DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Architektenleistung in Hannover (ID:13542009)

DTAD-ID:
13542009
Region:
30519 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Objektplanung gem. HOAI 2013 zur Umsetzung der Sanierung des vorderen Teils und ersetzen des hinteren Gebäudekörkerps eines unter Denkmalschutz stehenden Bürogebäudes für Back-Office Nutzungen...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.11.2017
Frist Vergabeunterlagen:
28.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
09.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bezeichnung der zur Teilnahme auffordernden Stelle
Bezeichnung AOK - die Gesundheitskasse für Niedersachsen
Kontaktstelle Vergabestelle
Postanschrift Hildesheimer Str. 273
Ort 30519 Hannover
E-Mail Sebastian.Heinze@nds.aok.de
Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
Siehe "zur Teilnahme auffordernden Stelle"

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bekanntmachung: Architektenleistung gem. HOAI 2013 zur Umsetzung einer
Sanierung des AOK Servicezentrum Leer
Objektplanung gem. HOAI 2013 zur Umsetzung der Sanierung des vorderen Teils und ersetzen des hinteren Gebäudekörkerps
eines unter Denkmalschutz stehenden Bürogebäudes für Back-Office Nutzungen der AOK Niedersachsen, auf dem Grundstück
der Liegenschaft Brunnenstr. 20 in 26789 Leer.
Die räumliche Struktur des Objektes soll zugunsten einer verbesserten Büronutzung optimiert werden. Hierzu würde der
flächenineffiziente und komplett sanierungs-bedürftige hintere Gebäudeteil am schlechtesten erhaltene Teil mit 524 qm BGF
durch einen optimierten Bürobaukörper mit ca. 800 qm BGF ersetzt werden, um zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen.
Der Denkmalschutz ist zu beachten. Hierzu ist eine enge Abstimmung mit dem niedersächsischen Landesamt für
Denkmalpflege notwendig.
Einzelbüros, Kombibüros, aber auch eine Gruppen-/Großraumbüro Einteilung sollen ermöglicht werden. Unterschiedliche
Besiedelungsdichten und Raumkonzepte haben sich realisieren zu lassen die auch für ändernde Anforderungen und zukünftige
Entwicklungen gerüstet ist.
Die Hülle ist aus ortstypischen (Altstadt von Leer) Ziegelsteinen vorgesehen.

Erfüllungsort:
Leistungsort
Ergänzende / Abweichende Angaben
zum Leistungsort
Brunnenstr. 20, 26789 Leer

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Bezeichnung der Stelle, die die Teilnahmeunterlagen und das Anschreiben abgibt oder bei der sie
eingesehen werden können
Elektronisch: über 'DTVP' http://www.dtvp.de/Center/ unter den dort genannten
Nutzungsbedingungen.
Tag, bis zu dem die Vergabeunterlagen spätestens angefordert werden
können:
28.11.2017 12:00 Uhr
Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Teilnahmeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten


Bezeichnung der Stelle, bei der die Teilnahmeanträge einzureichen sind
Siehe "zur Teilnahme auffordernden Stelle"
Art der akzeptierten Angebote:
Postalischer Versand
Tag, bis zu dem der Teilnahmeantrag bei der unter „Bezeichnung der
Stelle, bei der die Teilnahmeanträge einzureichen sind“ angegebenen
Stelle eingegangen sein muss
28.11.2017 12:00 Uhr

- 1. Verhandlungsrunde: Ende 3. KW 2018


- Interessierte Bewerber können sich ein Informationsmemorandum
unter den "Teilnahmeunterlagen" runterladen
Bekanntmachungs-ID: CXP4YDTY9LJ

Terminplan/weiteres Vorgehen:
- Abgabeschluss TN-Anträge 28.11.2017, 12 Uhr
- Ansendung d. Aufforderung zur Angebotsabgabe/ Versand der Einladung zur Verhandlung 08.12.2017

Termine & Fristen
Unterlagen:
28.11.2017

Angebotsfrist:
- Angebotsfrist für die Einreichung der Angebote 09.01.2018, 12 Uhr;

Ausführungsfrist:
Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Dauer keine Angabe

Bindefrist:
- Zuschlag spätestens 28.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Wertung
Wertungsmethode Wirtschaftlichstes Angebot (siehe nachfolgende Kriterien)
Angaben zur ausgewählten
Wertungsmethode
Auswahlkriterien
Referenzen Neubau Sanierung Bürogebäude / Servicezentren 30%Qualifikation und
Anzahl der eingeplanten Mitarbeiter 20%
Darstellung Konzept, Umgang mit Mitarbeitern 20%
Technische Ausstattung Büro, Digitalisierungsgrad 10 %
Gesamteindruck der Bewerbung 20%
Kriterien Nr Kriterium Gewichtung
1

Geforderte Nachweise:
Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers
Nachweis über die persönliche Lage
der Wirtschaftsteilnehmer
- Eine Erklärung, dass der Dienstleistungserbringer freiberuflich tätig und von
Gewerbebetrieben unabhängig ist und auf welche Art sie den Auftrag bezogen in
relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeiten
- Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach GWB § 123 und 124 vorliegen
- soweit zutreffend eine Kopie des HR-Auszuges
- Angaben über Umfang von beabsichtigten Unteraufträgen
Nachweis der Zulassung als Architekt mit Bauvorlageberechtigung (§ 53 Abs. 3-4
NBauO).
Nachweis über die wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Sollten Subunternehmer eingesetzt, bzw. Bietergemeinschaften gebildet werden,
müssen die Subunternehmer, bzw. Mitglieder der
Bietergemeinschaften alle Nachweise erbringen, die vom Bieter gefordert werden
- Erklärung, in der die Namen und die berufliche Qualifikation und Erfahrung
(mit Nachweis) der Personenbezeichnet sind, welche die Leistungen tatsächlich
erbringen
- Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Urkunden, Diplome)
- Erklärung des Bewerbers über seinen Umsatz über
vergleichbare Dienstleistungen (in Art, Größe und Komplexität), in den letzten 3
Geschäftsjahren für die ausgelobte Leistung
- Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung durch Vorlage der gültigen
Versicherungskopie. Bei ungenügender Deckungssumme erfolgt keine Wertung der
Bewerbung
Nachweis über die technische
Leistungsfähigkeit
- Mind. 3 adäquate Referenzen aus den letzten 5 Jahren (Fertigstellung)
(Referenzen mit Angabe des öffentlichen oder privaten Auftraggebers, Bestätigung
des Auftraggebers mit detaillierten Angaben zur Ausführungszeit, ausgeführten
Leistungsphasen, Herstellkosten und Projektterminen) für Neubau, Sanierung
Bürogebäude / Servicezentren
- Zusätzlich Darstellung der fertiggestellten Gesamtmaßnahmen mit Nachweis der
Beauftragung für das Gesamtprojekt und Einhaltung von Kosten und Terminen auf
vom AG bestätigter Anlage
- Nachweis der Erfahrung bei der Durchführung von vergleichbaren
Sanierungsmaßnahme im laufenden Betrieb in Art, Größe und Komplexität
(Referenzen mit Angabe zur Ausführungszeit, ausgeführten Leistungsphasen,
Baukosten (Soll-Ist Angaben
zu Kostenschätzung, -berechnung, -anschlag, -feststellung, Soll-Ist Angaben zu den
Projektterminen nach HOAI)
- Erklärung, aus der das jährliche Mittel der Beschäftigten (fest angestellte
Mitarbeiter) der für die Aufgabe relevanten Abteilung, mit Angabe der Qualifikation
und Vorerfahrung der für das Projekt
vorgesehenen Mitarbeiter der letzten 3 Jahren, ersichtlich ist
- Erklärung, aus der hervorgeht, welche technische Büroausstattung zur Verfügung
steht
- Bewerbungen ohne überprüfbare Referenzen (Angabe des Ansprechpartners des
Referenzgebers inkl. Telefon-Nr. und E-Mail-Adresse) werden nicht berücksichtigt
- Anregungen maximierte, terminliche Umsetzung
Sonstiger Nachweis Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten/
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
(Arbeitsgemeinschaften aus) Architekten(innen), für die eine der folgenden
Bedingungen gilt:
Natürliche Personen, die am Tage der Bekanntmachung zur Führung der
Berufsbezeichnung berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in
Deutschland sind;
oder
- die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung nach § 2 NArchtG
(auswärtiger Architekt) und Geschäftssitz/Wohnsitz und dem vom EWR-Abkommen
erfassten Gebiet oder einem sonstigen Drittstaat haben, sofern dieser ebenfalls
Mitglied des WTO-Dienstleistungsabkommens ist;
oder
- zur Führung der Berufsbezeichnung nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates
berechtigt sind und in einem der vorgenannten ausländischen Gebietsbereiche
ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich
die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie. Juristische
Personen, die am Tage der Bekanntmachung;
- ihren Geschäftssitz im oben genannten Gebiet haben und - zu deren
satzungsgemäßem Geschäftszweck der ausgeschriebenen Aufgabe entsprechende
Planungsleistungen gehören und
- deren bevollmächtigte Vertreter die fachlichen Anforderungen erfüllen, die an
natürliche Personen gestellt sind.

Sonstiges
VO: VOL/A Vergabeart: Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Sonstiges
Leistungsphasen:
Die Leistungsphasen 1+2 sind bereits erbracht. Ein nutzungsgerechter Vorentwurf liegt vor. Die hier ausgeschriebenen
Planungsphasen sollen darauf aufbauen und die Planung weiter anpassen und in einen Entwurf überführen, der bei
unterschiedlichen Genehmigungsbehörden eingegeben werden soll. Bei der Bauaufsicht der Stadt Leer nach NBauO und
nach den Grundsätzen § 85 SGB IV des Bundesversicherungsamtes beim Niedersächsischen Ministerium für Soziales,
Gesundheit und Gleichstellung. Mit entsprechenden Genehmigungslaufzeiten ist zu kalkulieren.
Die Umsetzung der Baumaßnahme ist für das Jahr 2020 avisiert. Ressourcen sind entsprechend bereitzustellen.
Eine stufenweise Beauftragung einzelner Leistungsphasen ist vorgesehen, ab LP 3-9.
Sollte das Vorhaben in der Genehmigungsphase scheitern, besteht kein Anspruch auf Vergütung der restlichen
Leistungsphasen.
Planungsleistungen der Leistungsphasen 3 bis 9. Objektplanung (mit Einzelgewerkausschreibung nach VOB). Honorar nach
HOAI, Honorarzone III, von Satz. 5% Nebenkosten inkl. Fahrtkosten. Optional besondere Leistungen.
Die Tragwerksplanung und Planung für technische Ausrüstung ist nicht Bestandteil der Architektenleistung.
Kostenumfang zur Abschätzung des Honorars:
Gesamtbaukosten netto KG 200-400 1.900.000 EUR , davon KG 400 660.000P EUR.
Optionen:
Die Leistungsphasen 5 + 6 + 7 und 8+9 können optional beauftragt werden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen