DTAD

Allgemeine Bekanntmachung - Aufruf zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren zur Veräußerung von 90 % der Gesellschaftsanteile an der Flughafen Lübeck GmbH in Frankfurt am Main (ID:3960425)

Auftragsdaten
Titel:
Aufruf zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren zur Veräußerung von 90 % der Gesellschaftsanteile an der Flughafen Lübeck GmbH
DTAD-ID:
3960425
Region:
60439 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Allgemeine Bekanntmachung
Allgemeine Bekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Aufruf zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren zur Veräußerung von 90 % der Gesellschaftsanteile an der Flughafen Lübeck GmbH
Kategorien:
Bauarbeiten für Flugplätze, Start-, Landebahnen, Rollfelder
CPV-Codes:
Diverse Dienstleistungen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  169750-2009

1. Durchf?hrende Stelle Flughafen Lübeck, vertreten durch PricewaterhouseCoopers Corporate Finance Beratung GmbH ("PwC"), Att. Dr. Azadeh Kopp-Moini, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt am Main. Tel.: +49 69 9585 5860. Fax: +49 69 9585 926466. E-Mail: azadeh.kopp-moiniaraghi@de.pwc.com ("PWC").

2. Art des Verfahrens Interessenbekundungsverfahren als diskriminierungsfreies und transparentes Verfahren außerhalb des EG-Vergaberechts (angelehnt an ? 7 Abs. 2 S. 2 der Bundeshaushaltsordnung ? BHO). 3. Leistungsbeschreibung Glasgow Prestwick Airport Ltd. ("GPA"), eine Tochter der Infratil Airports Europe Ltd., und die Hansestadt Lübeck sind die Gesellschafter der Flughafen Lübeck GmbH ("FLG"). GPA hält zurzeit 90 %, die HL 10 % des Stammkapitals der FLG. Im Rahmen dieses freiwilligen Interessenbekundungsverfahrens sollen private Investoren zur Übernahme von 90 % der Gesellschaftsanteile an der FLG gefunden werden. Investoren wird die Möglichkeit geboten, in einen Flughafen mit attraktivem Umfeld und mit interessanten Entwicklungspotenzialen zu investieren. Folgende Merkmale kennzeichnen die FLG: wirtschaftlich attraktiver Standort in der Metropolregion Hamburg, Deutschlands zweitgrößter Stadt, stabiles Wachstum im Kerngeschäft Linienflug, mit Schwerpunkt auf Low Cost Carriern, mit über einer halben Million Passagieren im Jahr 2008 (Prognose für 2009: 800.000 Passagiere) und weiterem Wachstumspotenzial. Vom Flughafen Lübeck werden derzeit 11 Flugziele in 7 europäischen Staaten angeflogen, es besteht ein komfortabler Einzugsbereich von mehr als 7 Millionen Menschen (im Umkreis von 120 Minuten Fahrtzeit von und zum Flughafen), mit ausgezeichneten Verkehrsanbindungen an Straße und Schienennetz. Es besteht ein etabliertes Non-Aviation-Geschäft, Erweiterungsfl?chen für den Non-Aviation-Bereich sind vorhanden. Aktuelle Kapazitäten sind im Terminalbereich und bei den Abfertigungsgeb?uden für ca. 1,2 Millionen Passagiere vorhanden. Ein erfolgreichab geschlossenes Planfeststellungsverfahren ermöglicht unter anderem die Erweiterung der Start- und Landebahn sowie die Einführung der Navigationseinrichtungen ILS-CAT II/III. Der Flughafen Lübeck hat eine 90-jährige Flughafengeschichte. 4. Unterlagen Interessenbekundungsverfahren Von den Interessenten werden verlässliche Angaben über die zur Realisierung des Projektes erforderlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen erbeten. Die Interessenbekundung sollte daher eine kurze Beschreibung des Interessenten sowie seiner relevanten Expertise enthalten. 5. Weiteres Verfahren Interessierte Investoren sind eingeladen, PwC zu kontaktieren, um relevante Informationen über die FLG und - nach Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserkl?rung - einen vertieften Einblick in die Gesellschaft zu erhalten. Im Interessenbekundungsverfahren werden Transparenz, Gleichbehandlung und Unparteilichkeit gewährleistet. 6. Rahmenbedingungen für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren Da es sich nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrages handelt, sind die im Rahmen des Verfahrens ausgetauschten Unterlagen sowie mündlichen Abstimmungen für beide Seiten unverbindlich, und die Teilnehmer sind nicht an ihre Angaben und Aussagen gebunden. - Es besteht kein Anspruch auf Durchführung eines förmlichen Vergabeverfahrens; der Rechtsweg zu den Vergabekammern ist nicht eröffnet; - Die Beiträge zum Interessenbekundungsverfahren sind zu richten an: PricewaterhouseCoopers Corporate Finance Beratung GmbH, Att. Dr. Azadeh Kopp-Moini, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt am Main, Tel.:+49 69 9585 5860, Fax: +49 69 9585 926466, E-Mail: azadeh.koppmoiniaraghi@de.pwc.com; - Eine Erstattung der Kosten, die den Teilnehmern durch die Bearbeitung entstehen, ist ausgeschlossen; jede Interessenbekundung wird in zweifacher Ausfertigung in Papierform und zusätzlich in einfacher Ausfertigung elektronischer Ausfertigung elektronisch benötigt. 7. Abgabefrist für die Beiträge zum Interessenbekundungsverfahren Interessenbekundungen sollen bis zum 29. Juni 2009 abgegeben werden. Es handelt sich nicht um eine Ausschlussfrist, so dass auch später eingehende Interessenbekundungen berücksichtigt werden können. 8. Ist die Bekanntmachung freiwillig? Ja. Es handelt sich um eine freiwillige Bekanntmachung zum Zweck der Abgabe einer Interessenbekundung.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen