DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Badetechnik in Nottensdorf (ID:10995568)

Übersicht
DTAD-ID:
10995568
Region:
21640 Nottensdorf
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Rohwasser, aufbereitetes Wasser
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Badetechnik. Gegenstand dieses Leistungsverzeichnisses sind die Arbeiten zur Erneuerung der Beckenwasseraufbereitung und der Neuverrohrung im Technikraum sowie die Technik im...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.07.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Samtgemeinde Horneburg, Der
Samtgemeindebürgermeister, Lange Str. 47-49, 21640 Horneburg, Telefon:
04163/8079-0, Fax: 04163/8079-46, eMail: courtault@horneburg.de, Internet:
www.horneburg.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Badetechnik.
Gegenstand dieses Leistungsverzeichnisses sind die Arbeiten zur Erneuerung der
Beckenwasseraufbereitung und der Neuverrohrung im Technikraum sowie die Technik
im Rohwasserspeicher.
Beckenabmaße:
Nichtschwimmerbecken 36,0 x 22,0 m;
Schwimmerbecken 50,0 x 22,0 x 2 m;
Springerbecken 14,5 x 11,5 x 3,60 m;
Planschbecken 6,0 x 10,0 x 0,45 m.
Als Attraktionen soll am Nichtschwimmerbecken eine Rutsche betrieben werden.
Der Rohwasserspeicher wird für alle vier Becken zusammengefasst. Die Filtration
erfolgt ebenfalls durch einen Filterkreislauf. Die Messung und Regelung der
Hygienehilfsparameter erfolgt für die vier Beckenarten getrennt.
Es wird das Prinzip der Druck-Anschwemm-Filtration nach DIN 19643 und
insbesondere nach DIN 19624 angewendet.
Bei diesbezüglichen Alternativangeboten sind die ausführlichen Beschreibungen
der -Druck-Anschwemm-Technik- mit allen technischen Daten, Parametern und
verwendeten Betriebsmitteln einzureichen. Dazu gehören auch nachvollziehbare
Betriebskostenberechnungen.
Es sind entsprechende Referenzen nachzuweisen (siehe Vertragsbedingungen).
Als Desinfektionsmittel wird Chlorgas verwendet. Die Anlage zur
Chlorgasdosierung ist ebenso wie die Mess- und Regeltechnik für alle vier
Becken komplett zu erneuern.
Es sind alle mit dem Neubau verbundenen elektrischen Komponenten mit Spannung
zu versorgen, elektrisch zu verdrahten, anzuschließen und in Betrieb zu nehmen.
Im Technikgebäude befindet sich die Hauptverteilung zur Versorgung der
Elektrokomponenten im Technikgebäude. In der Pumpenkammer am Rohwasserbehälter
befindet sich die Elektroversorgung für alle dort gelegenen und von dort zu
versorgenden Elektrokomponenten.

Erfüllungsort:
Freibad Horneburg, Bürgermeister-Löhden Str. 22 in 21640
Horneburg.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein
Zweck der Bauleistung: Sanierung des Freibades.

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: 2015 / 06.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen: Planungs- und Sachverständigenbüro,
Dipl.-Ing. Achim Rietz Am Heideberg 46, 15738 Zeuthen Fax 033762 / 48136,
eMail: achim.rietz@gutachten-schwimmbad.de.

Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: Höhe der
Kosten 45,- Euro. Zahlungsweise: Banküberweisung, Empfänger: Achim Rietz,
Geldinstitut: DKB, Verwendungszweck: LV Wassertechnik.
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht
zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.
IBAN: DE11 1203 0000 1006 0053 65. BIC-Code: BYLADEM1001.
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder eMail
(unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt

k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.08.2015 um 13:15 Uhr.
Ort: wie a - Vergabestelle, Raum OG 04.
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre
Bevollmächtigten.

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 16.09.2015, Fertigstellung der
Leistungen: 30.04.2016.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der
Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen
ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem
Angebot das ausgefüllte Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen. Bei
Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen
Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind
präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die
Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der
Nachunternehmen) durch Vorlage der in der -Eigenerklärung zur Eignunggenannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt -Eigenerklärung zur Eignung- ist erhältlich. Darüber hinaus hat
der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß Paragr. 6 Abs.
3 Nr. 3 VOB/A zu machen: -.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A).
Landkreis Stade, Rechnungsprüfungsamt, 21684 Stade.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen