DTAD

Ausschreibung - Aushub- und Erdbewegungsarbeiten in Mainz (ID:3866435)

Auftragsdaten
Titel:
Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
DTAD-ID:
3866435
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
02.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Es handelt sich um die Herstellung bzw. den Aushub der Baugrube für das geplante Stadion im Vorgriff auf den Neubau der COFACE-ARENA in Mainz. Die Baumaßnahme umfasst den Erdaushub und Wiedereinbau der Bodenmassen im direkten Umfeld der angrenzenden Stadionfl?chen einschl. der vorgesehenen Parkplatzbereiche. Hierzu ist der bestehende Oberboden in Abschnitten auf den Fl?chen abzuschieben und größtenteils abzufahren. Der Aushub der Erdmassen im Bereich der Baugrube muss abschnittsweise durchgehend bis zur Endteufe von ca. 4 m unter GOK entnommen, geladen und unter Beachtung der begutachteten Bodenverhältnisse flächig wieder eingebaut werden. Hierbei sind Bodenverbesserungs- und Bodenverfestigungsmassnahmen durchzuführen. Abschlie?end erfolgt der Einbau einer ungebundenen Tragschicht aus Naturstein. Hierbei ist jederzeit eine ordnungsgemäße Entwässerung der Fl?chen sicherzustellen und zu gewährleisten. In dem Zusammenhang sind notwendige Versickerungsbecken herzustellen und Entw?sserungsmassnahmen über Mulden-Rigolen durchzuführen.
Kategorien:
Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Aushub- und Erdbewegungsarbeiten , Aushubarbeiten , Straßenbauarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  139605-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadtverwaltung Mainz, Am Rathaus 1, Kontakt Zentrale Verdingungsstelle, z. Hd. von Herr Fa?nacht, D-55116 Mainz. Tel. +49 613112-2264. E-Mail: klaus.fassnacht@stadt.mainz.de. Fax +49 613112-2071. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mainz.de. Weitere Auskünfte erteilen: Grundst?cksverwaltungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH, Am Rathaus 1, z. Hd. von Herr Graff?, D-55116 Mainz. Tel. +49 613112-4444. E-Mail: gvg@stadt.mainz.de. Fax +49 613112-2356. URL: www.wirtschaft-mainz.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine Öffentliche Verwaltung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neubau Stadion südlich des Europakreisels. ? Herstellung der Baugrube -.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Mainz. NUTS-Code: DEB35.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Es handelt sich um die Herstellung bzw. den Aushub der Baugrube für das geplante Stadion im Vorgriff auf den Neubau der COFACE-ARENA in Mainz. Die Baumaßnahme umfasst den Erdaushub und Wiedereinbau der Bodenmassen im direkten Umfeld der angrenzenden Stadionfl?chen einschl. der vorgesehenen Parkplatzbereiche. Hierzu ist der bestehende Oberboden in Abschnitten auf den Fl?chen abzuschieben und größtenteils abzufahren. Der Aushub der Erdmassen im Bereich der Baugrube muss abschnittsweise durchgehend bis zur Endteufe von ca. 4 m unter GOK entnommen, geladen und unter Beachtung der begutachteten Bodenverhältnisse flächig wieder eingebaut werden. Hierbei sind Bodenverbesserungs- und Bodenverfestigungsmassnahmen durchzuführen. Abschlie?end erfolgt der Einbau einer ungebundenen Tragschicht aus Naturstein. Hierbei ist jederzeit eine ordnungsgemäße Entwässerung der Fl?chen sicherzustellen und zu gewährleisten. In dem Zusammenhang sind notwendige Versickerungsbecken herzustellen und Entw?sserungsmassnahmen über Mulden-Rigolen durchzuführen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45112000, 45112400, 45233120.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 50 000 m? Oberbodenabtrag ca. 65 000 m? Erdaushub und Wiedereinbau ca. 24 000 m? Frostschutzmaterial 0/32 mm ca. 3 000 m Rigole.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 22.6.2009. Ende: 31.8.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Vertragserf?llungs- und M?ngelanspruchsb?rgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme einschließlich der Nachträge (gem. Leistungsbeschreibung).
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Gem. Leistungsbeschreibung.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gessmtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigten Vertretern.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise: ? Handelsregisterauszug, ? Berufsregisterauszg, ? Bescheinigung über die Mitgliedschft in einer Berufsgenossenschaft, ? Vorstellung des für die Leitung und Aufsicht des Projektes vorgesehenen Personals, ? Freistellungsbescheinigung, ? Gewerbezentralregisterauszug oder Bescheinigung der Pr?qualifikationsnachweise, ? Eigenerkl?rung im Bezug auf ? 8a VOB/A.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? seinen/ihren Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit es Bauleistungen betrifft, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmern ausgeführten Aufträgen, ? die von ihm/ihr ausgeführten Bauleistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, ? die Zahl der bei ihm/ihr in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach Berufsgruppen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nennung von vergleichbaren Referenzprojekten.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Dringlichkeit/konjunkturelle Lage.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 8 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Nachweis vergleichbarer Referenzen. Nachgewiesene Fachkunde- und Leistungsfähigkeit.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
BA Nr.73/2009-20.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
2.6.2009 - 11:00.
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
3.6.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. +49 6131162234. Fax +49 6131162113. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: siehe oben.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
siehe Ziffer I.1.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.5.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen