DTAD

Ausschreibung - Ausrüstung für Kläranlage in Westerburg (ID:4899721)

Auftragsdaten
Titel:
Ausrüstung für Kläranlage
DTAD-ID:
4899721
Region:
56457 Westerburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.03.2010
Frist Vergabeunterlagen:
16.04.2010
Frist Angebotsabgabe:
20.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Nein
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen
CPV-Codes:
Ausrüstung für Kläranlage , Bau von beweglichen technischen Anlagen , Bau von Faulungsanlagen , Bau von Schlammentwässerungsanlagen , Maschinentechnische Installationsarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  91812-2010

BEKANNTMACHUNG Bauleistung

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Verbandsgemeindewerke Westerburg Jahnstra?e 22 Kontakt:
Werkleitung z. H. Herrn Schmitt 56457 Westerburg DEUTSCHLAND Tel. +49 26632910 E-Mail: schmitt.h@vg-westerburg.de Fax +49 2663291666 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.westerburger-land.de Weitere Auskünfte erteilen: Verbandsgemeindewerke Westerburg Jahnstra?e 22 z. H. Werkleiter Herr Schmitt 56457 Westerburg DEUTSCHLAND Tel. +49 26632910 E-Mail: verbandsgemeindewerke@vg-westerburg.de Fax +49 2663291666 Internet: www.westerburger-land.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner An der Hofwiese 13 56457 Westerburg DEUTSCHLAND Tel. +49 266394220 E-Mail: info-westerburg@siekmann-ingenieure.de Fax +49 2663942233 Internet: www.siekmann-ingenieure.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Regional- oder Lokalbehörde Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Neubau der Gruppenkl?ranlage Westerburg - Gemünden - H?rtlingen - Irmtraut, Ausr?stungstechnik für Kl?rschlammfaulungsanlage.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Bauleistung Ausführung Hauptausführungsort Westerburg, Westerwaldkreis. NUTS-Code DEB1B
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Maschinen-, Anlagen- und Ausr?stungstechnik für Kl?rschlammfaulungsanlage auf KA mit 27.500 EW.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 45252130, 45252110, 45252140, 45351000, 45253700
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang Ausrüstung für 2- stufige Kl?rschlammfaulungsanlage (V = 970 m?) Ausrüstung von Roh-/Frischschlammbeh?lter, Umw?lz- und Durchmischungseinrichtung Faulbehälter, Schlammbeschickung und Entnahme Faulbehälter, Heizschlammumw?lzung, Ausrüstung Maschinenhaus, Be- und Entl?ftungsanlagen, Gasfackel, Gasspeicher, Stahlbauarbeiten, Ausführung der Arbeiten auf Kl?ranlagengel?nde, Kläranlage z.Z. im Bau. ohne MwSt. Spanne von 200 000,00 bis 300 000,00 EUR
II.2.2) Optionen Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
1.12.2010. Ende: 30.4.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5,0 % der Bruttoauftragssumme. Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 5,0 % der Bruttoabrechnungssumme, jeweils nach neuesten Formbl?ttern des VHB - Bund.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Bis zu 30 % der Bruttoauftragssumme können gegen Vorlage einer Vorauszahlungsb?rgschaft nach Formblatt des VHB - Bund nach Auftragsvergabe angefordert werden. Weitere Abschlags- und Zahlungsbedingungen nach VOB B, ? 16.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Nachweis lt. VOB A, ? 6 Nr. 3, Absatz 1 d,i, Auszug aus Gewerbezentralregister, nicht älter als 3 Jahre oder gleichwertige Bescheinigungen aus dem Herkunftsland des Bieters.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Nachweis lt. VOB A, ? 6 Nr. 3, Absatz 1 a, b, c, e, f, h.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Nachweis lt. VOB A, ? 6 Nr. 3, Absatz 1 g.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien
1. Wirtschaftlichkeit. Gewichtung 100
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber 05 312 III
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 16.4.2010 - 16:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Preis 175,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Banküberweisung an Empfänger: Ingenieurgesellschaft Dr.Siekmann + Partner mbH, Geldinstitut: Blz: 57051001 Kreissparkasse Westerwald Kontonummer: 130906, Verwendungszweck KA Westerburg 05 312 III, IBAN: DE34 5705 1001 0000 1309 06, Swift-Bic: MALADE 51BMB oder alternativ per Verrechnungsscheck ausgestellt auf : Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH, An der Hofwiese 13, D-56457 Westerburg. Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn gleichzeitig mit der Überweisung/Verrechnunsscheck die Vergabeunterlagen unter Angabe der vollständigen Firmenanschrift bei der in Anhang A genannten Stelle angefordert wurden. Der Versand der Unterlagen erfolgt nach Eingang der Gebühren. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge 20.5.2010 - 10:30 IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots Bis 30.6.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote Tag:
20.5.2010 - 10:30 Ort Verbandsgemeindewerke Westerburg, Jahnstra?e 22, Sitzungssaal, 56457 Westerburg. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Ja Bieter und ihre Bevollmächtigten. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Die Bauarbeiten an der KA Westerburg wurden bereits im Juni 2008 begonnen, wesentliche Bauwerke sind bereits fertiggestellt. Während der Ausführung der hier beschriebenen Tätigkeiten werden weitere Montaget?tigkeiten (EMSR) und Bauaktivit?ten an der Kl?rschlammfaulungsanlage durchgeführt. Ebenso werden noch weitere Aktivitäten "Bauarbeiten, Maschinen- und Anlagen- sowie EMSR-Technik" im Bereich der Kläranlage durchgeführt.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Willy - Brand - Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND E-Mail:
vergabepruefstelle@add.rlp.de Tel. +49 6519494511 Internet: www.add.rlp.de Fax +49 651949477511
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind Verbandsgemeindewerke Westerburg Jahnstra?e 22 56457 Westerburg DEUTSCHLAND E-Mail:
verbandsgemeindewerke@vg-westerburg.de Tel. +49 26632910 Internet: www.westerburger-land.de Fax +49 2663291666
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.3.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen