DTAD

Ausschreibung - Ausbildung in Koblenz (ID:8076823)

Auftragsdaten
Titel:
Ausbildung
DTAD-ID:
8076823
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.03.2013
Frist Angebotsabgabe:
22.04.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Betrieb und Betreuung des GefÜbZH Betrieb und Betreuung des Gefechtsübungszentrums Heer (GefübZH) ab dem 1.9.2014 bis zum 31.8.2018. Eine ausführliche Beschreibung des Aufgabenspektrums ist unter folgendem Link im Internet abrufbar: https://daten.bwb.org/LandUAus/U62/ (Soliten Probleme beim Öffnen des o. a. Links auftreten ggf. "Laden dieser Website fortsetzen" anklicken).
Kategorien:
Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Ausbildung
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  94001-2013

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2009/81/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr
Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1
Kontaktstelle(n): BAAlNBw Referat U2.4
Zu Händen von: Herrn Goy
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2614006121
E-Mail: baainbwu2.4@bundeswehr.org
Fax: +49 2614007080
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
www.baain.de
Weitere Auskünfte erteilen: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik
und Nutzung der Bundeswehr
Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1
Kontaktstelle(n): BAAlNBw Referat U6.2
Zu Händen von: Herrn Decker
56073 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2614006176
E-Mail: baainbwu6.2@bundeswehr.org
Fax: +49 2614006801
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1 Kontaktstelle(n): BAAlNSw Referat U2.4 Zu Händen von: Herrn Goy 56073 Koblenz DEUTSCHLAND Telefon: +49 2614006121 E-Mail: baainbwu2.4@bundeswehr.org Fax: +49 2614007880 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1 Kontaktstelle(n): BAAlNBw Referat E1.3 56073 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene
I.3) Haupttätigkeit(en)
Verteidigung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
anderer Auftraggeber Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Betrieb und Betreuung des GefÜbZH
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 3: Verteidigung, militärische Verteidigung und zivile Verteidigung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Letzlingen, Deutschland.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Betrieb und Betreuung des Gefechtsübungszentrums Heer (GefübZH) ab dem 1.9.2014 bis zum 31.8.2018. Eine ausführliche Beschreibung des Aufgabenspektrums ist unter folgendem Link im Internet abrufbar: https://daten.bwb.org/LandUAus/U62/ (Soliten Probleme beim Öffnen des o. a. Links auftreten ggf. "Laden dieser Website fortsetzen" anklicken).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
80500000
II.1.7) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Der Bieter muss im Angebot alle Auftragsteile, die er möglicherweise an Dritte zu vergeben gedenkt, sowie alle vorgeschlagenen Unterauftragnehmer und die Gegenstände der Unteraufträge angeben Der Bieter muss alle Änderungen angeben, die sich bei Unterauftragnehmern während der Auftragsausführung ergeben
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.9.2014. Abschluss 31.8.2018
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage
Kriterien für die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) einschließlich Pflicht zur Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Ausgefülltes Formblatt BWB 013c / Stand: 10.2012 (zu beziehen im Internet unter www.baainbw.org , Rubrik Vergabe/Formulare/Anlageblätter) mit Firmenstempel und Unterschrift versehen. 2. Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (eine beglaubigte Kopie genügt).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Kriterien für die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Bankerklärung zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Unternehmens.
III.2.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Kriterien für die technischen und beruflichen Fähigkeiten der Wirtschaftsteilnehmer (die zu deren Ausschluss führen können) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag ein aussagefähiges Firmenporträt mit Angabe des Jahresumsatzes 2011 und 2012 vorzulegen. Er muss die geplante Rachtsform im Falle einer Beauftragung darstellen (Eigenerklärung), 2. Das zur Leistungserbringung erforderliche Personal muss vom Bewerber zur Verfügung gestellt werden (Eigenerklärung). Hinweis: Das derzeit im GsfÜbZ eingesetzte Auftragnehmerpersonal kann ggf, übernommen werden. Für die Leistungserbringung werden 12 Mitarbeiter des öAG beigestellt. 3. Dar Bewerber hat nachzuweisen, dass er Erfahrungen mit ähnlichen Dienstleistungen hat (Referenzen). 4. Kenntnisse über Strukturen und Arbeitsweise der Bundeswehr müssen beim-Bewerber vorhanden sein (Nachweis). 5. Der Bewerber muss In der Lage sein, Instandsetzungsleistungen für das Gefechtsübungszentrum zu erbringen (Eigenerklärung). 6. Der Bewerber muss die Vorschriften bezüglich der Sicherheitsanforderungen des eingesetzten Personals, der IT' Sicherheit und des Qualitätsmanagements beachten (Eigenerklärung). 7. Sämtliche mündliche und schriftliche Kommunikation bei der Auftragserfüllung hat in deutscher Sprache zu erfolgen (Eigenerklärung).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 50% 2. Technischer Erfüllungsgrad gem. Bewertungsmatrix. Gewichtung 50%
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
B/U2DB/DA100/DA001
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
22.4.2013 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Sonstige Deutsch
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
1. Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die In einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichnetenUmschlag bis zu dem unter IV.3.4 genannten Schlusstermin eingegangen s ind Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die im Anhang A III) unter "Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an" aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen: Nicht Öffnen - Eu Teilnahmewettbewerb Nichtoffenes verfahren Bearbeitungsnummer: B/U2DB/DA100/DA001 Schlusstermin: 22.4.2013 2. Die Vorlage aller unter III 2.1 bis III 2.3 geforderten Unterlagen und Erklärungen hat mit dem Teilnahmeantrag des Bieters zu erfolgen. Die Vergabestelle wird keine Unterlagen / Erklärungen nachfordern. Hinweis: Werden die geforderten Unterlagen und Nachweise nicht mit dem Teilnahmeantrag vorgelegt ist der Bieter auszuschließen.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt -Vergabekammer des Bundes- Villemomblerstr, 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14.3.2013
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen