DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Ausbauarbeiten für eine Straße in Borken (ID:13684312)

DTAD-ID:
13684312
Region:
46325 Borken
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 50 m² aufnehmen befestigter Flächen von Zufahrten - ca. 1.100 m² fräsen von Asphaltflächen - ca. 50 m² aufnehmen von Pflasterflächen - ca. 630 m³ Erdarbeiten - ca. 300 to...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
05.01.2018
Frist Vergabeunterlagen:
25.01.2018
Frist Angebotsabgabe:
25.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-46325: Ausbauarbeiten für eine Straße
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Name: Stadt Borken
Straße: Im Piepershagen 17
PLZ, Ort 46325 Borken
Zu Händen von: Frau Liskien
Telefon: +49 2861-939139
Telefax: +49 2861-93962920
E-Mail: vergabe@borken.de
URL: www.borken.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Straßenendausbau GE 18: Brucknerstraße
- ca. 50 m² aufnehmen befestigter Flächen von Zufahrten
- ca. 1.100 m² fräsen von Asphaltflächen
- ca. 50 m² aufnehmen von Pflasterflächen
- ca. 630 m³ Erdarbeiten
- ca. 300 to Frostschutzmaterial
- ca. 500 to Schottertragschichten
- ca. 40 m Anschlußleitung DN 150
- ca. 5 St Straßeneinläufe liefern und setzen
- ca. 200 m Bord- und Randanlagen
- ca. 2.000 m² Pflaster verlegen
- ca. 70 m Beleuchtungskabel
- ca. 6 St neue Beleuchtungsmaste aufstellen

Erfüllungsort:
Straße: Brucknerstraße
PLZ, Ort 46325 Borken

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
1/2018

Vergabeunterlagen:
Die elektronischen Vergabeunterlagen können unter "Westfalen",
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/ unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden.
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten.

Termine & Fristen
Unterlagen:
25.01.2018 11:00 Uhr

Angebotsfrist:
Art der akzeptierten Angebote:
- Postalischer Versand
Es können keine elektronischen Angebote abgegeben werden.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Siehe a)
Ablauf der Angebotsfrist 25.01.2018 11:00 Uhr
Angebotseröffnung am 25.01.2018 11:00 Uhr
Ort Stadt Borken, Im Piepershagen 17, 46325 Borken, Raum B-137
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten
Die Form der Angebotsabgabe ist der Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zu entnehmen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die ausgefüllten Angebotsunterlagen mit Anlagen in einem verschlossenen Umschlag unter Verwendung des "Angebotskennzettel" bzw. Umschlag bei der genannten Vergabestelle einzureichen sind.

Ausführungsfrist:
03.04.2018 - 31.07.2018

Bindefrist:
26.02.2018 23:59 Uhr

 
Fragen zu dieser Ausschreibung können die Bieter bis zum 16.01.2018, 11.00 Uhr über den Vergabemarktplatz an den Auftraggeber richten.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
- Mängelgewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3% der Auftragssumme zuzüglich erteilter Nachträge

- Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme

Geforderte Nachweise:
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:

Auf Verlangen der Vergabestelle sind vorzulegen:

- Nachweis der Eintragung in das Berufsregister (Handwerksrolle, IHK oder vergleichbares Verzeichnis) seines Sitzes oder Wohnsitzes (§ 6a VOB/A)

- Eigenerklärung gem. § 6a VOB/A

Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

Auf Verlangen der Vergabestelle sind vorzulegen:

Angaben über den Umsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit der Umsatz Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen

Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:

Auf Verlangen der Vergabestelle sind vorzulegen:
- Angaben über die ausgeführten Leistungen der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind (Referenzliste)

- Angabe der Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, ggf. gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischem Leitungspersonal

Sonstiger Nachweis:
Das Vergabeverfahren erfolgt nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil A (VOB/A, Abschnitt 1) und den Vorgaben des Gesetzes über die Sicherung der Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen - TVgG - NRW) in der jeweils gültigen Fassung.

Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers und Bieters:

Die Stadt Borken hat bei der Auftragsvergabe die Bestimmungen des Tariftreue- und Vergabegesetzes NRW (TVgG NRW) zu beachten.

Die nach diesem Gesetz erforderlichen Nachweise und Erklärungen sind nur von demjenigen Bieter, dem der Zuschlag erteilt werden soll (Bestbieter), vorzulegen.

Öffentliche Auftraggeber sind verpflichtet, in der Bekanntmachung des öffentlichen Auftrags und in den Vergabeunterlagen darauf hinzuweisen, dass die Bieter im Fall der beabsichtigten Zuschlagserteilung die nach dem TVgG erforderlichen Nachweise und Erklärungen nach Aufforderung innerhalb einer nach Tagen genau bestimmten Frist vorlegen müssen.

Die Frist muss mindestens drei Werktage betragen und darf fünf Werktage nicht überschreiten.

Der Bieter hat eine Eigenerklärung anstatt eines Gewerbezentralregisterauszuges mit dem Angebot vorzulegen (§ 16 Abs. 5 TVgG, § 19 Abs. 3 MiLoG, § 21 SchwArbG).
Auch im Falle der vorstehenden Erklärung können öffentliche Auftraggeber jederzeit zusätzlich Auskünfte des Gewerbezentralregisters nach § 150a der Gewerbeordnung in der aktuell gültigen Fassung anfordern und bei Aufträgen ab einer Höhe von 30.000 Euro hat der öffentliche Auftraggeber für die Bieterin / den Bieter, die oder der den Zuschlag erhalten soll, vor Zuschlagserteilung eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach §
150a der Gewerbeordnung einzuholen.

Die Stadt Borken behält sich darüber hinaus eine spätere Vorlage der in § 6a VOB/A genannten Nachweise vor.

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften:

Bewerber-/ Bietergemeinschaften haben eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung mit folgendem Inhalt abzugeben:

1) in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt wird,

2) in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

3) das der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,

4) dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Name: Kreis Borken
Straße: Burloer Straße 93
PLZ, Ort 46325 Borken
Telefon: +49 2861-820
Telefax: +49 2861-63320
URL: www.kreis-borken.de
Sollten Sie die Vergabeunterlagen nicht direkt von der Vergabestelle bzw. über den
Vergabemarktplatz des Landes NRW erhalten haben, sondern über Dritte, wird Ihnen eine Registrierung auf dem Vergabemarktplatz des Landes NRW und Freischaltung zum jeweiligen Projektraum empfohlen.

Vergabeunterlagen können geändert oder ergänzt werden, einen verbindlichen und jeweils aktuellen Stand der Informationen zu diesem Vergabeverfahren finden Sie nur auf dem Vergabemarktplatz des Landes NRW.
Weiter kann die Bieterkommunikation erläuternde Hinweise zum Vergabeverfahren
enthalten.

Beachten Sie hierzu auch die evtl. während des Verfahrens bereitgestellten Informationen und Unterlagen.
Diese können direkte Auswirkungen auf die Angebotserstellung und Wertung haben.
Bekanntmachungs-ID: CXPWYYU95LH

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen