DTAD

Ausschreibung - Ausbau von 12 Basisfahrzeugen als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben in Wiesbaden (ID:5343579)

Auftragsdaten
Titel:
Ausbau von 12 Basisfahrzeugen als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben
DTAD-ID:
5343579
Region:
65197 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.08.2010
Frist Vergabeunterlagen:
13.08.2010
Frist Angebotsabgabe:
09.09.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang sowie Ort der Leistung: Art der Leistung: Ausbau von 12 Basisfahrzeugen als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben Menge und Umfang: Ausbau von 12 Basisfahrzeugen (Mercedes Benz Vito) als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben Ort der Leistung: Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung (1) Willy-Brandt-Allee 20 65197 Wiesbaden
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile, LKW, Kraftfahrzeuge für den Gütertransport
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausbau Tatort-KW (A0008-2010-0054)

Vergabenr. A0008-2010-0054

a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:

Name und Anschrift: Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung

Willy-Brandt-Allee 20

65197 Wiesbaden

Telefonnummer: 0611/8801-3111

Telefaxnummer: 0611/8801-3129

E-Mailadresse: vergabe.ptlv@polizei.hessen.de

b) Art der Vergabe (? 3 VOL/A):

Verfahrensart: öffentliche Ausschreibung

c) Art und Umfang sowie Ort der Leistung:

Art der Leistung: Ausbau von 12 Basisfahrzeugen als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben

Menge und Umfang: Ausbau von 12 Basisfahrzeugen (Mercedes Benz Vito) als Tatortfahrzeug für spezielle polizeiliche Aufgaben

Ort der Leistung: Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung (1)

Willy-Brandt-Allee 20

65197 Wiesbaden

d) Losaufteilung:

Losweise Vergabe: Nein

Angebote können angegeben werden für: die Gesamtleistung

e) Liefer-/Ausführungsfrist:

Beginn: 18.10.2010

Ende: 15.11.2010

Bei den Datumsangaben handelt es sich um vorbehaltliche Termine.

f) Stelle zur Anforderung der Verdingungsunterlagen:

Siehe Vergabestelle

Anforderung bis spätestens: 13.08.2010

Anforderung digitaler Unterlagen unter: www.vergabe.hessen.de

g) Anschrift der Stelle, bei der die Verdingungsunterlagen eingesehen werden können:

Siehe Vergabestelle

h) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:

Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.

i) Ablauf der Angebotsfrist:

Angebote sind einzureichen bis: 09.09.2010 11:00

k) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:

l) Wesentliche Zahlungsbedingungen:

Zahlungen erfolgen nach ? 17 VOL/B.

m) Ggf. benötigte Unterlagen zur Bewertung der Bieter (? 2 VOL/A):

o Referenzliste über vergleichbare Lieferungen bevorzugt an andere öffentliche Bedarfstr?-ger mit Angaben zu den Ansprechpartnern inkl. Telefonnummer

o Eigenerkl?rung des Bieters gemäß des Gemeinsamen Runderlasses zum Ausschluss von Bewerbern und Bietern

o Eigenerkl?rung, aus der hervorgeht, dass über das Vermögen des Bieters kein Insolvenz-verfahren (auch nicht vorläufig) eröffnet worden ist, kein Insolvenzer?ffnungsantrag man-gels Masse abgelehnt worden ist und das Unternehmen sich nicht in Liquidation befindet

o Darstellung des Firmenprofils mit Angaben zu Firmenhistorie, Mitarbeiteranzahl, Ferti-gungsst?tten, technischer Ausrüstung sowie Anzahl und Qualifikation der mit dem Lieferauftrag verantwortlich betrauten Mitarbeiter

o Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens und über seinen Umsatz bei der Herstellung bzw. Lieferung von Waren, die Gegenstand der Ausschreibung sind, jeweils bezogen auf die letzten drei Gesch?ftsjahre

o Vorhandene Qualitätsmanagement-Zertifikate (z.B. gemäß DIN EN ISO 9001) sind vorzu-legen; soweit der Bieter zertifiziert ist.

o Eigenerkl?rung, aus der hervorgeht, dass für die zu ?berbringenden Landesfahrzeuge ab Übernahme beim Auftragnehmer bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe beim Auftraggeber (Bedarfsstelle) umfassender Haftpflichtversicherungsschutz gegen Beschädigungen am Fahrzeug besteht .

o Vorlage einer aktuellen Versicherungspolice, aus der hervor geht, dass für die zu ?berbringenden Landesfahrzeuge ab Übernahme beim Auftragnehmer bis zur ordnungsgemäßen Rückgabe beim Auftraggeber (Bedarfsstelle) umfassender Voll- und Teilkaskoversicherungsschutz besteht.

oder:

o Sofern keine Transportversicherung besteht, genügt eine entsprechende Eigenerkl?rung des Bieters, darüber, dass:

die geforderte Transportversicherung vor Auftragsannahme abgeschlossen und nachgewiesen wird, oder

ein Transportunternehmen mit dem Transport beauftragt wird und dieses vor Auf-tragsannahme die geforderte Transportversicherung nachweist, oder

der Auftragnehmer für alle Schäden am Fahrzeug, die während des Transportes verursacht werden, aufkommt

Der Auftraggeber behält sich vor, eine Begutachtung der Referenzen/Referenzobjekte ohne Be-nachrichtigung des Bieters durchzuführen.

Eigenerklärungen (E) zur Ausführung des Auftrages. (vgl. Ziffer 1.3.2 der Leistungsbeschreibung)

n) Zuschlags- und Bindefrist:

Ablauf: 15.10.2010

o) Hinweis:

Nichtber?cksichtigte Angebote unterliegen den Vorschriften des ? 27 VOL/A.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen