DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Aufschlussbohrungen in Zell (ID:4411921)

Auftragsdaten
Titel:
Aufschlussbohrungen
DTAD-ID:
4411921
Region:
56856 Zell
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der ca. 48 m hohe Talsperrendamm am Sylvensteinspeicher in Oberbayern soll ertüchtigt werden. In diesem Zusammenhang sind von der ca. 175 m langen Dammkrone aus 7 bis 8 Aufschlussbohrungen nach DIN 4021 mit Tiefen zwischen ca. 12 m und ca. 140 m, insgesamt ca. 550 bis 600 Bohrmeter, im Lockergestein und im Fels abzuteufen. Eine ca. 55 m tiefe Bohrung im Fels soll um ca. 10? gegen die Vertikale geneigt, die anderen Bohrungen sollen vertikal ausgeführt werden. In den Bohrlöchern sind umfangreiche Bohrlochversuche (bislang geplant: ca. 15 Bohrlochaufweitungsversuche nach DIN EN ISO 22476 bzw. DIN 4094-5 im Lockergestein und im Fels, ca. 15 bis 20 Sicker-/bzw. Auff?llversuche im Lockergestein i. Anl. a. E DIN 18130-2, ca. 5 bis 10 WD-Tests) durchzuführen. 2 bis 4 Bohrungen (jeweils ca. 85 m bis 100 m tief) sollen mit Messrohren (Inklinometer-Gleitmikrometer-Kombina tionsrohre) ausgebaut werden. Bodenproben aller Güteklassen nach DIN 4021 sind zu entnehmen. Die Bohrungen sind im Lockergestein im Rammkernbohrverfahren und im Fels im Rotationskernbohrverfahren auszuführen. Die Bohrstrecken liegen ausgehend von der Dammkrone im Bereich des Damm-Dichtungskerns (bentonitverg?teter Kies-Sand) und der unmittelbar benachbarten St?tzk?rper (Kies-Sand), unterhalb der Dammsohle in Flussschottern (Kiese, Sande, untergeordnet Schluffe und Tone) und in größeren Tiefen im Fels (Dolomit). Die Flussschotter wurden in der Vergangenheit zur Herstellung einer Dichtsch?rze mit Zement-Ton-Suspension injiziert. Angaben zur Festigkeit der injizierten Bereiche liegen nicht vor. Während der Bohrungen befindet sich der Sylvensteinspeicher im Stau. Entsprechende persönliche Erfahrungen des eingesetzten Bohrpersonals ist Voraussetzung. Bei den Bohrungen sind nach DIN 18301:2006-10 folgende Boden- und Felsklassen zu erwarten: ? Bodenklassen: BN1, BN2, BB2 bis BB4, Zusatzklassen BS1 bis BS4, ? Felsklassen: FV2 bis FV6, Zusatzklassen FD1 bis FD4. Die Bohrungen sind in einem Kernlager auszulegen und die Bohrkerne vollständig fotografisch zu dokumentieren. Verkehrssicherung und -regelung im Bereich der auf der Dammkrone verlaufenden öffentlichen Straße sowie Spartenkl?rung und geod?tische Einmessung der Bohrungen sind gleichfalls auszuführen.
Kategorien:
Brunnen-, Versuchs-, Aufschlussbohrungen, Mit der Gewinnung von Erdöl, Erdgas verbundene Dienstleistungen
CPV-Codes:
Aufschlussbohrungen , Mit Schachtbohrungen verbundene unterstützende Dienstleistungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  285526-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Sylvensteinspeicher (Talsperre) - Nachrüstung des Dammes, Wasserwirtschaftsamt Weilheim, P?trichstra?e 15, z. Hd. von Herrn Dr. Lang, D-82362 Weilheim in Oberbayern. Tel. +49 881182-163. E-Mail: tobias.lang@wwa-wm.bayern.de. Fax +49 881182-162. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.wwa-wm.bayern.de/.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Umwelt. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sylvensteinspeicher - Nachrüstung des Dammes - Aufschlussbohrungen. Durchführung von Baugrunderkundungsarbeiten, hydrogeologischen und bodenmechanischen Versuchen im Bohrloch sowie geotechnische Probeentnahmen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Sylvensteinspeicher. NUTS-Code DE21N.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der ca. 48 m hohe Talsperrendamm am Sylvensteinspeicher in Oberbayern soll ertüchtigt werden. In diesem Zusammenhang sind von der ca. 175 m langen Dammkrone aus 7 bis 8 Aufschlussbohrungen nach DIN 4021 mit Tiefen zwischen ca. 12 m und ca. 140 m, insgesamt ca. 550 bis 600 Bohrmeter, im Lockergestein und im Fels abzuteufen. Eine ca. 55 m tiefe Bohrung im Fels soll um ca. 10? gegen die Vertikale geneigt, die anderen Bohrungen sollen vertikal ausgeführt werden. In den Bohrlöchern sind umfangreiche Bohrlochversuche (bislang geplant: ca. 15 Bohrlochaufweitungsversuche nach DIN EN ISO 22476 bzw. DIN 4094-5 im Lockergestein und im Fels, ca. 15 bis 20 Sicker-/bzw. Auff?llversuche im Lockergestein i. Anl. a. E DIN 18130-2, ca. 5 bis 10 WD-Tests) durchzuführen. 2 bis 4 Bohrungen (jeweils ca. 85 m bis 100 m tief) sollen mit Messrohren (Inklinometer-Gleitmikrometer-Kombina tionsrohre) ausgebaut werden. Bodenproben aller Güteklassen nach DIN 4021 sind zu entnehmen. Die Bohrungen sind im Lockergestein im Rammkernbohrverfahren und im Fels im Rotationskernbohrverfahren auszuführen. Die Bohrstrecken liegen ausgehend von der Dammkrone im Bereich des Damm-Dichtungskerns (bentonitverg?teter Kies-Sand) und der unmittelbar benachbarten St?tzk?rper (Kies-Sand), unterhalb der Dammsohle in Flussschottern (Kiese, Sande, untergeordnet Schluffe und Tone) und in größeren Tiefen im Fels (Dolomit). Die Flussschotter wurden in der Vergangenheit zur Herstellung einer Dichtsch?rze mit Zement-Ton-Suspension injiziert. Angaben zur Festigkeit der injizierten Bereiche liegen nicht vor. Während der Bohrungen befindet sich der Sylvensteinspeicher im Stau. Entsprechende persönliche Erfahrungen des eingesetzten Bohrpersonals ist Voraussetzung. Bei den Bohrungen sind nach DIN 18301:2006-10 folgende Boden- und Felsklassen zu erwarten: ? Bodenklassen: BN1, BN2, BB2 bis BB4, Zusatzklassen BS1 bis BS4, ? Felsklassen: FV2 bis FV6, Zusatzklassen FD1 bis FD4. Die Bohrungen sind in einem Kernlager auszulegen und die Bohrkerne vollständig fotografisch zu dokumentieren. Verkehrssicherung und -regelung im Bereich der auf der Dammkrone verlaufenden öffentlichen Straße sowie Spartenkl?rung und geod?tische Einmessung der Bohrungen sind gleichfalls auszuführen.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45122000, 76460000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 677 602,66 EUR. Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 19,0. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
4442.2-SYL-BGE.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 22-031459 vom 9.1.2009 Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 68-098147 vom 6.4.2009. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
5.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
St?lben GmbH, Barlstra?e 42, D-56856 Zell/Mosel.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 677 602,66 EUR. Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,0. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern, D-80335 München. Tel. +49 892176-0. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Nachprüfungsstelle VOB-Stelle, Regierung von Oberbayern, D-80335 München. Tel. +49 892176-0.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen