DTAD

Ausschreibung - Aufstellung von Sammelbehältern für Altkleider und Schuhe in Uetze (ID:11352059)

Übersicht
DTAD-ID:
11352059
Region:
31311 Uetze
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Container, Behälter aus Metall
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
gesamtes Gemeindegebiet, derzeit 18 Standplätze; davon 16 Altkleidercontainer sowie 2 Schuhcontainer
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
15.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Uetze- Der Bürgermeister- Fachbereich Bürgerservice, Bauen und Verkehr, Marktstr. 9,
31311 Uetze, Tel. 05173 970-280 Fax 05173 970-297
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Gemeinde Uetze, Submissionsstelle, Zimmer 210,
Marktstr. 9, 31311 Uetze

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Aufstellung von Sammelbehältern für Altkleider und Schuhe

Erfüllungsort:
gesamtes Gemeindegebiet, derzeit 18 Standplätze; davon 16
Altkleidercontainer sowie 2 Schuhcontainer

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabeunterlagen:
STELLE, BEl DER DIE UNTERLAGEN ANGEFORDERT UND EINGESEHEN
WERDEN KÖNNEN:
Gemeinde Uetze, Fachbereich Bürgerservice Bauen und Verkehr,
Zimmer 228, Marktstr. 9, 31311 Uetze,
Fax: 05173 970-297, E-Mail: strassen-und-umwelt@uetze.de
Der Versand der Unterlagen erfolgt ab: 25.11.2015

HÖHE DER KOSTEN FÜR DIE VERVIELFÄLTIGUNGEN UND EINZELHEITEN
DER ZAHLUNG:
Die Ausschreibungsunterlagen können gegen Nachweis der Einzahlung von 10,00 € auf eines der
u.g. Konten der Gemeindekasse Uetze, Sparkasse Hannover, IBAN OE
68250501801010450011, BIC SPKHDE2HXXX, sowie Hannoversche Volksbank eG,
IBANDE70251900010410412900, BIC VOHADE2HXXX, unter Angabe des Kassenzeichens
E611-
251115-1, der Vergabenummer M/Sch/2 und des Firmennamens bei
der oben genannten Stelle der Gemeinde Uetze abgeholt oder angefordert werden.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
FORM, IN DER DIE ANGEBOTE EINZUREICHEN SIND:
siehe Vergabeunterlagen
ANGEBOTSERÖFFNUNG:
15.12.2015, 14.15 Uhr

Ausführungsfrist:
01.02.2016 bis 31.01.2017 mit der Option auf zweimalige
Verlängerung um jeweils ein Jahr

Bindefrist:
29.01.2016
Sofern ein Bieter nicht innerhalb der Bindefrist den Zuschlag erhält, bleibt sein Angebot
unberücksichtigt. Eine gesonderte Mitteilung hierzu wird nicht versendet.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
SICHERHEITSLEISTUNGEN:
Für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen wird eine Sicherheit in Höhe von 1800,00 € in
Form einer selbstschuldnerischen Bankbürgschaft oder eines Mietkautions-Sparkontos gefordert,
die spätestens 14 Tage nach Mitteilung über die Auftragserteilung vorzulegen ist. Die Kaution darf
von Seiten der Gemeinde nur in Anspruch genommen werden, wenn eine Beräumung von
Stellplätzen durch Vertragspartner, obwohl er dazu verpflichtet wäre, auf seine Kosten nicht
vorgenommen wird.
Die Sicherheit wird vom Konzessionsgeber nach Ablauf der Vertragslaufzeit freigegeben, wenn alle
vertraglichen Verpflichtungen erfüllt sind.

Zahlung:
ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:
siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
ZUSCHLAGSKRITERIEN:
Der Zuschlag wird auf das Angebot erteilt, das der Gemeinde am wirtschaftlichsten erscheint.
Angebote, deren Entgelt unter dem Durchschnitt aller eingegangenen Angebote liegen, werden im
weiteren Auswahlverfahren nicht berücksichtigt. Gleiches gilt, wenn Hinweise auf die
Ungeeignetheit oder Unzuverlässigkeit des Bieters vorliegen.

Geforderte Nachweise:
EIGNUNGSNACHWEISE:
Die Vergabe kann von der Vorlage von Eignungsnachweisen in Anlehnung an die VOL/A abhängig
gemacht werden, die auf Anforderung innerhalb von 7 Kalendertagen vorzulegen sind.
Mit dem Angebot sind Eignungsnachweise in Form von Eigenerklärungen abzugeben. Empfohlen
wird die rechtzeitige Bereithaltung folgender Informationen und Unterlagen:
- Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes
(nicht älter als 6 Monate),
- Unbedenklichkeitsbescheinigung (nicht älter als 6 Monate) der örtlich zuständigen Krankenkasse,
der die Mehrheit der Mitarbeiter angehört,
- Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er
Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des
Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,
-Eintragung in das Berufsregister des Firmensitzes,
-sonstiger konkreter Nachweis (insbesondere zur Fachkunde): Zertifizierungen, Anerkennungen,
Haftpflichtversicherung.
Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Bei
fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Die
nicht rechtzeitige Vorlage führt zum Ausschluss des Angebotes.

Sonstiges
Gegenstand des Verfahrens ist eine Dienstleistungskonzession, die kein förmliches Verfahren gem.
VOL/A erfordert. Der Konzessionsgeber vergibt diese Dienstleistungskonzession zur
Gewährleistung der Transparenz und zur Schaffung von maximalem Wettbewerb in einem
Verfahren, dass sich an der Durchführung eines Ausschreibungsverfahrens nach VOL/A orientiert.
Das Verfahren unterliegt nicht der VOL/A. Der Konzessionsgeber bindet sich nicht an die VOL/A.
Mit dem nachfolgend dargestellten Verfahren wird ausschließlich die Dienstleistungskonzession zur
Aufstellung von Sammelbehältern für Altkleider und Schuhe auf gemeindeeigenen Flächen der
Gemeinde Uetze vergeben. Damit verbunden ist, dass die so erfassten Altkleider und Schuhe
ordnungsgemäß im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes zu verwerten sind. Während des
Vergabeverfahrens werden die Interessenten als Bieter bezeichnet; durch die Zuschlagerteilung wird
der Bieter, der den Zuschlag erhält, zum Konzessionsnehmer.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen