DTAD

Ausschreibung - Ausbau der STIR CWI Sendegruppen in Wilhelmshaven (ID:10787424)

Übersicht
DTAD-ID:
10787424
Region:
26382 Wilhelmshaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sendegeräte für Funk, Fernsehen, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ausbau der STIR CWI Sendegruppen jeweils aus den Fregatten Kl. 122 "Ex-Rheinland-Pfalz, Ex-Köln, Ex-Emden und Ex-Bremen".
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
04.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Marinearsenal
Kasinostraße Tor 7
26382 Wilhelmshaven
Bearbeiter/-in: Frau Kruse
Telefon: 04421-492146 Fax: 04421-493574
E-Mail: mars911@bundeswehr.org

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ausbau der STIR CWI Sendegruppen jeweils aus den
Fregatten Kl. 122 "Ex-Rheinland-Pfalz, Ex-Köln, Ex-Emden
und Ex-Bremen".

Erfüllungsort:
Wilhelmshaven

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
09501/28225/FU883.

Vergabeunterlagen:
Anforderung: Die Vergabeunterlagen sind schriftlich anzufordern
beim Auftraggeber
Kostenersatz für
Vervielfältigungen:

Falls Kostenersatz gefordert wird, ist der Betrag gebührenfrei an die Bundeskasse Trier
(BAAINBw) IBAN-Nr. DE81590000000059001020 bei der Deutschen Bundesbank (BBK), Filiale
Saarbrücken (BIC-Code: MARKDEF1590), unter Angabe der Bearbeitungsnummer und des
Kassenzeichens der ausschreibenden Stelle zu überweisen.
Der Zahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen. Geleistete Zahlungen werden
nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
04.06.2015
04.06.2015 (verspätet eingegangene Anträge können
nicht berücksichtigt werden)

Angebotsfrist:
Form der Angebote: Angebote sind schriftlich und in doppelter Ausfertigung
einzureichen
Anschrift: Marinearsenal
-Angebotssammelstelle-
Kasinostraße Tor 7
26382 Wilhelmshaven
Ende der Angebotsfrist: 18.06.2015 14 Uhr

Ausführungsfrist:
Die Leistungen sind bis zum 30.11.2015 durchzuführen

Bindefrist:
Ablauf der Zuschlags-/Bindefrist: 31.07.2015
(Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass
ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.)

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen: Keine.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen: Gemäß Bewerbungsbedingungen (Abschlags- und
Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung
für Leistungen Teil B (VOL/B)).

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise:
Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem
Angebot folgende Unterlagen vorzulegen:
a) Zur Fachkunde: Die einzureichenden Eigenerklärungen bzgl. der Fachkunde sind der
Anlage zu entnehmen.
b) Zur Leistungsfähigkeit: Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens, sowie der
Umsatz im Geschäftsbereich Instandsetzungs-/Änderungsleistungen
oder Werftleistungen von/auf (Marine-) schiffen/(Marine-) landanlagen
jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre
c) Zur Zuverlässigkeit: Eigenerklärung gemäß Formular BAAINBw-B 013 (Das Formular ist
aus dem Internet unter „www.baain.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen
zur Angebotabgabe“ zu beziehen).
Die aktuelle Internet-Adresse lautet: "www.baainbw.de"
Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit die darüber hinaus geforderten Nachweise
dem Auftraggeber in einem früheren Vergabeverfahren in demselben Kalenderjahr vorgelegt wurden
und unverändert gültig sind, kann auf diese Bezug genommen werden. In diesen Fällen ist eine
konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug genommen wird und die
Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer erforderlich.
Eignungskriterien / Fachkundenachweise
Schriftlicher Nachweis folgender Kriterien:
Zur Leistungsfähigkeit:
Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens, sowie der Umsatz im Geschäftsbereich
Instandsetzung bzw Integration von Änderungsleistungen oder Werftleistungen von
(Marine-)schiffen/(Marine-)landanlagen, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre
Zur Fachkunde:
Auflistung der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten Leistungen auf dem Gebiet der
Instandsetzung bzw. der Integration von technischen Änderungen oder Werftleistungen auf
( Marine-)schiffen/ (Marine-)landanlagen mit Angabe der durchgeführten Arbeiten, des
Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der (öffentlichen) Auftraggeber mit Benennung von
Referenzpersonen.
Erfahrung in der Demontage/ Instandsetzung von STIR CWI und KAS CWI Sendegruppen ,
von (Marine-)Schiffen und/oder (Marine)landanlagen
o Mindestens
Erfahrung in der Durchführung von zwei vergleichbaren Projekten, mit einem
Leistungsumfang, welcher in Größe und Komplexität vergleichbar ist
Angaben zur Aufbau- und Ablauforganisation der mit der Durchführung des Auftrages zu
betrauenden Abteilung (Organigramm beifügen)
Angaben zur Aufbau- und Ablauforganisation der fertigungsunabhängigen
Qualitätssicherungsorganisation (Organigramm beifügen)
Angaben zum Bestehen eines zertifizierten Qualitätsmanagements
Bestätigung, dass ein Qualitätssicherungssystem eingerichtet ist, das nach ISO 9001
zertifiziert ist, bzw. dass nach den Grundsätzen der ISO 9001 arbeitet (Organigramm
beifügen).
Bestätigung, dass das eingesetzte eigene oder Unterauftragnehmerpersonal über eine
Sicherheitsüberprüfung nach Ü2 (Sabotageschutz) verfügt oder eine entsprechende
Überprüfung beantragt wurde.
Bestätigung, dass das Unternehmen den aktuellen Anforderungen der „Bauvorschriften und
Richtlinien des Germanischen Lloyd“ ((http://www.dnv.de/) genügt.

Bestätigung dass ein zentraler Ansprechpartner als Projektleiter vor Ort sein wird, der
Erfahrungen im Bereich der Projektleitung von Instandsetzungsvorhaben bzw.
der Integration von technischen Änderungen oder Werftleistungen von
mindestens zwei (Marine-/Marineland-) Einheiten vergleichbarer Größe und
Komplexität nachweisen kann,
ausschließlich für das ausgeschriebene Vorhaben tätig sein wird, und
die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht
Der Projektleiter ist direkter Mitarbeiter des Bewerbers/Bieters (kein UAN)
o Bestätigung, dass das eingesetzte Werkerpersonal von einem Vorarbeiter geführt
wird, der die deutsche Sprache versteht
o Bestätigung, dass neben dem Projektleiter mindestens 1 Betriebsingenieur mit
gleicher Qualifikation zur Verfügung steht.
o Bestätigung, dass die schiffbaulichen Arbeiten, insbesondere Durchführung von 2
Komponenten-Farbarbeiten und die Herstellung der hierzu benötigten
Umgebungstemperaturen fachgerecht durchgeführt werden.
o Bestätigung, dass bei Heißarbeiten Brandwachen gestellt werden.
o Bestätigung, dass das für Schweißarbeiten eingesetzte Personal über die notwendige
Qualifikation gemäß DIN 18800-7 oder ISO 1090 oder einer vergleichbaren Norm
verfügt.
o Bestätigung, dass Oberflächenvorbereitungs- und Beschichtungsarbeiten nach DIN
EN ISO 12944 oder vergleichbar durchgeführt werden. (durch eigenes oder
Unterauftragnehmer-Personal)
Bestätigung, dass zur Koordinierung der Restpunktabwicklung sowie zur Abarbeitung
eventueller Gewährleistungspunkte bei Bedarf ein Vertreter des Auftragnehmers, der die
Qualifikation und Entscheidungskompetenz dem Projektleiter entspricht, kurzfristig am
Standort der Ex-Einheiten anwesend sein wird.
Zur Zuverlässigkeit:
Eigenerklärung gem. Formular BAAINBw-B 013 (Das Formular ist aus dem Internet unter
„www.baainbw.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotsabgabe“ zu beziehen.
Erklärung zum Schutz von Verschlusssachen durch Bewerber/Bieter gem. Formblatt BAAINBw-B
013a /02.2013 (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.baainbw.de“, Rubrik „Vergabe /
Unterlagen zur Angebotsabgabe“ zu beziehen.
Die Eigenerklärung ist immer beizufügen.
Soweit die darüber hinaus geforderten Nachweise dem Auftraggeber in einem früheren
Vergabeverfahren in demselben Kalenderjahr vorgelegt wurden und unverändert gültig sind,
kann auf diese Bezug genommen werden.
In diesen Fällen ist eine konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug
genommen wird und die Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer
erforderlich.

Sonstiges
Sonstige Angaben: 1. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den
Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote
(§ 19 VOL/A).
2. Es gilt deutsches Recht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen