DTAD

Ausschreibung - Aushub- und Erdbewegungsarbeiten in Mainz (ID:2717373)

Auftragsdaten
Titel:
Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
DTAD-ID:
2717373
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.05.2008
Frist Vergabeunterlagen:
27.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
08.07.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Verkehrswegebau- und Erdarbeiten sowie Stadtwerkearbeiten im o.g. Bauvorhaben.
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Aushub- und Erdbewegungsarbeiten , Gleisbauarbeiten , Oberbauarbeiten , Straßenbauarbeiten , Stromversorgungsanlagen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  139390-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Mainz, Am Rathaus 1, Kontakt Zentrale Verdingungsstelle, z. Hd. von Herr Fa?nacht, D-55116 Mainz. Tel. (49) 61 31 12-22 64. E-Mail: klaus.fassnacht@stadt.mainz.de. Fax (49) 61 31 12-20 71. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mainz.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neuer Anschlu?knoten Rheinallee, Güterverkehrszentrum Ingelheimer aue, Mainz.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Mainz. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Verkehrswegebau- und Erdarbeiten sowie Stadtwerkearbeiten im o.g. Bauvorhaben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45112000, 45233120, 45315300, 45234116, 45236000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Verkehrswegebau- und Erdarbeiten sowie Stadtwerkearbeiten im Bereich des neuen Anschlussknotens Rheinalle - Güterverkehrszentrum Ingelheimer aue in Mainz. Es handelt sich um den im Zuge der tiefbautechnischen Erschließung des neuen Güterverkehrs-zentrums Ingelheimer Aue geplanten Ausbau des neuen Verkehrsanschlussknotens an die Rheinal-lee in Höhe des Werkgel?ndes der Firmen Schott und Ineos Paraform direkt im Anschlussbereich der Hochstraße an die Rheinallee in Mainz-Mombach. Die Baumaßnahme beinhaltet neben der Verlegung der notwendigen Ver- und Entsorgungsleitun-gen und -einrichtungen, den bituminösen Fahrbahnausbau einschl das Setzen der notwendigen Randeinfassungen sowie den bituminösen Ausbau der Geh- und Radwege. Darüber hinaus muss das bestehende Hafengleis im Querungsbereich mit der zukünftigen Straßen-trasse auf einer Länge von ca. 65 m um ca. 12 cm angehoben und ein Bahnübergang für Schwer-lasttransporte hergestellt werden. Diese Leistungen sind im Titel 7.1 ausgeschrieben und können nur durch ein zugelassenes Gleis-bauunternehmen ausgeführt werden. Die Zufahrt bzw. Andienung des Baufeldes erfolgt über die Rheinallee, wobei die Aufrechterhal-tung der Zufahrt zur Brückenbaustelle über die bestehende Werkszufahrt der Fa. Schott während der Bauzeit jederzeit aufrechtzuerhalten ist. Dies ist im Zuge der Bauausführung entsprechend zu berücksichtigen und einzukalkulieren. Hieraus bedingte Erschwernisse werden nicht gesondert vergütet. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: Spanne von 1 000 000 bis 1 500 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 4 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserf?llungs- und M?ngelanspruchs-b?rgschaft in Höhe von 3 % der Auftrags-summe einschließlich der Nachträge.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Bescheinigungen und Referenzen gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: gem. Auschreibungsunterlagen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: gem. Auschreibungsunterlagen. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
20 92 10 - 75.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
27.6.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 55 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Gebühren für die vorhergehende Ausschreibung werden angerechnet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 8.7.2008 - 11:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 29.8.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 8.7.2008 - 11:00. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. 00 49 61 31 16 22 34. Fax 00 49 61 31 16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen