DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Aufrüstung/ Austausch eines Kameradetektors in Gießen (ID:14125940)


DTAD-ID:
14125940
Region:
35392 Gießen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Labormöbel, -Einrichtung, Kabelinfrastruktur, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Aufrüstung/ Austausch eines Kameradetektors (Megaview III, Olympus SIS) an einem Elektronenmikroskop (Zeiss EM900).
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
15.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Landesbetrieb
Hessisches Landeslabor
Straße:Schubertstraße 60, Haus 13
Stadt/Ort:35392 Gießen
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 6414800-555
Fax:+49 6414800-5900
Mail:beschaffung-lhl@lhl.hessen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Aufrüstung/ Austausch eines Kameradetektors (Megaview III, Olympus SIS)
an einem Elektronenmikroskop (Zeiss EM900).

Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL) beabsichtigt die
Neubeschaffung oder Aufrüstung einer seitlich an einem
Elektronenmikroskop (Zeiss EM900) installierten Digitalkamera.
Bei Aufrüstung der vorhandenen Kamera MegaView III auf MegaView G3 oder
vergleichbarer Art soll das System folgende Ausstattungsmerkmale
aufweisen:
- MegaView G3 mit USB3 Schnittstelle oder vergleichbar
- Auflösung mindestens1934 x 1456 pixel (2,8 MP)
- Full HD
o 57 fps@full resolution
o 160 fps@bin 5x (384 x 288 pixel)
- USB3 Vision Schnittstelle
- USB3 Vision Kabel (5m)
- USB 3.0 PCIe 2.0 Schnittstellenkarte
- Das evtl. erforderliche Softwareupdate für die Steuerung der Kamera
(MegaView G3) einschließlich der erforderlichen Lizenzen muss mit
angeboten werden.
Alternativ kann eine andere neue, seitlich an dem EM900 zu
installierende Digitalkamera angeboten werden. Diese Kamera muss über
die vorhandene ITEM Software gesteuert werden können. Es sollten
möglichst viele der vorhandenen Komponenten der Kamera bzw.
Kamerasteuerung weiterverwendet werden können. Die vorhandene Kamera
MegaView 3 soll möglichst in Zahlung genommen werden.
- Auflösung mindestens1934 X 1456 pixel, besser höher
- Videofunktion mindesten analog zur MegaView 3
Alle Geräte mit Handbuch inkl. Aufbau/Installation/Einweisung
(Installation des Kamera sowie Softwareupgrades an dem vorhandenen
Elektronenmikroskop und dem vorhandenen PC). Die Gewährleistung beträgt
24 Monate.
Die Lieferung/Installation hat nach Auftragseingang innerhalb von 6
Wochen zu erfolgen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
38511000 Elektronenmikroskope

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Landesbetrieb Hessisches
Landeslabor (LHL) -Standort Gießen-, Schubertstraße 60, 35392 Gießen
NUTS-Code : DE731 Kassel, Kreisfreie Stadt

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 17/3527
Aktenzeichen: 1352.

Vergabeunterlagen:
Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:Landesbetrieb Hessisches
Landeslabor
Straße:Schubertstraße 60, Haus 13
Stadt/Ort:35392 Gießen
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :z. Hd. Herrn Pfeiffer
Telefon:+49 6414800-5114
Fax:+49 6414800-5113
Mail:joel.pfeiffer@lhl.hessen.de.
Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle
Bezeichnung:Landesbetrieb Hessisches Landeslabor
Straße:Schubertstraße 60, Haus 13
Stadt/Ort:35392 Gießen
Land:Deutschland (DE)
Mail:beschaffung-lhl@lhl.hessen.de
Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort).
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :3 / ,höchstens 5
Anzahl gesetzte Bieter 1.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
Bewerbungsfrist: 15.06.2018 12:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Zeitraum der Ausführung :
Juli 2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Preis.

Geforderte Nachweise:
Bewerbungsbedingungen: Der Interessenbekundung sind zum Nachweis der
Eignung des Unternehmens folgende Unterlagen beizufügen:
- Referenzliste über vergleichbare Lieferleistungen
- Kurze Darstellung des Firmenprofils
- Erklärung darüber, dass die Voraussetzungen zur Lieferung und
Installation der unter Punkt 6 genannten Anforderungen gegeben sind
- Eigenerklärung bezüglich des Nichtvorliegens einer Vergabesperre (das
entsprechende Formular ist dieser Bekanntmachung beigefügt).

Sonstiges
Sonstige Angaben: Die Interessenbekundung ist unter Beifügung der
unter Ziffer 7 genannten Nachweise/Unterlagen bis zum 15.06.2018 um
12:00 Uhr an die unter Ziffer 1 genannte Adresse -gerne auch per
E-Mail- zu richten.
Es ist bereits 1 Firma ausgewählt, die zur Abgabe eines Angebotes
aufgefordert werden soll.
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht. Die Auswahl der für die Aufforderung zur
Angebotsabgabe vorgesehenen Bewerber erfolgt entsprechend der
verlangten Nachweise sowie eigener Erfahrungen des Auftraggebers. Nach
Abschluss des Interessenbekundungsverfahrens werden die ausgewählten
Bewerber schriftlich aufgefordert, ein Angebot zu übersenden.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Bieter sowie deren Nachunternehmen
und Verleihunternehmen, soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt
sind, die erforderlichen Verpflichtungserklärungen (diese wird mit den
Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt) zur Tariftreue und zum
Mindestentgelt mit dem Angebot abzugeben haben. Die
Verpflichtungserklärung bezieht sich nicht auf Beschäftigte, die bei
einem Bieter, Nachunternehmer und Verleihunternehmen im EU-Ausland
beschäftigt sind und die Leistung im EU-Ausland erbringen. Für jeden
schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu
Tariftreue und Mindestentgelt ergebende Verpflichtung ist eine
Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme vom
Auftragnehmer zu zahlen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD