DTAD

Ergänzungsmeldung - Archivierung in Mainz (ID:7580516)

Auftragsdaten
Titel:
Archivierung
DTAD-ID:
7580516
Region:
55131 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.09.2012
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen
CPV-Codes:
Archivierung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  303379-2012



Digitale/Externe Archivierung, Universitätsmedizin der Johannes
Gutenberg-Universität Mainz SC 4 Einkauf & Logistik, Langenbeckstraße 1, Servicecenter Einkauf und Logistik, attn: Ines Busse, DEUTSCHLAND-55131Mainz. Tel. +49 6131-176025. E-mail: ines.busse@unimedizin-mainz.de. Fax +49 6131-176496. (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 15.9.2012, 2012/S 178-293131) Anstatt:
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
-. muss es heißen:
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Auftraggeber weist auf folgende gesetzliche Regelung und die darin vorgesehene mögliche Frist für die Stellung eines Nachprüfungsantrags hin (§ 107 Abs. 3 S. 1 GWB): Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat; 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden; 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Weitere zusätzliche Informationen Die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen sind geändert worden. Zur Angebotsprüfung und -wertung gemäß § 19 EG VOL/A sind folgende Unterlagen dem Angebot beizufügen: Das im Original unterschriebene und mit Stempel versehene vorgegebene Angebotsschreiben mit dem Vertrag und die Leistungsbeschreibung nebst Anhängen. Diese müssen jeweils vollständig ausgefüllt sein und im Original eingereicht werden. Alle nachfolgend aufgeführten Anlagen: — Es sind Mitarbeiterprofile der Mitarbeiter (einschl. Führungskräfte) im Angebot beizulegen, die für den Einsatz beim Auftraggeber für die Leistungserbringung vorgesehen sind, — Datenschutzkonzept, — Unterlagen QS/QM-System (Zertifikate), — Nachweise zur qualitätsgetreuen Verarbeitung von Farb- und Grauwertdokumenten, — Unterlagen über Aktenverwaltungssystem (DV-Werkzeuge), — Nachweise zur qualitätsgetreuen Verarbeitung von Überformaten, — Nachweise über die Haltbarkeit der verwendeten Filme (30 Jahre), — Zertifizierung der Firma / angewandeten Verfahren, — Datenschutzkonzept gemäß DSG (Logistikkette), — 2 Projektpläne, nähere Erläuterung hierzu in den VDU, — Bestätigungsnachweis der Begehung bzw. Besichtigung, — Eine ausdrückliche Erklärung, dass die Ausschlussgründe nach § 6 Abs. 6 EG VOL/A, nicht vorliegen, — Geheimhaltungs- und Nichtverwertungsverpflichtung, — Nachunternehmereinsatz, — Bewerber-/Bietergemeinschaftserklärung, — Der Bieter soll in einem Durchführungskonzept bei Angebotsabgabe angeben, wie er die Vorgaben für die Lieferung / Leistung erfüllen wird. Hierbei ist insbesondere auf den zeitlichen Rahmen und die vorgesehen Personalkapazitäten einzugehen, — Ein aktueller Nachweis des zuständigen Finanzamts und Unbedenklichkeits-Bescheinigungen der Krankenkasse und der Berufsgenossenschaft (max. 3 Monate alt), — Aktueller Auszug aus dem Handelsregister, — Eine Liste der wesentlichen, in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen ist beizufügen, — Eine Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung der Dienstleistungserbringer für die Dienstleistungen verfügt wird ist beizufügen, — Es sind mindestens 3 Referenzen vergleichbarer Art anzugeben, welche die hier ausgeschriebene Leistung in ähnlichem Umfang (universitäre Einrichtungen) vom Bieter repräsentieren. Die einzelnen Referenzprojekte sind so zu beschreiben, dass die Art und der Umfang der erbrachten Leistung darstellen, — Nachweis der Haftpflicht-Versicherung, welchem die versicherten Risiken sowie die vorgeschriebenen Deckungssummen zu entnehmen sind (siehe Besondere Vertragsbestimmungen, Auftragsbedingungen), — Ein Firmenprofil des Bieters mit Darstellung seiner Organisationsstruktur.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen