DTAD

Ausschreibung - Außenbeleuchtungen in Bremerhaven (ID:11601358)

Übersicht
DTAD-ID:
11601358
Region:
27568 Bremerhaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste
CPV-Codes:
Außenbeleuchtungen , Betriebsbereitmachung von öffentlichen Beleuchtungsanlagen , Wartung von Straßenbeleuchtungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Der Auftrag betrifft den Betrieb der öffentlichen Beleuchtung in Bremerhaven. Derzeit sind davon ca. 12 500 Lichtpunkte umfasst. Zu dem vorgesehenen Leistungsspektrum gehört die technische...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.02.2016
Frist Vergabeunterlagen:
08.03.2016
Frist Angebotsabgabe:
15.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Magistrat der Stadt Bremerhaven, Amt für Straßen- und Brückenbau
Fährstraße 20
27568 Bremerhaven

http://Bremerhaven.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Becker Büttner Held
Magazinstraße 15-16
10179 Berlin
Rechtsanwalt Dr. Roman Ringwald
Telefon: +49 30611284023
Fax: +49 30611284099
E-Mail: Bremerhaven-Beleuchtung@bbh-online.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Becker Büttner Held
Magazinstraße 15-16
10179 Berlin
Rechtsanwalt Dr. Roman Ringwald
Telefon: +49 30611284023
Fax: +49 30611284099
E-Mail: Bremerhaven-Beleuchtung@bbh-online.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Becker Büttner Held
Magazinstr. 15-16
10179 Berlin

http://www.bbh-online.de
Rechtsanwalt Dr. Roman Ringwald
Telefon: +49 30611284023
Fax: +49 30611284099
E-Mail: Bremerhaven-Beleuchtung@bbh-online.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Betrieb der öffentlichen Beleuchtung in Bremerhaven.
Der Auftrag betrifft den Betrieb der öffentlichen Beleuchtung in Bremerhaven. Derzeit sind davon ca. 12 500 Lichtpunkte umfasst. Zu dem vorgesehenen Leistungsspektrum gehört die technische Betriebsführung, die Instandhaltung, die Erneuerung, der Neu- und Rückbau der Beleuchtungsanlagen sowie deren Energiebelieferung.
Einen Schwerpunkt bildet die Anlagenerneuerung und die damit verbundene Investitionstätigkeit des Betreibers. Der zukünftige Betreiber muss ein Erneuerungskonzept des Auftraggebers umsetzen, das eine umfassende Erneuerung des Anlagenbestandes während der Vertragslaufzeit vorsieht. Das geschätzte Investitionsvolumen beträgt insgesamt ca. 12 000 000 EUR, wovon ca. 4 500 000 EUR auf das in den ersten 5 Vertragsjahren umzusetzende Energieeffizienzprogramm entfallen.
Der Betreiber erhält jährlich ein pauschales Beleuchtungsentgelt. Durch dieses werden sämtliche Tätigkeiten aus der Betriebsführung, der Instandhaltung, der Erneuerung und der Energielieferung abgegolten. Vorab nicht kalkulierbare Tätigkeiten (insb. der Neu- und Rückbau von Beleuchtungsanlagen) werden gesondert und aufwandsbezogen vergütet. Das Entgelt unterliegt einer jährlichen Preisanpassung nach einer vertraglich vereinbarten Formel.
12 500 Lichtpunkte.

CPV-Codes: 31527200, 50232100, 50232110

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE502

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
53475-2016

Vergabeunterlagen:
— Der Teilnahmeantrag ist in dreifacher Ausfertigung einzusenden. Es genügt, wenn dem Originaldokument eine gesonderte und vollständige Kopie desselben beigefügt wird.
— Die für die Erklärungen nach dem TtVG erforderlichen Vordrucke erhält jeder Bewerber innerhalb der Frist aus Abschnitt IV.3.3) von der unter Anhang A angegebenen Stelle.
— Darüber hinaus stellt der Auftraggeber keine weiteren Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb zur Verfügung. Die Vergabeunterlagen erhalten die ausgewählten Teilnehmer mit der Aufforderung zur Abgabe eines indikativen Angebotes.

Auftragswert:
Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 28 000 000 EUR bis 32 000 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.03.2016

Angebotsfrist:
15.03.2016 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 240 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zahlung:
Der Auftragnehmer zahlt grundsätzlich monatliche vereinbarte Entgelte. Bauleistungen werden gesondert abgerechnet.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Vorlage einer Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe nach § 6 EG Abs. 4 und 6 VOL/A nicht gegeben sind,
— Erklärungen nach dem TtVG (Tariftreue- und Vergabegesetz),
— Vorlage einer Unternehmensdarstellung, aus der insbesondere die bisherige Geschäftstätigkeit im Bereich der öffentlichen Beleuchtung, die Mitarbeiteranzahl, die Gesellschaftsstruktur, ggf. die Konzernzugehörigkeit, etwaige Niederlassungen und Beteiligungen an anderen einschlägigen Unternehmen hervorgehen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Bilanzen bzw. Bilanzauszüge mit Gewinn- und Verlustrechnungen, welche auch die Umsatzentwicklung der letzten 3 Jahre im Bereich der öffentlichen Beleuchtung ausweisen,
— Ggf. sonstige Unterlagen, welche die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit für den langfristigen Auftragsgegenstand belegen.
Auch bei konzernverbundenen Unternehmen müssen sich die Eignungsnachweise auf das Bewerberunternehmen selbst und nicht auf konzernzugehörige Mutter-, Tochter- und Schwesterunternehmen beziehen. Eine Ausnahme besteht nur, wenn das Unternehmen, auf das der Bewerber in seinem Teilnahmeantrag Bezug nimmt, eine Bereitschaftserklärungen gemäß § 7 EG Abs. 9 Satz 2 VOL/A vorlegt und sich damit verpflichtet, für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen des Bewerbers in vollem Umfang einzustehen, sowie nachweist, dass es tatsächlich über die Mittel zur Ausführung des Auftrags verfügt. Die Zuverlässigkeit muss für jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft vollständig belegt sein, die Leistungsfähigkeit für die Bewerbergemeinschaft insgesamt nachgewiesen werden, d.h. es werden die vorgenannten Nachweise der einzelnen Mitglieder in Summe bewertet.

Technische Leistungsfähigkeit
— Erfahrungen in den Bereichen Betrieb, Instandhaltung, Erneuerung, Neu- und Umbau von Beleuchtungsanlagen,
— Referenzprojekte für ganz oder teilweise vergleichbare Leistungen der letzten 1-3 Jahre mit Angabe der jeweiligen Auftraggeber sowie Ausführungen zu Leistungsgegenstand, -umfang und – zeit,
— Angaben zu der dem Bewerber für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehenden personellen und sachlichen Mittel, mit Ausführungen zur Qualifikation des verantwortlichen Personals.
Bezieht sich der Bewerber bei der Darlegung seiner Leistungsfähigkeit auf die die Fähigkeiten eines Unterauftragnehmers, so muss eine entsprechende Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers vorlegen, wonach ihm dessen sachliche und/oder personelle Mittel im Fall einer Auftragserteilung zur Verfügung stehen. Der Auftraggeber behält sich insoweit vor, sämtliche geforderten Nachweise von dem Unterauftragnehmer des Bieters nachzufordern.
Für Bietergemeinschaften gelten die zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit ausgeführten Grundsätze entsprechend.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen