DTAD

Ausschreibung - Anstricharbeiten in Friedberg (ID:10522398)

Übersicht
DTAD-ID:
10522398
Region:
86316 Friedberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten
CPV-Codes:
Anstricharbeiten , Mit Instandsetzungsarbeiten verbundene Arbeiten , Überholungs- und Sanierungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
1. Gewerk: Ausschreibungs-Nr. WSFVE625. Maler- und Lackierarbeiten Außenanstrich. Am Schloss Friedberg werden die bestehenden Fassaden instandgesetzt sowie den neuen Anforderungen entsprechend...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
13.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Friedberg
Marienplatz 7
86316 Friedberg
Kontaktstelle: Stadt Friedberg, Baureferat
Herrn Haupt
Telefon: +49 8216002300
Fax: +49 8216002390
E-Mail: wsf@friedberg.de
http://friedberg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Sanierung und Umnutzung Wittelsbacher Schloss Friedberg; Maler- und Lackierarbeiten Außenanstrich.
1. Gewerk:
Ausschreibungs-Nr. WSFVE625.
Maler- und Lackierarbeiten Außenanstrich.
Am Schloss Friedberg werden die bestehenden Fassaden instandgesetzt sowie den neuen Anforderungen entsprechend ertüchtigt und ergänzt.
Es werden insbesondere nicht-tragfähige und schadhafte Bestandsputze abgebrochen, neue Fenster und Türen ausgeführt und entlang der Traufen im Zuge der Dachstuhlsanierung die Wandkronen erneuert. Durch den AN Putz- und Stuckarbeiten erfolgt der Neuputz bzw. die Putzergänzungen.
Die Bestandsanstriche werden großteils abgenommen und die gesamten Fassaden werden neu angestrichen. Die Fassadenflächen mit historischen Anstrichen, z. T. der ersten Fassung, sind zu sichern und zu konservieren.
Es werden im Sinne der restauratorischen Bearbeitung der Bestandsputzflächen besondere Erzeugnisse und Verfahren des Malerhandwerks vorgesehen, wie z. B. Beizen, Sumpfkalkanstriche, Kalkanstriche nach Baustellenmischung tlw. mit Leinölfirnis.
Die Ausführung erfolgt abschnittsweise. Die Fassaden werden entgegen des Uhrzeigersinns im Osten beginnend bearbeitet. Nach Fertigstellung der nördlichen Hälfte und der Winterunterbrechung erfolgt die Bearbeitung der südlichen Hälfte.
Nach Abschluss der gesamten Bauleistungen des BA1b werden die Freianlagen hergestellt, in deren Zuge Anstricharbeiten auch noch auszuführen sind, v. a. im Schlosshof.
3 930 m² Reinigen der Bestandsfassaden, Abnehmen nicht tragfähiger Altanstriche;
1 800 m² Fassadenanstrich auf Silikatbasis auf Neuputzflächen;
2 130 m² Fassadenanstrich auf Silikatbasis auf überarbeitete Bestandsputzflächen;
250 m² Fassadenanstrich auf Silikatbasis auf überarbeitete Bestandsgewölbe mit historischer Kalktünche;
1 250 m² Sumpfkalk- und Kalkanstrich, v. a. lasierend, auf überarbeiteten Bestandsinnenwandputzen und -deckenputzen mit historischer Fassung.

CPV-Codes: 45442100, 45454100, 45453000

Erfüllungsort:
Schloßstraße 21, 86316 Friedberg.
Nuts-Code: DE275

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag

Org. Dok.-Nr:
84481-2015

Aktenzeichen:
WSF VE 625

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
13.04.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
20.08.2015 - 15.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 von Hundert der Auftragssumme ab einer Auftragssumme von Netto 250 000 EUR, weiteres siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Es gelten die Vorschriften der VOB/B; weiteres siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Von den Interessenten und deren Nachunternehmern ist eine Eigenerklärung gem. Formblatt 124 des Vergabehandbuchs Bayern abzugeben.
Der Eintrag in das Handelsregister am Sitz oder Wohnort ist nachzuweisen.
Der Meisterbrief des Maler- und Lackiererhandwerks oder gleichwertige Eintragung in das Berufsregister ist nachzuweisen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis der Berufshaftpflichtversicherungsdeckung.
Erklärung über den Gesamtumsatz und über den Umsatz der Leistungen, die Gegenstand der Ausschreibung sind, in den letzten 3 Geschäftsjahren.
Vorlage des Freistellungsbescheids des Finanzamts.

Technische Leistungsfähigkeit
Referenzen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Für den Auftrag kommen nur Bieter in Betracht, die innerhalb der letzten 5 Jahre bereits Aufträge an denkmalgeschützten Objekten erfolgreich ausgeführt haben, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind einschl. Angaben zur Ausführungsdauer, Auftraggeber und Ansprechpartner des Referenzgebers.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
31.01.2015
Verfahren zur Vor-Information
10.09.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen