DTAD

Ausschreibung - Ausbaus der Sanitäranlagen in Mainz (ID:6518915)

Auftragsdaten
Titel:
Ausbaus der Sanitäranlagen
DTAD-ID:
6518915
Region:
55120 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.09.2011
Frist Vergabeunterlagen:
17.10.2011
Frist Angebotsabgabe:
17.10.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
1. Trockenbauarbeiten: Metallständerwände: 145 m² Wandtrockenputz 70 m² GK-Vorsatzschalen 105 m² Türzargen 4 Stck. GK-Decke glatt 135 m²
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Anstrich-, Verglasungsarbeiten, Bodenverlege-, Bodenbelagsarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Bauarbeiten für Flugplätze, Start-, Landebahnen, Rollfelder, Tischler-, Zimmererarbeiten
CPV-Codes:
Bautischlerei-Einbauarbeiten , Bodenverlege- und Bodenbelagsarbeiten, Wandverkleidungs- und Tapezierarbeiten , Einbau von Trennwänden , Einbau von Türen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

In­nen­aus­bau Ter­mi­nal Sa­ni­tär­an­la­ge

Vergabestelle: Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Offizielle Bezeichnung: Flughafen Frankfurt Hahn-GmbH

Postanschrift: Gebäude 667

Ort: Flughafen Hahn, Postleitzahl: 55483

Telefon: 06543/50-9238

Telefax: 06543/50-9232

E-Mail: m.werner@hahn-airport.de

Internet: http://www.hahn-airport.de/

b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabe-Nr.: 8350200

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren

Eine elektronische Angebotsabgabe ist nicht zugelassen

d) Art des Auftrags:

Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung:

Fluggastterminal, Gebäude 600

55483 Flughafen Hahn

f) Art und Umfang der Leistung:

Die Vergabestelle beabsichtigt, folgende Gewerke zwecks Ausbaus der Sanitäranlagen eines Terminalgebäudes losweise zu vergeben:

1. Trockenbauarbeiten:

Metallständerwände: 145 m²

Wandtrockenputz 70 m²

GK-Vorsatzschalen 105 m²

Türzargen 4 Stck.

GK-Decke glatt 135 m²

2. Bodenbelagsarbeiten:

Kautschukbelag 1.135 m²

3. Malerarbeiten:

Anstrich Innenwände 390 m²

Anstrich Decken 135 m²

4. Schreinerarbeiten:

Innentüren ohne Zargen 4 Stck.

Trennwand aus mdf-Platten 4 Stck.

Wickeltisch 1 Stck.

Wandablage 1 Stck.

Waschtischanlage Corian 6 Stck.

5. Trennwandsysteme:

WC-Trennwände, 10 Kabinen 1 Stck.

WC-Trennwände, 9 Kabinen 1 Stck.

WC-Trennwände, 4 Kabinen 1 Stck.

WC-Trennwände, 2 Kabinen 1 Stck.

g) Erbringen von Planungsleistungen:

nein

h) Aufteilung in Lose:

Der Auftrag wird wie unter Punkt

f) dargestellt, in fünf Losen vergeben. Angebote können für ein Los, mehrere Lose oder alle Lose abgegeben werden.

i) Ausführungsfristen

Beginn der Ausführung:

Ab 22.11.2011

Fertigstellung der Leistungen bis:

29.02.2012

j) Nebenangebote:

nicht zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:

Name: hba studio

Postanschrift: Hauptstraße 17 19, Gebäude 6317

Ort: Mainz Postleitzahl: 55120

Mail: info@hba-studio.de

Tel.: 06131 1436781

Fax.: 06131 1436783

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

keine

m) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:

Vergabestelle, Anschrift siehe

a) n) Frist für den Eingang der Angebote

Datum, Uhrzeit:

17.10.2011, 14:00

o) Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen.

p) Datum, Zeit und Ort des Eröffnungstermins

17.10.2011, 14:00 Uhr

Ort: Vergabestelle, Anschrift siehe

a) Abteilung Ausbau und Flughafenentwicklung, Raum 101

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:

Bieter oder Ihre Bevollmächtigten

q) geforderte Sicherheiten:

Für die Vertragserfüllung und die Mängelansprüche des Auftraggebers ist eine Sicherheit in Höhe von fünf Prozent der Bruttoauftragssumme zu leisten. Hierzu wird vereinbart, dass die Sicherheit durch Einbehalt gemäß § 17 Abs. 6 VOB/B geleistet wird. Der Auftragnehmer ist berechtigt, von jeder Zahlung maximal 10 % einzubehalten, bis die vereinbarte Sicherheitssumme in Höhe von fünf Prozent der Bruttoauftragssumme erreicht ist.

r) Rechtsform der Bietergemeinschaften:

gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertreter

s) Nachweise zur Eignung:

Vom Bieter sind mit dem Angebot zum Nachweis der Eignung betreffend seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit vor Zuschlagerteilung durch eine Eigenerklärung Angaben zu machen gemäß § 6 Abs. 3 Nr. 2 VOB/A über:

1. den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen,

2. die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (zzgl. Benennung von drei Referenzen),

3. die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal,

4. die Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes,

5. Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde,

6. ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,

7. dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

8. dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde,

9. dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

17.11.2011 um 14 Uhr

u) Nachprüfung behaupteter Verstöße

Ein vergaberechtliches Nachprüfungsverfahren ist nicht statthaft, da der maßgebliche Schwellenwert vorliegend nicht überschritten wird.

v) Kriterien für die Auftragserteilung: siehe Vergabeunterlagen

Erfüllungsort

55483 Flughafen Frankfurt-Hahn, Gebäude 600

CPV-Code

45421141-4, 45420000-7, 45432000-4, 45421131-1, 45421153-1, 45442100-8, 45421152-4

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen