DTAD

Ausschreibung - Ausrüstung für die Schiffsverkehrssteuerung in Bremen (ID:10219482)

Übersicht
DTAD-ID:
10219482
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte
CPV-Codes:
Ausrüstung für die Schiffsverkehrssteuerung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Migration der Fernwirktechnik in das System Maritime Verkehrstechnik (SMV). Migration der Fernwirktechnik in das System Maritime Verkehrstechnik (SMV).
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.11.2014
Frist Vergabeunterlagen:
27.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Wasser- und Schifffahrtsamt Bremerhaven
Fachgruppe Nachrichtentechnik, Frau Ute Hencken, ute.hencken@wsv.bund.de, Am Alten Vorhafen 1
28568 Bremerhaven
Kontaktstelle: Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen, Franziuseck 5, 28199 Bremen
Herrn Holger Brueggemann, Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen
Telefon: +49 4215378248
Fax: +49 4215378400
E-Mail: holger.brueggemann@wsv.bund.de

 
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
e-Vergabeplattform des Bundes (http:/www.evergabe-online.de). Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt! Sie erhalten ausschließlich
elektronische Vergabeunterlagen und können Angebote nur elektronisch abgeben. Weitere Informationen erhalten Sie unter VI.3) Sonstige Informationen
27568 Bremerhaven

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Migration der Fernwirktechnik in das System Maritime Verkehrstechnik (SMV).
Migration der Fernwirktechnik in das System Maritime Verkehrstechnik (SMV).

CPV-Codes: 34931500

Erfüllungsort:
Wasser- und Schifffahrtsamt Bremerhaven und Bremen, sh. Steckbriefe VTAen, Dok 240.
Nuts-Code: DE50

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
407226-2014

Aktenzeichen:
241.3/SMV 3

Vergabeunterlagen:
Über die e-Vergabe-Plattform des Bundes ist der elektronische Bezug der Vergabeunterlagen sowie eine elektronische Angebotsabgabe möglich.
Die Abgabe der Vergabeunterlagen ist in diesem Fall kostenlos. Nähere Informationen zum Thema e-Vergabe können unter http://www.evergabe-online.info/index.html
abgerufen werden.
Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt. Vorraussetzung für Ihre Beteiligung ist die Verwendung einer zugelassenen elektronischen Signatur und die Registrierung auf der e-Vergabeplattform unter http://www.evergabe-online.de. Die zugelassenen Signaturen finden Sie unter http://www.evergabe-online.info/signaturen.
Sie erhalten ausschließlich elektronische Vergabeunterlagen unter http://www.evergabe-online.de und können das Angebot und die geforderten Nachweise auch nur dort elektronisch abgeben.

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.01.2015 - 15:00 Uhr

Angebotsfrist:
03.02.2015 - 15:00 Uhr

Ausführungsfrist:
24.03.2015 - 31.10.2016

Bindefrist:
27.03.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
04.02.2015 - 10:00

Ort
Bremerhaven.

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
(1) Der Auftragnehmer erbringt eine Sicherheitsleistung für die Vertragserfüllung in Höhe von 5 % der Auftragssumme. Sie ist nach mangelfreier Abnahme der Gesamtmaßnahme gegen eine Sicherheit für Mängelansprüche in Höhe von 3 % (sh. Formblatt 351-L-ZVL BVBS Abschn. 31) auszutauschen.
(2) Erhöht oder vermindert sich die Auftragssumme um mehr als 150 000 EUR (brutto), ist die Höhe der Sicherheit ggf. anzupassen.
(3) Der Auftraggeber behält sich die Möglichkeit vor, die Sicherheit zur Vertragserfüllung in eine Sicherheit für Mängelansprüche zu wandeln, wenn eine Abnahme trotz noch zu beseitigender Mängel erfolgt.
(4) Die Vertragserfüllungsbürgschaft wird nach Abnahme der Gesamtleistung zurückgegeben. Im Falle der Umwandlung in eine Sicherheit für Mängelansprüche erfolgt die Rückgabe nach Beseitigung der bei der Abnahme festgetellten Mängel (sh. BVB).

Zahlung:
(1) Nach erfolgreicher Güteprüfung erstellt der Auftragnehmer eine Abschlagsrechnung für die erbrachten Teilleistungen.
(2) Zahlungsplan:
— 30 % nach dem Realisierungsabschnitt 1.3,
— 20 % nach dem Realisierungsabschnitt 2.4,
— 20 % nach dem Realisierungsabschnitt 3.5,
— 30 % nach der durchgeführten Schulung für den TB, der vollumfänglichen Lieferung der Dokumentation und dem erfolgreich absolvierten Probebetrieb in den Amtsbereichen des WSA Bremen und Bremerhaven (sh. BVB).

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Nachweis der Eignung kann durch Eigenerklärung gem. der „Eigenerklärung Eignung“ erbracht werden. Das Formblatt steht im Internet unter „WSV.de“ (Aktuelles/VOL Vergabebekanntmachung) zur Verfügung.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Nachweis der Eignung kann durch Eigenerklärung gem. der „Eigenerklärung Eignung“ erbracht werden. Das Formblatt steht im Internet unter „WSV.de“ (Aktuelles/VOL Vergabebekanntmachung) zur Verfügung.

Technische Leistungsfähigkeit
a) Der Nachweis der Eignung kann durch Eigenerklärung gem. der „Eigenerklärung Eignung“ erbracht werden.
Das Formblatt steht im Internet unter „WSV.de“ (Aktuelles/VOL Vergabebekanntmachung) zur Verfügung.
Darüberhinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Eignung folgende Angaben zu machen:
b) Nachweis der Eignung gem. VOL/A § 7 EG, Abs. (2) d)
c) Nachweis der Eignung gem. VOL/A § 7 EG, Abs. (3) a)
d)auf gesonderter Anlage vorzulegende Unterlagen zu den in Nr. 13 angegeben Wertungskriterien:
— Vorlage eines Durchführungskonzeptes zur Modernisierung der VTA-Infrastruktur gem. LV-OZ: 3.5, 3.6 und 3.7 unter Gewährleistung des Parallelbetriebs entspr. Dok 210, Kap. 6,
— konzeptionelle Darstellung zu SW-Gestaltung gem. LV-OZ: 2.2, 2.3 und 2.4,
— erweiterte technische Angaben zu den VTA-Schaltschränken, hinsichtlich:
MTBF-Angaben zu allen aktiven Schrankkomponenten (FW-Gateways, SPS, Wartungskonsole, Netzwerk-komponenten etc.)
— akkumulierter Energieverbrauch aller aktiver Schrankkomponenten anhand der Datenblätter.
Darüberhinaus kann der Bieter zum Erreichen besonderer Wertungsstufen beim Zuschlagskriterium Durchführungskonzept VTA, SW-Gestaltungskonzept und MTBF-Angaben und Energieverbrauch folgende Angaben machen:
Durchführungskonzept VTA:
— Umrüstung der 24V-Versorgung auf die 230V-USV,
— Austausch der Leistungsschutzschalter im lfd. Betrieb,
— Modernisierung Unterverteilung USV in der Vkz Bremen.
SW-Gestaltungskonzept VIF/QIS:
— Nutzdatenverarbeitung im VTR,
— Nutzdatenverarbeitung auf der VTA,
— Konzeptionelle Gestaltung des PMS,
— Konzept Diagnose-Tool.
MTBF-Angaben und Energieverbrauch:
— MTBF-Angeben aller aktiven Schrankkomponenten,
— akkumulierter Energieverbrauch des VTA-Schranks,
(sh. Formblatt 312-L EG).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
15.04.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen