DTAD

Wettbewerbsergebnisse - Architekturentwurf in Bremen (ID:9113549)

Auftragsdaten
Titel:
Architekturentwurf
DTAD-ID:
9113549
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsergebnisse
Wettbewerbsergebnisse
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.01.2014
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für den Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen. Für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen wird ein Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für den Neubau „Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume“ durchgeführt. Die Liegenschaft bestehend aus mehreren Gebäudeteilen wurde in den Jahren 1968 bzw. 1971 errichtet und wurde bzw. wird in Teilen energetisch und räumlich saniert. Städtebaulich wird der Neubau auf den Freiflächen in die vorhandene Bebauung der Liegenschaft und in die umgebenden Baustrukturen einzubinden sein. Der Neubau ist schulorganisatorisch dem Bereich der Oberstufe angegliedert und soll konzeptionell besonders auf die Belange dieser Altersstufe eingehen. Zusätzliche Fachräume sind zur Nutzung für die Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen vorgesehen. Im Vorfeld wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die den Teilnehmern des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt wird. Die geplante Erweiterung des Gebäudebestandes liegt innerhalb des Bebauungsplanes 0422 in einem Sondergebiet für Schulgebäude. Die neu zu errichtenden Flächen (Programmfläche) betragen insgesamt ca. 1 380 m2 und sind inhaltlich entsprechend den pädagogischen Vorgaben im Rahmen des Wettbewerbes umzusetzen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Klassenräume, Differenzierungsräume, Fachräume (Lehrküche, Werken, Textiles Gestalten), Lehrerarbeitsräume und Toilettenräume. Die erforderlichen Verkehrsflächen und Funktionsflächensind zu ergänzen. Gemäß den energetischen Anforderungen an Neubau und Sanierung von Gebäuden des Landes und der Stadt Bremen ist der Neubau im Passivhausstandard zu errichten. Der in das Verfahren eingegliederte Wettbewerb wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen und die geplante Umsetzung ist vorbehaltlich der Mittelfreigabe im Anschluss vorgesehen. Es ist beabsichtigt den erfolgreichen Bewerber, mit dem nach dem Verhandlungsverfahren weitere Verhandlungsgespräche zum Abschluss eines Honorarauftrags für Objektplanung nach § 33 der HOAI vorgesehen sind, zu beauftragen. Die Beauftragung sieht zunächst eine Beauftragung zur Erstellung der Entscheidungsunterlage Bau (Leistungsphase 2) unter Anrechnung des Preisgeldes vor. Optional in Abhängigkeit der Finanzierungsfreigabewerden weitere Leistungsstufen bis zur Leistungsphase 9 vergeben. Das Bauvorhaben soll spätestens bis Ende Juli 2016 fertig gestellt sein. Die geschätzten Baukosten (KG 300 und 400) betragen ca. 3,2 Mio. EUR brutto.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf , Beratungsdienste von Architekten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  31829-2014

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

Richtlinie 2004/18/EG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Theodor-Heuss-Allee 14
Zu Händen von: Matthias Foit
28195 Bremen
DEUTSCHLAND
E-Mail: matthias.foit@immobilien.bremen.de
Fax: +49 42149615632
Internet-Adresse(n):
www.immobilien.bremen.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Immobilienverwaltung 1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: ja Sondervermögen Immobilien und der Technik der Hansestadt Bremen Theodor-Heuss-Allee 14 28195 Bremen DEUTSCHLAND
Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber / den Auftraggeber: Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für den Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen wird ein Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für den Neubau „Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume“ durchgeführt. Die Liegenschaft bestehend aus mehreren Gebäudeteilen wurde in den Jahren 1968 bzw. 1971 errichtet und wurde bzw. wird in Teilen energetisch und räumlich saniert. Städtebaulich wird der Neubau auf den Freiflächen in die vorhandene Bebauung der Liegenschaft und in die umgebenden Baustrukturen einzubinden sein. Der Neubau ist schulorganisatorisch dem Bereich der Oberstufe angegliedert und soll konzeptionell besonders auf die Belange dieser Altersstufe eingehen. Zusätzliche Fachräume sind zur Nutzung für die Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen vorgesehen. Im Vorfeld wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die den Teilnehmern des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt wird. Die geplante Erweiterung des Gebäudebestandes liegt innerhalb des Bebauungsplanes 0422 in einem Sondergebiet für Schulgebäude. Die neu zu errichtenden Flächen (Programmfläche) betragen insgesamt ca. 1 380 m2 und sind inhaltlich entsprechend den pädagogischen Vorgaben im Rahmen des Wettbewerbes umzusetzen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Klassenräume, Differenzierungsräume, Fachräume (Lehrküche, Werken, Textiles Gestalten), Lehrerarbeitsräume und Toilettenräume. Die erforderlichen Verkehrsflächen und Funktionsflächensind zu ergänzen. Gemäß den energetischen Anforderungen an Neubau und Sanierung von Gebäuden des Landes und der Stadt Bremen ist der Neubau im Passivhausstandard zu errichten. Der in das Verfahren eingegliederte Wettbewerb wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen und die geplante Umsetzung ist vorbehaltlich der Mittelfreigabe im Anschluss vorgesehen. Es ist beabsichtigt den erfolgreichen Bewerber, mit dem nach dem Verhandlungsverfahren weitere Verhandlungsgespräche zum Abschluss eines Honorarauftrags für Objektplanung nach § 33 der HOAI vorgesehen sind, zu beauftragen. Die Beauftragung sieht zunächst eine Beauftragung zur Erstellung der Entscheidungsunterlage Bau (Leistungsphase 2) unter Anrechnung des Preisgeldes vor. Optional in Abhängigkeit der Finanzierungsfreigabewerden weitere Leistungsstufen bis zur Leistungsphase 9 vergeben. Das Bauvorhaben soll spätestens bis Ende Juli 2016 fertig gestellt sein. Die geschätzten Baukosten (KG 300 und 400) betragen ca. 3,2 Mio. EUR brutto.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71220000, 71210000
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verwaltungsangaben
IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
V0368/2013
IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen

Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 135-234850 vom 13.7.2013
Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

Nr: 1
Bezeichnung: 1. Preis
V.1) Zuschlag und Preise
V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
8
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Bewerbergemeinschaft: Schulze Pampus Architekten BDA und Planungsgruppe Gestering Knipping de Vries Partnergesellschaft Obernstraße 14 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: info@schulze-pampus.de und plgbremen@planungsgruppe.com Telefon: +49 421415024 Internet-Adresse: www.schulze-pampus.de_und_www.planungsgruppe.com Fax: +49 421413471

Nr: 2
Bezeichnung: 1. Preis
V.1) Zuschlag und Preise
V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
8
V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Architekten BDA Feldschnieders+Kister Pieperstrasse 7 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: info@fk-architekten.de Telefon: +49 421178660 Internet-Adresse: www.fk-architekten.de/ Fax: +49 4211786699
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Die Preisträger wurden gemäß § 3 Abs. 4 lit. b) VOF zu einem Verhandlungsverfahren aufgefordert. Der Auslober hatte eine Wettbewerbssumme von insgesamt 23 000 EUR netto zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis des Verhandlungsverfahrens wird demnächst bekannt gegeben.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Senatorin für Finanzen- Referat 26 Rudolf-Hilferding-Platz 1 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: kay.trottnow@finanzen.bremen.de Telefon: +49 4213615517
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Senatorin für Finanzen – Referat 26 Rudolf-Hilferding-Platz 1 28195 Bremen DEUTSCHLAND E-Mail: kay.trottnow@finanzen.bremen.de Telefon: +49 4213615517
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.1.2014
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen