DTAD

Ausschreibung - Antivirenprogramme in Speyer (ID:2983497)

Auftragsdaten
Titel:
Antivirenprogramme
DTAD-ID:
2983497
Region:
67346 Speyer
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.08.2008
Frist Vergabeunterlagen:
26.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
06.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Überlassung und Pflege einer Virenscanner Software.
Kategorien:
Software, Computer, -anlagen, Zubehör
CPV-Codes:
Antivirensoftwarepaket , Software-Wartung und -Reparatur
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  213683-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Eichendorffstra?e 4 - 6, Kontakt Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Dezernat Informations-/Kommunikationstechnik, Eichendorffstr. 4 - 6, D-67346 Speyer, z. Hd. von Herr Carsten Pohl, D-67346 Speyer. Tel. (49) 62 32 17 27 13. E-Mail: ausschreibungen.dv@drv-rlp.de. Fax (49) 62 32 17 24 13. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Sozialwesen. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Überlassung und Pflege von Virenscanner Software für die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Nordbayern, Bayern Süd, Schwaben, Saarland, Bund, Rechenzentrum Nord, Rechenzentrum Leipzig, Zentrales Rechenzentrum West GmbH.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: D-67346 Speyer, D-95444 Bayreuth, D-97072 Würzburg, D-81737 München, D-84028 Landshut, D-86154 Augsburg, D-66111 Saarbrücken, D-10704 Berlin, D-30880 Laatzen, D- 04159 Leipzig, D-40215 Düsseldorf, D-48147 Münster.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 4.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung über die Überlassung und Pflege einer Virenscanner Software.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
30242100, 50312500.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Eine verbindliche bzw. garantierte Abnahmemenge wird nicht festgelegt. Als Anhalt kann davon ausgegangen werden, dass 20.000 - 28.000 Lizenzen geordert und mit Pflege versehen werden.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 48 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis, dass das Unternehmen im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe des Landes, in dem es ansässig ist, eingetragen ist (?7a Nr.2, Abs. 5 VOL/A). Eigenerkl?rung, dass keine der in ?7 Nr. 5 VOL/A genannten Ausschlussgr?nde vorliegen (?7a Nr.2, Abs. 4 VOL/A).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vorlage einer maximal ein Jahr alten Bankauskunft einer EU-Bank (?7a Nr. 2, Abs. 1 Buchstabe a VOL/A).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Vorlage einer Liste der wesentlichen, in den letzten 3 Jahren, erbrachten Leistungen mit Angabe des Auftragsvolumens, der Leistungszeit und der Adresse der Auftraggeber (?7a Nr. 2, Abs. 2 Buchstabe a VOL/A).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Systempreis. Gewichtung: 40. 2. Technik. Gewichtung: 40. 3. Pflegekosten. Gewichtung: 20.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
?PVS-02-08.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
26.9.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 6.10.2008. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2008. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. 061 31 16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.8.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen