DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Architekturentwurf in Kassel (ID:3542136)

Auftragsdaten
Titel:
Architekturentwurf
DTAD-ID:
3542136
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.02.2009
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf , Landschaftsgestaltung , Stadtplanung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  46856-2009

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Kassel in Kooperation mit dem Land Hessen, Rathaus Obere K?nigsstra?e 8, z. Hd. von Frau Anne Bergmann, D-34117 Kassel. Tel. +49 561707750. E-Mail: info@wb-tulpenallee.de. Fax +49 5617077523. Internet-Adresse(n): www.wb-tulpenallee.de Weitere Auskünfte erteilen: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Hessenallee 2, z. Hd. von Michael Bergholter,Herr Walberg, Frau Bergmann, D-34130 Kassel. Tel. +49 561707750. E-Mail: info@wb-tulpenallee.de. Fax +49 5617077523. URL: www.wb-tulpenallee.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Hessenallee 2, z. Hd. von Michael Bergholter,Herr Walberg, Frau Bergmann, D-34130 Kassel. Tel. +49 561707750. E-Mail: info@wb-tulpenallee.de. Fax +49 5617077523. URL: www.wb-tulpenallee.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Hessenallee 2, z. Hd. von Michael Bergholter,Herr Walberg, Frau Bergmann, D-34130 Kassel. Tel. +49 56170775-0. E-Mail: info@wb-tulpenallee.de. Fax +49 56170775-23. URL: www.wb-tulpenallee.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Umgestaltung der Tulpenallee in Kassel. Nichtoffener freiraumplanerischer Wettbewerb gemäß RPW 2008 mit vorgeschaltetem, qualifizierten Auswahlverfahren für die Umgestaltung der Tulpenallee in Kassel.
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Für das Projekt "Neuordnung der Museumslandschaft Kassel" stellt das Land zurzeit 200 000 000 Euro zur Verfügung. Es ist ein Schlüsselprojekt der Landesregierung und ein wichtiger Impuls für die Kasseler Stadtentwicklung. Ein räumlicher Schwerpunkt für die vorgesehenen Investitionen ist der historische Bergpark in Wilhelmshöhe mit seinen herausragenden Gebäuden, Parkarchitekturen und Wasseranlagen. Der Bergpark steht neben den Parkanlagen Karlsaue in Kassel und dem Schlosspark Wilhelmsthal im Landkreis Kassel auf der Tentativ-Liste der UNESCO. Das Antragsverfahren zur Welterbeanmeldung wird zurzeit vorbereitet. Alle Maßnahmen werden durch ein Welterbe-Komitee aus internationalen und nationalen Experten begleitet, um die Welterbef?higkeit der Vorhaben zu sichern. Der Wettbewerb soll konzeptionelle Vorschläge zur landschaftlichen und denkmalpflegerischen Umgestaltung vorhandener Erschlie?ungsanlagen liefern, um diese in den Bergpark verträglich zu integrieren. Im Einzelnen sind dies: ? Die Umgestaltung der Tulpenallee, der zentralen Erschlie?ungs- und Verbindungsstraße durch den Bergpark, zu einer "Parkstra?e". Hierbei ist die Verkehrsfunktion sicherzustellen, ? Landschaftsgerechter Umbau der heute vorhandenen großflächigen Parkplatzanlage zum zentralen An- und Abfahrtsort für Pkw-Besucher und Reisebusse im Parkvorfeld in unmittelbarer Nachbarschaft zum Besucherzentrum Schloss, ? Festlegung von städtebaulich neu zu definierenden ?bergangsbereichen an der Tulpenallee, insb. im Bereich des benachbarten Geb?udeensembles am Schlossplateau und im Bereich des Besucherzentrums Schloss, um eine funktional und gestalterisch überzeugende Verbindung der unterschiedlichen Parkbereiche herzustellen.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
71220000, 71410000, 71420000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
Aus dem Kreis der Bewerber werden die Auslober diejenigen zur Teilnahme am Wettbewerb ausw?hlen, die aufgrund der aus ihren Bewerbungsunterlagen ersichtlichen Qualitäten im Hinblick auf vergleichbare Projekte im Bereich Städtebau, Freiraumplanung, Verkehrsplanung und Architektur (ca. 60 % Wichtung) sowie ihrer Erfahrung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (ca. 40 % Wichtung) für die Lösung der anstehenden Planungsaufgabe am geeignetsten erscheinen. Die Beurteilung der Qualitäten von vergleichbaren Projekten erfolgt anhand der Referenzbl?tter, die der Bewerbung beigefügt sind. Zur Beurteilung der Erfahrung, Fachkunde und Leistungsfähigkeit dienen die in den Formbl?ttern angegebenen Daten; besonders relevant ist die verantwortliche Planung und Realisierung von vergleichbaren Projekten in den letzten 10 Jahren. Mindestanforderungen: ? Ausf?llen der Formblätter und Erbringen darin geforderter Nachweise (Download), ? Erfahrung in mindestens einem Projekt vergleichbarer Aufgabenstellung und Größenordnung.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Teilnahmeberechtigt sind in den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie den Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das Öffentliche Beschaffungswesen (GPA) ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt oder St?dtebauarchitekt/Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt/Landschaftsplaner berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36 EG gewährleistet ist. Teilnahmeberechtigt sind außerdem juristische Personen, zu deren satzungsgem??en Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt sind. Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristischer Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Die Zusammenarbeit zwischen Architekt oder St?dtebauarchitekt/Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt/Landschaftsplaner mit einem Ingenieur der Fachrichtung Verkehrsplanung/Verkehrstechnik wird empfohlen. Jede Arbeitsgemeinschaft darf nur mit einer Bewerbung und bzw. einer Arbeit in diesem Verfahren vertreten sein. Mehrfachbewerbungen und Mehrfachbearbeitungen durch Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft oder Zweigniederlassungen sind ausgeschlossen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt des Endes der Bewerbungsfrist erfüllt sein. Die Nichterfüllung einer der Anforderungen nach Ziff. III.2 ist ein Ausschlusskriterium. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEW?HLTEN TEILNEHMER:
1. Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin. 2. LOMA architecture landscape urbanism, Kassel. 3. mann landschaftsarchitekten, Kassel.
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
? Architektonische und städtebauliche Gestaltung und Integration, Denkmalschutz, ? Freiraumplanerische Gestaltung und Integration, ? Verkehrstechnische und verkehrsplanerische Realisierbarkeit, ? Funktionalität, ? Wirtschaftlichkeit, technische Realisierbarkeit, Nachhaltigkeit.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
13.3.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
13.3.2009.
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
25.3.2009.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wird nach RPW ermittelt.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Nein.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Ja. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.2.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen