DTAD

Ausschreibung - Ausbau von Gebäuden in Gersfeld (ID:5911116)

Auftragsdaten
Titel:
Ausbau von Gebäuden
DTAD-ID:
5911116
Region:
36129 Gersfeld
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
03.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
29.03.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ausbau von Gebäuden. 1. Alu-Fenster-Fassadenarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 10:00 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Juli 2011. — 3 St. Fensteranlagen in Alu-Pfosten-Riegel-Konstruktion (Größe: 3,87/3,40 m, 5,12/3,40 m), — 4 St. zweiflüglige Türanlagen in Alu-Konstruktion, — 2 St. Automatische Schiebetüranlagen (2-flügl.) in Alu-Konstruktion, — 2 St. 2-flügl. Trafotüren, doppelwandig, mit Lüftungslamellen. 2. Raumschließendes System. Submission am: 29.3.2011 um 10:30 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Oktober 2011. Leichttrennwände - Gipsständerwände: — 2 800 m² Metallständerwände d = 150 mm, Schalldämmmaß Rw dB 47, Brandschutzanforderung F-30-A, — 280 m² Vorsatzschalen mit 2 x 12,5 mm Gipskartonplatten, — 250 m² Strahlenschutzwand aus GK-Bau-u. Feuerschutzplatten. Wandeinbauten: — 170 St. Umfassungszargenelemente für GK-Wände, — 6 St. Schiebetürelemente mit Vollspan-Türblatt, HPL beschichtet, — 15 St. T-30-Türelemente aus Holz mit Kunststoffauflage, — 2 St. OP-Schiebetüren, HPL-Vollkernzarge, HPL-Vollkernrahmen-Türflügel. Innentürblätter: — 170 St. Innentürblätter, stumpf einschlagend, Oberfläche HPL-Schichtstoff einschl. Objektbänder, Drückergarnituren, PZ-Einsteckschlösser. Abgehängte Decken: — 580 m² Brandschutzdecken F-30-A (Mineralwollplatten fest gebunden mit beidseitigem Grundanstrich, Metalldeckenplatten abklapp- und verschiebbar, GK-Decken), — 850 m² GK-Decken, — 800 m² Mineralfaserplatteneinlegedecken. 3. Dachdeckungsarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 11:00 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Oktober 2011. — 2 300 m² Bitumen-Schweißbahn V60 + Aluminiumeinlage, — 2 100 m² Grunddämmung Polystyrol Hartschaumplatten, B1 schwer entflammbar, d = 140 mm, — 2 100 m² Gefälledämmung Polystyrol Hartschaumplatten, B1 schwer entflammbar, d = i.M. 11 cm, — 2 200 m² Dachhaut 2-lagig (Schweißbahn mit Polymer-Bitumen-Deckmassenschicht, Elasto plastische Polymerbitumen-Schweißbahn), — 2 100 m² Kiesabdeckung, d = 60 mm, — 315 m Attika-Kronen RAL-beschichtetes Aluminiumblech d = 2 mm. 4. Schlosserarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 11:30 Uhr. Ausführungszeit: August 2011-Oktober 2011. — 50 m Handläufe V4A - Rohr, — 20 m Rohr- und Stabgeländer feuerverzinkt, — 1 St. Vordach als feuerverzinkte Stahlkonstruktion mit Trapezblecheindeckung. Vordachbreite: 5,00 m, Vordachlänge: 7,00 m, Vordachhöhe: 3,60 m. 1 St. Stahlaußentreppe als feuerverzinkte Stahlkonstruktion mit Gitterroststufen und Podestabdeckung, Treppe zweiläufig. Breite: 3,00 m, Länge: 7,50 m, Höhe: 4,00 m. 5. Metallbauarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 12:00 Uhr. Ausführungszeit: August 2011-September 2011, — 25 St. Stahlblechtüren T30 / RS 1-flüglig, — 10 St. Stahlblechtüren T30 / RS 2- flüglig, — 4 St. Stahlblechtüren T90 / RS 1- flüglig, — 5 St. Alu-Glas-Türen T 30 / RS 1- u. 2-flüglig, — 10 St. Alu-Glas-Wände F30, einbau in Trockenbauwand.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Ausbau von Gebäuden
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  58568-2011

BEKANNTMACHUNG

Bauleistung ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Rhön-Klinik Prof. Dr. Dr. Elmar Keck Fritz-Stamer-Straße 9 36129 Gersfeld DEUTSCHLAND Tel. +49 665415-0 Fax +49 665415-399 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.rhoen-klinik.de Weitere Auskünfte erteilen: Willi Kirschner + Partner Lutherstr. 21 36266 Heringen DEUTSCHLAND Tel. +49 6624500 E-Mail: info@kirschner-partner.com Fax +49 662450-55 Internet: www.kirschner-partner.com Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Willi Kirschner + Partner Lutherstr. 21 36266 Heringen DEUTSCHLAND Tel. +49 6624500 E-Mail: info@kirschner-partner.com Fax +49 662450-55 Internet: www.kirschner-partner.com Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Willi Kirschner + Partner Lutherstr. 21 36266 Heringen DEUTSCHLAND Tel. +49 6624500 E-Mail: info@kirschner-partner.com Fax +49 662450-55 Internet: www.kirschner-partner.com
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Krankenhaus Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Ausbau von Gebäuden.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort Fritz-Stamer-Str., 36129 Gersfeld, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE732
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
1. Alu-Fenster-Fassadenarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 10:00 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Juli 2011. — 3 St. Fensteranlagen in Alu-Pfosten-Riegel-Konstruktion (Größe: 3,87/3,40 m, 5,12/3,40 m), — 4 St. zweiflüglige Türanlagen in Alu-Konstruktion, — 2 St. Automatische Schiebetüranlagen (2-flügl.) in Alu-Konstruktion, — 2 St. 2-flügl. Trafotüren, doppelwandig, mit Lüftungslamellen. 2. Raumschließendes System. Submission am: 29.3.2011 um 10:30 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Oktober 2011. Leichttrennwände - Gipsständerwände: — 2 800 m² Metallständerwände d = 150 mm, Schalldämmmaß Rw dB 47, Brandschutzanforderung F-30-A, — 280 m² Vorsatzschalen mit 2 x 12,5 mm Gipskartonplatten, — 250 m² Strahlenschutzwand aus GK-Bau-u. Feuerschutzplatten. Wandeinbauten: — 170 St. Umfassungszargenelemente für GK-Wände, — 6 St. Schiebetürelemente mit Vollspan-Türblatt, HPL beschichtet, — 15 St. T-30-Türelemente aus Holz mit Kunststoffauflage, — 2 St. OP-Schiebetüren, HPL-Vollkernzarge, HPL-Vollkernrahmen-Türflügel. Innentürblätter: — 170 St. Innentürblätter, stumpf einschlagend, Oberfläche HPL-Schichtstoff einschl. Objektbänder, Drückergarnituren, PZ-Einsteckschlösser. Abgehängte Decken: — 580 m² Brandschutzdecken F-30-A (Mineralwollplatten fest gebunden mit beidseitigem Grundanstrich, Metalldeckenplatten abklapp- und verschiebbar, GK-Decken), — 850 m² GK-Decken, — 800 m² Mineralfaserplatteneinlegedecken. 3. Dachdeckungsarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 11:00 Uhr. Ausführungszeit: Juni 2011-Oktober 2011. — 2 300 m² Bitumen-Schweißbahn V60 + Aluminiumeinlage, — 2 100 m² Grunddämmung Polystyrol Hartschaumplatten, B1 schwer entflammbar, d = 140 mm, — 2 100 m² Gefälledämmung Polystyrol Hartschaumplatten, B1 schwer entflammbar, d = i.M. 11 cm, — 2 200 m² Dachhaut 2-lagig (Schweißbahn mit Polymer-Bitumen-Deckmassenschicht, Elasto plastische Polymerbitumen-Schweißbahn), — 2 100 m² Kiesabdeckung, d = 60 mm, — 315 m Attika-Kronen RAL-beschichtetes Aluminiumblech d = 2 mm. 4. Schlosserarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 11:30 Uhr. Ausführungszeit: August 2011-Oktober 2011. — 50 m Handläufe V4A - Rohr, — 20 m Rohr- und Stabgeländer feuerverzinkt, — 1 St. Vordach als feuerverzinkte Stahlkonstruktion mit Trapezblecheindeckung. Vordachbreite: 5,00 m, Vordachlänge: 7,00 m, Vordachhöhe: 3,60 m. 1 St. Stahlaußentreppe als feuerverzinkte Stahlkonstruktion mit Gitterroststufen und Podestabdeckung, Treppe zweiläufig. Breite: 3,00 m, Länge: 7,50 m, Höhe: 4,00 m. 5. Metallbauarbeiten. Submission am: 29.3.2011 um 12:00 Uhr. Ausführungszeit: August 2011-September 2011, — 25 St. Stahlblechtüren T30 / RS 1-flüglig, — 10 St. Stahlblechtüren T30 / RS 2- flüglig, — 4 St. Stahlblechtüren T90 / RS 1- flüglig, — 5 St. Alu-Glas-Türen T 30 / RS 1- u. 2-flüglig, — 10 St. Alu-Glas-Wände F30, einbau in Trockenbauwand.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45262800
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.7.2011. Ende: 31.10.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme. Gewährleistungsbürgschaft 3 % der Auftragssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlungsbedingungen gem. VOB/B § 16.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Nachweis der Eintragung im Berufs- und Handelsregister, eidesstattliche Erklärung oder Bescheinigung des Mitgliedstaates, in dem der Bewerber ansässig ist.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmers und seinen Umatz bei der Ausführung von Bauarbeiten in den letzten drei Geschäftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig. Liste der in den letzten fünf Jahren erbrachten Bauleistungen, der Bescheinigungen über die ordnungsgem. Ausführung für die wichtigsten Bauleistungen beizufügen sind. Aus diesen Bescheinigungen muss folgendes hervorgehen. Der Wert der Bauleistung sowie Zeit und Ort der Bauausführung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
102/11
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 3.3.2011
- 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis EUR Zahlungsbedingungen und -weise: 1. Alu-Fenster und Fassadenarbeiten 60,00 EUR. 2. Raumschließendes System 65,00 EUR. 3. Dachdeckungsarbeiten 35,00 EUR. 4. Schlosserarbeiten 30,00 EUR. 5. Metallbauarbeiten 30,00 EUR. Zahlungsweise: Überweisung. Zahlungsempfänger: Kirschner + Partner 36266 Heringen. Kto.-Nr. 40 005 003. BLZ: 532 500 00. Sparkasse Hersfeld-Rotenburg.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
29.3.2011 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 20.5.2011
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29.3.2011 - 10:00 Ort Rhön Klinik Prof. Dr. Dr. Elmar Keck, Fritz-Stamer-Str., 36129 Gersfeld, DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und deren Bevollmächtigte. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 1330/309. Nachr. V-Nr/AKZ: 102/11.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen,kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.2.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen