DTAD

Ausschreibung - Ausrüstung für Kläranlage in Koblenz (ID:6818572)

Auftragsdaten
Titel:
Ausrüstung für Kläranlage
DTAD-ID:
6818572
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.01.2012
Frist Angebotsabgabe:
17.02.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
SusTreat Pilotprojekt - Energieautarke Großkläranlage Koblenz - energetische Klärschlamm- und Klärgasverwertung. Nutzung der im Klärschlamm und Klärgas enthaltenen Energie zur Gewinnung von Strom und Wärme; als Endprodukt ist eine mineralisierte, deponierfähige bzw. P-Recyclingfähige Klärschlammasche (-granulat) zu erzielen; z.B. mit Errichtung einer thermischen Klärschlammbehandlungsanlage bestehend aus Klärschlammtrocknung und Klärschlammvergasung einschließlich Nutzung des Synthesegases in einer KWK-Anlage zur Erzeugung von Strom und Wärme. Durchsatzleistung der Anlage 4 000 Mg TR/a bzw. 14 285 Mg Pressschlamm pro Jahr mit 28 % TR i. M.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Ausrüstung für Kläranlage , Bau von Müllverbrennungsanlagen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  11886-2012

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
SEK Stadtentwässerung Koblenz - Eigenbetrieb der Stadt Koblenz
Gymnasialstraße 2
Kontaktstelle(n): Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von: Frau Dott
56068 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2611291011
E-Mail: vergabestelle@stadt.koblenz.de
Fax: +49 2611291010
Weitere Auskünfte erteilen: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale
Vergabestelle
nicht bekannt
Gymnasialstraße 2
Zu Händen von: Frau Dott
56068 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2611291011
E-Mail: Vergabestelle@Stadt.Koblenz.de
Fax: +49 2611291010
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle nicht bekannt Gymnasialstraße 2 Zu Händen von: Frau Dott 56068 Koblenz DEUTSCHLAND Telefon: +49 2611291011 E-Mail: Vergabestelle@Stadt.Koblenz.de Fax: +49 2611291010 Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle nicht bekannt Gymnasialstraße 2 Zu Händen von: Frau Dott 56068 Koblenz DEUTSCHLAND Telefon: +49 2611291011 E-Mail: Vergabestelle@Stadt.Koblenz.de Fax: +49 2611291010
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Sonstige: SEK Stadtentwässerung Koblenz
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
SusTreat Pilotprojekt - Energieautarke Großkläranlage Koblenz - energetische Klärschlamm- und Klärgasverwertung.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Planung und Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Koblenz. NUTS-Code DEB11
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Nutzung der im Klärschlamm und Klärgas enthaltenen Energie zur Gewinnung von Strom und Wärme; als Endprodukt ist eine mineralisierte, deponierfähige bzw. P-Recyclingfähige Klärschlammasche (-granulat) zu erzielen; z.B. mit Errichtung einer thermischen Klärschlammbehandlungsanlage bestehend aus Klärschlammtrocknung und Klärschlammvergasung einschließlich Nutzung des Synthesegases in einer KWK-Anlage zur Erzeugung von Strom und Wärme. Durchsatzleistung der Anlage 4 000 Mg TR/a bzw. 14 285 Mg Pressschlamm pro Jahr mit 28 % TR i. M.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45252130, 45252300
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Anlage zur Nutzung der im Klärschlamm und Klärgas enthaltenen Energie zur Gewinnung von Strom und Wärme; als Endprodukt ist eine mineralisierte, deponierfähige bzw. P-Recyclingfähige Klärschlammasche (-granulat) zu erzielen; z.B. mit Errichtung einer thermischen Klärschlammbehandlungsanlage bestehend aus Klärschlammtrocknung und Klärschlammvergasung einschließlich Nutzung des Synthesegases in einer KWK-Anlage zur Erzeugung von Strom und Wärme. Durchsatzleistung der Anlage 4 000 Mg TR pro Jahr bzw. 14 285 Mg Pressschlamm pro Jahr mit 28 % TR i. M. Zu liefern ist die maschinentechnische und elektrotechnische Ausstattung der Anlage. Die Anlage beginnt mit dem Vorlagesilo für den entwässerten Schlamm, beinhaltet alle Anlagenteile der weiteren Schlammbehandlung, der Zwischenspeicherung und Behandlung der entstehenden festen und gasförmigen Produkte, die weitere Nutzung der Produkte einschließlich der Nachbehandlung der Produkte bis zur genehmigungsfähigen Emission in die Umgebungsluft, bzw. bis zur Deponierung oder Weiterverwertung der festen Reststoffe. Die aus dem Gesamtprozess auszuschleusende Wärme soll mindestens 55 °C bei mindestens 500kW Wärme aufweisen. Erzeugter Strom ist in das Niederspannungsnetz des Klärwerks einzuspeisen. Das vorhandene Klärgas steht bis zu einer Menge von 160 Nm³/h bei 5,9 kWh Heizwert pro Nm³ zur Verfügung. Erforderliche Fundamente und sonstige bauliche Maßnahmen lässt der AG nach Vorgabe des AN erstellen.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.10.2012. Abschluss 31.3.2014
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
— Vertragserfüllungsbürgschaft 5 % der Auftragssumme, — Vorauszahlungsbürgschaft, — Mängelansprüchebürgschaft 3 % der Auftragssumme.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Das Landesgesetz zur Gewährleistung von Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben (Landestariftreuegesetz-LTTG) verpflichtet öffentliche Auftraggeber öffentliche Aufträge ab einem geschätzten Netto-Auftragswert von 20 000 EUR nur an solche Unternehmen zu vergeben, die bei Angebotsabgabe schriftlich eine Tariftreueerklärung bzw. eine Mindestentgelterklärung vorlegen. Daher ist mit dem Angebot eine Erklärung (Mustererklärung erhalten die Bewerber mit den Vergabeunterlagen) hinsichtlich den Regelungen des Landestariftreuegesetz abzugeben.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Teilnahmeantrag ist vorzulegen: — Umsatz der vergangenen 3 Jahre, — Umsatz vergleichbarer Leistungen in den vergangenen 3 Jahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Teilnahmeantrag ist vorzulegen: — Anzahl der Mitarbeiter, — Anzahl der vom Bewerber ausgeführten Anlagen ähnlicher Größe, — Eingehende Beschreibung einer ausgewählten Anlage, — Strombedarf der ausgewählten Anlage bei Volllastbetrieb, — Stromerzeugung der ausgewählten Anlage bei Volllastbetrieb, — Bedarf an sonstiger Primärenergie (Heizöl, Erdgas, Hackschnitzel, Bio- oder Klärgas usw.) – Angaben in kWh/h bei Volllastbetrieb, — Abwärmeauskopplung der ausgewählten Anlage bei Volllastbetrieb (T > 55 °C), — Verfügbarkeit der ausgewählten Anlage, — Einhaltung der Emissionswerte nach beizufügendem Gutachten für die ausgewählte Anlage, — Anfallende Reststoffe, — Entsorgungsweg der Reststoffe an der ausgewählten Anlage. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: — Mindestgröße einer vergleichbaren Anlage: 2 000 Mg TR/a, — Verfügbarkeit der Referenzanlage: 7 500 h/a, — Anlage seit mindestens 2011 in Betrieb, — keine Verschlechterung der Emissionssituation für den Standort.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl 1: und Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: — Einhaltung der Emissionswerte, — Verfügbarkeit der Anlage, — Erforderliche sonstige Primärenergie, — Strombedarf, — Stromerzeugung, — Abwärmeauskopplung, — Entsorgungssicherheit und Entsorgungswege für anfallende Reststoffe.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2012-85-0030-E
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.2.2012 - 11:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja Angabe der Vorhaben und/oder Programme: LIFE08 ENV/D/000026 "SusTreat".
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Telefon: +49 6131165240 Fax: +49 6131162113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Als Rechtsbehelf kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Wir weisen ausdrücklich auf die Ausschlusswirkungen des § 107 Abs. 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), insbesondere auf die Frist des § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB, hin. Bieter und ggf. Bewerber, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. § 101a GWB informiert.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Wie VI.4.1)
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10.1.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen