DTAD

Aufruf zur Interessenbekundung - Ausschreibung für wissenschaftliche Wahrnehmung der Beteiligung des Landes Hessen am transnationalen Hochwasserschutzprojekt "FLINKMAN" in Wiesbaden (ID:6010941)

Auftragsdaten
Titel:
Ausschreibung für wissenschaftliche Wahrnehmung der Beteiligung des Landes Hessen am transnationalen Hochwasserschutzprojekt "FLINKMAN"
DTAD-ID:
6010941
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Aufruf zur Interessenbekundung
Aufruf zur Interessenbekundung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.03.2011
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Ingenieurleistungen außer Bau
CPV-Codes:
Risiko- oder Gefahrenabschätzung in anderen Bereichen als dem Bausektor , Schutz vor natürlichen Risiken oder Gefahren , Technische Hilfe , Umweltinformationssysteme
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  97551-2011

Interessenbekundungsverfahren „formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts“ HAD-Referenz-Nr.: 3165/51 Aktenzeichen: III6 - 79 i 04.05.02 FLINKMAN 1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung: Hessisches Minsterium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Straße: Mainzer Straße 80, Stadt/Ort: 65189Wiesbaden, Land: Deutschland. Zu Hdn. von: Matthias Löw. Telefon: 0611 815 1357. Fax: 0611 815 1941. Mail: matthias.loew@hmuelv.hessen.de digitale Adresse (URL):http://www.hmuelv.hessen.de 2. Art der Leistung: Dienstleistung. 3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Ausschreibung für wissenschaftliche Wahrnehmung der Beteiligung des Landes Hessen am transnationalen Hochwasserschutzprojekt „FLINKMAN“. 4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss: 28.03.2011 14:00 Uhr 5. Leistungsbeschreibung: Art und Umfang des Auftragsgegenstandes: Das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) ist Partner des EU-Projektes „A Stakeholders' Linking Framework for Flood Management“ (im Folgenden FLINKMAN abgekürzt), geführt von der Region Zentralmazedonien (heute: „Dezentrale Verwaltung von Mazedonien und Thrakien“), gefördert durch das European Civil Protection Financial Instrument. Die mit dieser Funktion verbundene Leistungsverpflichtung zwischen der Europäischen Kommission und dem HMUELV sowie zwischen dem HMUELV und allen anderen Projektpartnern, samt deren Beauftragten, wird vom HMUELV auf den Auftragnehmer (AN) übertragen. Wesentliche Anforderung für den Auftragnehmer ist die Einbeziehung der Träger von Belangen in den Aufstellungsprozess von Hochwasserrisikomanagementplänen gemäß den Festlegungen des Wasserhaushaltsgesetzes; der Nachweis entsprechender Referenzen wird erwartet. Weitere Partner sind neben der Region Zentralmazedonien als federführender Partner die Provinz „Noord-Brabant“ aus den Niederlanden und die „Versammlung der Regionen Europas“ VRE in Straßburg (Frankreich). Gegenstand des Projektes ist die Entwicklung eines umfassenden Rahmens für die Beteiligung von Partnern und Interessengruppen bei der Vorbereitung und Erstellung eines Hochwasserrisikomanagementplans im Rahmen der Wahrnehmung der Anforderungen, die sich aus der Richtlinie 2007/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2007 über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken (Amtsblatt der Europäischen Union L 288 vom 6.11.2007, Seite 27) ergeben. Die Ziele des Projekts sind: - die Entwicklung eines Mechanismus für die Koordinierung des Hochwassermanagement zwischen öffentlichen und privaten Akteuren, - die Sensibilisierung Betroffener für das Hochwassermanagement durch Information, - die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Prävention und Reaktion auf Hochwasserereignisse, - die Entwicklung eines Good-Practice-Leitfadens, der dazu beitragen soll, alle Beteiligten auf verschiedenen Ebenen zu einer wirksamen Partnerschaft im Rahmen der Vorbereitung und der Umsetzung eines Hochwasserrisikomanagementplans zu führen, - die Entwicklung eines webbasierten Mechanismus für den Informationsaustausch über die Themen des Hochwassermanagements sowie - die Schaffung eines Netzwerks für den Austausch von Informationen über die Themen des Hochwassermanagements. Die Laufzeit für das Projekt endet mit Ablauf des Jahres 2011. Den Interessenten werden folgende Dokumente zur Verfügung gestellt: Anlage 1 „Grant application forms A and T“, in welcher die zu erbringenden Leistungen aufgeführt sind. Anlage 2 „Grant application forms F“ Dem AN obliegt insbesondere die zeit- und fachgerechte Bearbeitung der im Projekt vorgesehenen Aufgaben, einschließlich folgender Ziele: (a) die Entwicklung eines Mechanismus für die Koordinierung des Hochwassermanagements zwischen öffentlichen und privaten Akteuren, (b) die Sensibilisierung Betroffener für das Hochwassermanagement durch Information, (c) die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Prävention und Reaktion auf Hochwasserereignisse, (d) die Entwicklung eines Good-Practice-Leitfadens, der dazu beitragen soll, alle Beteiligten auf verschiedenen Ebenen zu einer wirksamen Partnerschaft im Rahmen der Vorbereitung und der Umsetzung eines Hochwasserrisikomanagementplans zu führen, (e) die Entwicklung eines webbasierten Mechanismus für den Informationsaustausch über die Themen des Hochwassermanagements sowie (f) die Schaffung eines Netzwerks für den Austausch von Informationen über die Themen des Hochwassermanagements. Der AN ist in Absprache mit dem HMUELV berechtigt, Teilleistungen für das Projekt an Dritte vergaberechtskonform zu beauftragen (Unteraufträge) Die Interessenbekundung senden Sie bitte per E-Mail bis 25.03.2010, 14:00 Uhr, an das Hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Referat III6 Herr Matthias Löw Mainzer Str. 80 65189 Wiesbaden Die einzureichenden Unterlagen müssen folgende Angaben enthalten: - formloses Anschreiben - Qualifikationsnachweise für den Bereich Hochwasserrisikomanagement - Referenzen zur Einbeziehung der Träger von Belangen in den Aufstellungsprozess von Hochwasserrisikomanagementplänen Für Rückfragen steht Ihnen Herr Matthias Löw Tel.: 0611/815-1357 E-Mail: matthias.loew@hmuelv.hessen.de zur Verfügung. Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) Hauptgegenstand: 71350000 Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen Ergänzende Gegenstände:
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen