 5):
— Mitarbeiter/in für den IT-Service Desk,
— Servicemitarbeiter/in IT-Betrieb „Arbeitsplatzdienste“,
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „TK-Mobilfunk“,
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „TK-Festnetz“,
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „Rechenzentrum“,
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „Junior“,
— Mitarbeiter/in IT-Entwicklung,
— Tester/in (Testunterstützung),
— IT-Ingenieur/in „Junior“,
— Mitarbeiter/in IT-Transition (IT-Transition Manager/in),
— Mitarbeiter/in im Projektmanagementoffice (PMO).
Die geschätzte Gesamtmenge an benötigten Personentagen für das Los 4 beläuft sich in den 4 Jahren Vertragslaufzeit auf insgesamt zirka 37 600 PT. In der unter Abschnitt 1.3 der Leistungsbeschreibung zu Los 5 detaillierten Beschreibung der einzelnen Leistungskategorien sind die geschätzten Personentage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Vertragspartner.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Einzelverträge geschlossen und entsprechend muss jede Leistungskategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
72210000
72000000
72200000
72220000
72230000
72240000
72243000
72253100
72260000
79421000
79620000
79623000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Los 6 – Arbeitnehmerüberlassung „IT-Linienunterstützung – Spezialisten Know-How"

Kurze Beschreibung:
HINWEIS: Die nachfolgend genannten Beschreibungen finden sich in den Eignungsanforderungen für Los 6 und den Bewerbungsbedingungen sowie den losspezifischen Dokumenten für die Angebotserstellung. Diese werden unter http://www.muenchen.de/vgst3 – RUE II – Rahmenvertrag Unterstützung in der IT zum Download zur Verfügung gestellt. Die Bewerbungsbedingungen und die losspezifischen Eignungsanforderungen enthalten darüber hinaus unter anderem Angaben zum Aufbau, Form und Inhalt der Angebote, sowie zu den Anforderungen bei den jeweiligen Kriterien.
Der Schwerpunkt des Loses liegt in der Unterstützung aller drei Häuser für das laufende Geschäft im Bereich IT in der Linienunterstützung. Die Erfüllung dieser Aufgaben obliegt großteils dem zentralen IT-Dienstleister it@M.
In den Leistungskategorien bei Los 6 ist es zwingend erforderlich, dass die eingesetzten Zeitarbeitskräfte langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich in der jeweiligen speziellen Aufgabe vorweisen können. Hier werden in der Regel ausschließlich Fachkräfte mit langjähriger Berufserfahrung in der IT (mit angeschlossener Berufsausbildung / abgeschlossenem Hochschulstudium) eingesetzt.
Nachfolgend werden die verschiedenen Leistungskategorien genannt, die die LHM im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung benötigt (vgl. Leistungsbeschreibung Los 6):
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „TK-Netzwerk“,
— Mitarbeiter/in IT-Betrieb „Senior“,
— Mitarbeiter/in IT-Entwicklung „Windows“,
— Mitarbeiter/in IT-Entwicklung „Linux“,
— Geodatenspezialist/in,
— Testanalyst/in,
— Komponentenverantwortliche/r „Kaufsoftware“ (Applicationmanager),
— Komponentenverantwortliche/r „Eigenentwicklung“ (Applicationmanager),
— Komponentenverantwortliche/r „Infrastruktur“ (Applicationmanager),
— IT-Ingenieur/in „Senior“,
— IT-Sicherheitsbeauftragte/r,
— IT-Fachanalyst/in.
Die geschätzte Gesamtmenge an benötigten Personentagen für das Los 6 beläuft sich auf insgesamt zirka 56 800 PT für die Vertragslaufzeit von 4 Jahren. In der unter Abschnitt 1.3 der Leistungsbeschreibung zu Los 6 detaillierten Beschreibung der einzelnen Leistungskategorien sind die geschätzten Personentage jeweils gesondert aufgeführt. Diese Angaben werden aufgrund der aktuell vorliegenden Bedarfs- und Haushaltslage getroffen und begründen keine Abnahmeverpflichtung gegenüber dem künftigen Vertragspartner.
Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben werden die Einzelverträge geschlossen und entsprechend muss jede Leistungskategorie auch bepreist werden (vgl. Erklärung „Verbindliches Angebot“ Los 6).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
72210000
72000000
72200000
72220000
72230000
72240000
72243000
72260000
79620000
79623000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Leistung / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI Version 1.0 – Preis / Gewichtung: 50

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
76357-2018

 

DTAD
Jetzt kostenlos testen