DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Austausch des Notlichtgerätes in Kaiserslautern (ID:13473211)

DTAD-ID:
13473211
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Austausch des Notlichtgerätes für die Sicherheitsbeleuchtung in Gebäude.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
08.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
08.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Öffentlicher Aufftraggeber (Vergabstelle)
TU Kaiserslautern - Abteilung 2.3 Vergabe und Beschaffung
Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47
67663 Kaiserslautern
Zu Händen von: Frau Hertzler
Telefon: 06312055213
Telefax: 06312053260
E-Mail: abt2-3@verw.uni-kl.de
Umsatzsteuer-Identifkationsnummer: DE 148642087
URL: www.uni-kl.de/universitaet/verwaltung/ha-2/

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Austausch des Notlichtgerätes für die Sicherheitsbeleuchtung in Gebäude 42

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung
TU Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße, Gebäude 42
67663 Kaiserslautern

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 081117/5.2/MHz (TU Kaiserslautern Austausch des Notlichtgerätes für die Sicherheitsbeleuchtung)
Bekanntmachungs-ID: CXPDYD4Y6M9

Vergabeunterlagen:
Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen (Anforderung/Bereitstellung von Unterlagen siehe Buchstabe k) Art der akzeptierten Angebote:
- Postalischer Versand
- Elektronisch in Textform
- Elektronisch mit fortgeschrittener elektronischer Signatur
- Elektronisch mit qualifizierter elektronischer Signatur
Anforderung der Vergabeunterlagen
Die elektronischen Vergabeunterlagen können unter "Rheinland-Pfälzische
Landesverwaltung Hochschulen Fachhochschulen", http://www.vergabe.rlp.deA/MPCenter/
unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden.
Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht
in die Vergabeunterlagen: 08.11.2017 10:00 Uhr
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht
angeboten.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
TU Kaiserslautern - Abteilung 2.2 Haushalt und Drittmittel
Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47
67663 Kaiserslautern
Kontaktstelle: 2.2. Haushalt und Drittmittel
Zu Händen von: Frau Bianca Schneider
E-Mail: abt2-3@verw.uni-kl.de
Umsatzsteuer-Identifkationsnummer DE 148642087
URL: www.uni-kl.de/universitaet/verwaltung/ha-2/
Die Abgabe elektronischer Angebote unter "Rheinland-Pfälzische Landesverwaltung Hochschulen Fachhochschulen", http://www.vergabe.rlp.deA/MPCenter/ unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen ist zugelassen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
08.11.2017

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist 08.11.2017 10:00 Uhr
Angebotseröffnung am 08.11.2017 10:00 Uhr
Ort TU Kaiserslautern, Gottliebe
Daimler Sr., 67663 Kaiserslautern Gebäude 47
Raum 1002
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und Ihre Bevollmächtigte gem. §14 Abs. 4 Nr. 2 VOB/A

Ausführungsfrist:
Ausführungfristen
Die Ausführung soll schnellstmöglich erfolgen. Der genaue
Ausführungstermin ist mit der Hauptabteilung
5 Bauen-Energie-Technik zu vereinbaren.

Bindefrist:
Zuschlags-/ Bindefrist 07.12.2017 23:59 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise
auf die maßgeblichen
Vorschriften, in denen sie enthalten sind
§ 16 VOB/B (aktuelle Fassung)

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Bedingung an die Auftragsausführung:
Eigenerklärung 124 - Das Formblatt wird im Downloadbereich zur
Verfügung gestellt.
Mustererklärung_1_ AEntG_ Mai 2016 - - Das Formblatt wird im
Downloadbereich zur Verfügung gestellt.
Bei Angebot mit Nachunternehmer: Die Formulare der Datei _ Erklärungen
vom Nachunternehmer
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Eigenerklärung 124 - Das Formblatt wird im Downloadbereich zur
Verfügung gestellt.
Bei Angebot mit Nachunternehmer: Die Formulare der Datei _ Erklärungen
vom Nachunternehmer
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung 124 - Das Formblatt wird im Downloadbereich zur
Verfügung gestellt.
Mustererklärung_1_ AEntG_ Mai 2016 - Das Formblatt wird im
Downloadbereich zur Verfügung gestellt.
Bei Angebot mit Nachunternehmer: Die Formulare der Datei _ Erklärungen
vom Nachunternehmer
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung 124 - Das Formblatt wird im Downloadbereich zur
Verfügung gestellt.
Bei Angebot mit Nachunternehmer: Die Formulare der Datei _ Erklärungen
vom Nachunternehmer

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Name: Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts-
und Dienstleistungsdirektion
Straße: Willy-Brandt-Platz 3
PLZ, Ort 54290 Trier
Telefon: +49(0)651/9494-0
Telefax: +49(0)651/9494-170
E-Mail: poststelle@add.rlp.de
Sonstige Informationen für Bieter/Bewerber
1. Die Unterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form über
den Vergabemarktplatz Rheinland-
Pfalz zur Verfügung gestellt. Eine Übersendung in elektronischer Form
oder auf Papier erfolgt nicht.
2. Bieterfragen sollen möglichst über den Vergabemarktplatz
Rheinland-Pfalz an die ausschreibende
Stelle erfolgen. Nur so ist sichergestellt, dass auch bei Abwesenheit
des federführenden Sachbearbeiters
eine Bearbeitung zeitnah erfolgt.
3. Hinweis zur Mustererklärung 1 LTTG (Landestariftreuegesetz
Rheinland-Pfalz)
Die Erklärung über die Zahlung des Mindesttariflohns ist nur durch
diejenigen Bieter einzureichen, die
die Arbeitsleistungen in Deutschland ausführen oder durch
Subunternehmer mit Sitz in Deutschland
ausführen lassen. Bieter die ihren Sitz in einem anderen
EU-Mitgliedsstaat haben oder die die Leistung
durch ein Unternehmen mit Sitz in einem anderen EU-Mitgliedsstaat
ausführen lassen, sind nicht
verpflichtet die Erklärung abzugeben.
Bei postalischer Angebotsabgabe bitte den Umschlag mit dem
bereitgestellten Kennzettel versehen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen