DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Architekturentwurf in Weilburg (ID:3045378)

Auftragsdaten
Titel:
Architekturentwurf
DTAD-ID:
3045378
Region:
35781 Weilburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.09.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Architekturentwurf
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  237550-2008

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Magistrat der Stadt Weilburg, Mauerstrasse 6-8, Kontakt Sanierungsb?ro Weilburg, z. Hd. von Ruth Kugelstadt-Braun, D-35781 Weilburg/Lahn. Tel. (49-178) 600 16 81. E-Mail: ruth.kugelstadt@naheimst.de. Fax (49-6471) 62 98 54. Weitere Auskünfte erteilen: Sanierungsb?ro Weilburg, Schwanengasse 3, Kontakt Sanierungsb?ro Weilburg, z. Hd. von Ruth Kugelstadt-Braun, D-35781 Weilburg. Tel. (49-178) 600 16 81 (nur ab dem 24.9.2008). E-Mail: ruth.kugelstadt@naheimst.de. Fax (49-6471) 62 98 54. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Magistrat der Stadt Weilburg -Submissionsstelle-, Mauerstrasse 6-8, Kontakt Sanierungsb?ro, z. Hd. von Ruth Kugelstadt-Braun, D-35781 Weilburg. Tel. (49-178) 600 16 81. E-Mail: rathausterrassen@weilburg.de. Fax (49-6471) 62 98 54. URL: www.weilburg.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-weiten Bewerbungsverfahren gemäß GRW 2.4.2 mit 15 Teilnehmern (Fassung vom 22.12.2003).
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Das vorhandene Parkdeck "Am Rathaus" in Weilburg soll abgebrochen und die Fl?che mit einer Einkaufsgalerie einschließlich zwei Parkebenen neu bebaut werden. Erg?nzend ist der Neubau eines Ärztehauses mit Penthouse-Wohnungen geplant. Die Aufgabe erfordert aufgrund der Besonderheit des Grundstücks, der Lage des Neubaus in Verbindung mit der differenzierten Nutzung ein hohes Maß an Verständnis für die spezifische Situation, planerisches Können und Erfahrung im städtischen Bauen. Dabei sind vor allem der Denkmalschutz und die Stadtsilhouette mit dem Schloss von besonderer Bedeutung. Die Stadt Weilburg und ein Investor haben sich daher zur Auslobung eines Wettbewerbs entschieden, um geeignete Lösungsansätze zu finden.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
74222000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
In seiner Bewerbung und den dargelegten Projekten belegt der Bewerber seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit, seine gestalterische Qualität, seine Arbeitsweise. Insgesamt macht er seine besondere Eignung und Kompetenz für die anstehende Wettbewerbsaufgabe deutlich, die erwarten lässt, dasss er einen guten Lösungsvorschlag macht. Den formalen Kriterien müssen die Bewerber, wenn sie zum Auswahlverfahren zugelassen werden, ausnahmslos genügen. Mehrfachbewerbungen jeglicher Art werden nicht zum Auswahlverfahren zugelassen. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben, ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Der fristgerechte und vollständige Eingang der Bewerbungsunterlagen ist formales Kriterium für die Zulassung. Nachweise der beruflichen Befähigung: Grafischer Nachweis von maximal 3 themenrelevanten Referenzprojekten auf insgesamt maximal 10 DIN A3 Seiten. Mindestens eines der Referenzprojekte muss das Thema Einzelhandelsfl?chen von ca. 5 000 qm in städtischen Kernbereichen beinhalten. Kategorie A: Große Büros mit mindestens 5 qualifizierten Mitarbeitern (Dipl.-Ing. Architektur/Architekten incl. der B?roinhaber), Nachweis von 2 realisierten Projekten aus dem relevanten Bereich der letzten 10 Jahre. Kategorie B: Kleine Büros mit bis zu 4 qualifizierten Mitarbeitern (Dipl.-Ing. Architektur/Architekten incl. der B?roinhaber), Nachweis von 2 realisierten Projekten aus dem relevanten Bereich der letzten 10 Jahre. Auswahl: Ein unabhängiges Auswahlgremium wird aus dem Kreis der Bewerber, welche die formalen und fachlichen Kriterien für die Zulassung erfüllen 15 Architekten (zuzüglich 3 Nachrücker) zur Teilnahme am Wettbewerb ausw?hlen, die aufgrund ihrer aus den Bewerbungsunterlagen ersichtlichen gestalterischen Qualitäten besonders geeignet erscheinen.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Teilnahmeberechtigt sind Architekten. Zusammenarbeit mit einem Landschaftsarchitekten wird empfohlen, dieser muss nicht teilnahmeberechtigt sein. Definition der Teilnahmeberechtigung: In den EWR-Mitgliedsstaaten sowie Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das Öffentliche Beschaffungswesen GPA ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zum Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt sind. Sofern im jeweiligen Heimatland die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt ist, so erfüllt die o.g. Anforderung, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinien 85/384/EWG bzw. Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist. Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristische Personen, zu deren satzungm??en Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen gestellt werden. Bei teilnehmenden Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Alt Teilnahmehindernisse gelten die unter Ziffer 3.2.3 GRW beschriebenen. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 15.
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
Die im Folgenden aufgeführten Kriterien gelten sowohl für die Prüfung der Teilnahmeanträge (anhand der vorgelegten Referenzobjekte) als auch für die spätere Preisrichterbeurteilung: - St?dtebauliche Einfügung, - Erfüllung des Raumprogramms und der funktionalen Anforderungen, - Gestalterische und räumliche Qualität, - Wirtschaftlichkeit, - Barrierefreiheit, - Einpassung in die denkmalgesch?tzte Umgebung.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
SAN/RHT01.
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden UnterlagenDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
6.10.2008 - 15:00.
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
24.10.2008.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Gesamtbetrag: 70 000 EUR. 1. Preis: 26 000 EUR, 2. Preis: 16 000 EUR, 3. Preis: 10 000 EUR, 4. Preis: 6 000 EUR. Für Ankäufe insgesamt 12 000 EUR (3 Ankäufe vorgesehen). Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Nein.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Nein.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Fachpreisrichter Prof. Thomas Dilger (Nassauische Heimstätte/TU Darmstadt). 2. Prof. Anett-Maud Joppien (TU Wuppertal). 3. Dipl.-Ing. Manfred Michel (Landrat Limburg-Weilburg). 4. Sachpreisrichter Bürgermeister Hans-Peter Schick (Weilburg). 5. Vertreter des Investors (N.N.). 6. Sachverständiger Berater (ohne Stimmrecht) Prof. Dr. Gerd Weiß (Landeskonservator). ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Voraussichtliche Termine: Teilnahmebes?tigung der ausgewählten Büros bis zum: 30.10.2008. Versand der Auslobungsunterlagen: 3.11.2008. Abgabetermin für Fragen beim Kolloquium: 18.11.2008 (nur schriftlich). Kolloquium 28.11.2008. Abgabetermin Wettbewerbsarbeiten: 30.1.2009. Preisgerichtssitzung: 27.2.2009.
IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer (bei nichtoffenem Wettbewerb):
1. keine.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
Eingang in der unter I.1 (Projekte/Teilnahmeanträge) angegebenen Adresse, die Bearbeitungszeit betr?gt somit 33 Kalendertage.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 32, Landgraf-Philipp-Platz 1-7, D-35390 Gießen. E-Mail: Horst.Haase@rpgi.hessen.de. Tel. (49-641) 303 23 31. URL: www.rp-giessen.de. Fax (49-641) 303 23 59.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen