DTAD

Vergebener Auftrag - Architekturentwurf in Bremen (ID:9513259)

Übersicht
DTAD-ID:
9513259
Region:
28215 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf , Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume für die OberschuleKurt-Schumacher-Allee in Bremen. Für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen wird ein Realisierungswettbewerb mit...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.05.2014
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Immobilien Bremen, Anstalt des öffentlichen Rechts
Theodor-Heuss-Allee 14
28215 Bremen
Matthias Foit
Telefon: +49 42136115632
E-Mail: matthias.foit@immobilien.bremen.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: 1
Bewerbergemeinschaft: Schulze Pampus Architekten BDA und Planungsgruppe Gestering Knipping de Vries Partnergesellschaft
Obernstraße 14
DE-Bremen 28195

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Erweiterungsbau für ergänzende Klassen- und Fachräume für die OberschuleKurt-Schumacher-Allee in Bremen.
Für die Oberschule Kurt-Schumacher-Allee in Bremen wird ein Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetemBewerbungsverfahren und nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für den Neubau „Erweiterungsbau fürergänzende Klassen- und Fachräume“ durchgeführt.
Die Liegenschaft bestehend aus mehreren Gebäudteilen wurde in den Jahren 1968 bzw. 1971 errichtet undwurde bzw. wird in Teilen energetisch und räumlich saniert.
Städtebaulich wird der Neubau auf den Freiflächen in die vorhandene Bebauung der Liegenschaft und in dieumgebenden Baustrukturen einzubinden sein.
Der Neubau ist schulorganisatorisch dem Bereich der Oberstufe angegliedert und soll konzeptionell besondersauf die Belange dieser Altersstufe eingehen. Zusätzliche Fachräume sind zur Nutzung für die Schüler undSchüllerinnen aller Alterstufen vorgesehen.
Im Vorfeld wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die den Teilnehmern des Wettbewerbs zur Verfügung gestelltwird. Die geplante Erweiterung des Gebäudebestandes liegt innerhalb des Bebauungsplanes 0422 in einemSondergebiet für Schulgebäude.
Die neu zu errichtenden Flächen (Programmfläche) betragen insgesamt ca. 1 380 m² und sind inhaltlichentsprechend den pädagogischen Vorgaben im Rahmen des Wettbewerbes umzusetzen. Dabei handelt essich im Wesentlichen um Klassenräume, Differenzierungsräume, Fachräume (Lehrküche, Werken, TextilesGestalten), Lehrerarbeitsräume und Toilettenräume. Die erforderlichen Verkehrsflächen und Funktionsflächensind zu ergänzen.
Gemäß den energetischen Anforderungen an Neubau und Sanierung von Gebäuden des Landes und der StadtBremen ist der Neubau im Passivhausstandard zu errichten.
Der in das Verfahren eingegliederte Wettbewerb wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen und die geplanteUmsetzung ist vorbehaltich der Mittelfreigabe im Anschluß vorgesehen.
Es ist beabsichtigt den erfolgreichen Bewerber, mit dem nach dem Verhandlungsverfahren weitereVerhandlungsgespräche zum Abschluss eines Honorarauftrags für Objektplanung nach § 33 der HOAIvorgesehen sind, zu beauftragen.
Die Beauftragung sieht zunächst eine Beauftragung zur Erstellung der Entscheidungs-unterlage Bau(Leistungsphase 2) unter Anrechnung des Preisgeldes vor. Optional in Ab-hängigkeit der Finanzierungsfreigabewerden weitere Leistungsstufen bis zur Leistungsphase 9 vergeben.
Das Bauvorhaben soll spätestens bis Ende Juli 2016 fertig gestellt sein.
Die geschätzten Baukosten (KG 300 und 400) betragen ca. 3 200 000 EUR brutto.

CPV-Codes: 71220000, 71240000

Erfüllungsort:
501.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
168109-2014

Aktenzeichen:
V0368/2013

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Tag der Zuschlagsentscheidung: 13.01.2014
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
13.07.2013
Wettbewerbsbekanntmachung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen