DTAD

Ausschreibung - Bahnsteigausstattung in Frankfurt am Main (ID:5159640)

Auftragsdaten
Titel:
Bahnsteigausstattung
DTAD-ID:
5159640
Region:
60528 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.06.2010
Frist Vergabeunterlagen:
11.06.2010
Frist Angebotsabgabe:
21.06.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Verkehrssteuerungsausrüstung, Straßenmarkierungsausrüstung, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Fundamentierungsarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Dachdeckarbeiten, Müllentsorgung, Brückenbauarbeiten, Straßenmarkierungsarbeiten, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung VOB/A

HAD-Referenz-Nr.: 3231/9

Vergabenummer/Aktenzeichen: VEC-M 1-000/09/230527

a) Vergabestelle:

Offizielle Bezeichnung:Deutsche Bahn AG, Beschaffung Bauliche Anlagen, Region Mitte

Straße:Hahnstra?e 49

Stadt/Ort:60528 Frankfurt am Main

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Silvia Weck

Telefon:069-265-45630

Fax:069-265-45692

Mail:silvia.weck@deutschebahn.com

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Art des Auftrags: Bf. Gießen, Bahnsteigausstattung

d) Ausführungsort: Bahnhof Gießen in Hessen, Gießen

NUTS-Code : DE721 Giessen, Landkreis

e) Art und Umfang der Leistung: Bei der nachfolgend beschriebenen Baumaßnahme handelt es sich um die Teilerneuerung der Bahnsteigausstattung, die Erneuerung des Wegeleitsystems sowie die Anpassung und Erneuerung der Beschallung der Verkehrsstation Bahnhof Gießen auf 4 Bahnsteigen.

Die hier ausgeschriebenen Leistungen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Umbau der Verkehrsstation (Neubau der Unterführung und Erneuerung der Inselbahnsteige einschließlich deren ?berdachungen). Die Lieferung und Montage der Bahnsteigausstattung und des Wegeleitsystems sowie der Beschallung muss in Abstimmung mit der laufenden Hauptma?nahme erfolgen. Der Bahnhof Gießen liegt in einem Gleisdreieck zwischen der zweigleisigen Strecke Frankfurt (M) - Kassel und den Strecken Gießen - Fulda, Siegen - Gießen, Gießen - Gelnhausen. Die bestehende Fußgängerunterführung kreuzt die Strecke 3900 Frankfurt (M) - Kassel in km 134,008 und die Strecke 3700 Gießen - Fulda in km 0,000. Bahnsteigausstattung -Lieferung und Montage der Ausstattungselemente, einschl. Befestigungsmittel -Anschluss der bauseits vorbereiteten Elektro- und Erdungsleitungen -Herstellen der Fundamentierung, sofern aus statischen Gründen erforderlich -Standsicherheitsnachweise und Konstruktionszeichnungen einschl. 50Hz-Planung für Ausstattungselemente und deren Gründung Wegeleitsystem -Demontage und Entsorgung der alten Beschilderung, soweit noch vorhanden -Lieferung und Montage der Beschilderung, einschl. Befestigungsmittel -Anschluss der bauseits vorbereiteten Elektro- und Erdungsleitungen -Herstellen der Unterkonstruktion, sofern zur Montage erforderlich -50 Hz-Planung Beschallung Eine Erneuerung der vorhandenen Beschallungsanlage (Zentrale) ist nicht erforderlich. Die neuen Lichtmaste der Bahnsteige werden jeweils mit einem neuen Lautsprecher und der entsprechenden Masthalterung ausgestattet. In den neuen Bahnsteigd?chern wird jeweils in die Dachstütze, in den vorgesehenen Lautsprecherhalterungen ein Lautsprecher eingebaut. In den Lichtmasten und Dachst?tzen sind die Anschlüsse für die Lautsprecher vorzusehen. Die Bahnsteigverkabelung ist bereits bauseits erfolgt.

f) Unterteilung in Lose: nein

h) Ausführungsfrist:

Beginn : 12.07.2010

Ende : 15.08.2010

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

siehe unter a)

Frist für die Anforderung der Verdingungsunterlagen: 11.06.2010

k) Ablauf der Angebotsfrist: 21.06.2010 12:00 Uhr

l) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter a)

m) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

n) Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und Ihre Bevollmächtigten

o) Angebotseröffnung: 21.06.2010 12:00 Uhr

Ort: Deutsche Bahn AG,

TEC-M 1, Zimmer K4.517

Hahnstra?e 49

60528 Frankfurt/Main

p) Sicherheitsleistungen: Vertragserf?llungb?rgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme.

Bürgschaft für M?ngelanspr?che in Höhe von 3 v.H. der Abrechnungssumme.

q) Zahlungsbedingungen: Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

s) Eignungsnachweise: Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 8 Nr. 3 VOB/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.

Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten fünf Jahre keine rechtskräftig festgestellten schweren Verfehlungen

(z. B. schwerwiegende im Geschäftsverkehr begangene Straftaten im Sinne von

VOB/A ? 8b) der für ihn handelnden Personen vorliegen.

III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Erklärungen/Nachweise:

über seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, soweit dieser Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen

III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:

Erklärungen/Nachweise:

über die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufgruppen

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss f?hren.

Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2.1 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweise

folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:

Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist.

Darüber hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss

vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer

vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund f?hren kann.

Erklärung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten Ingenieurbüro(s) Verbundenheit

(gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne ? 18 AktG / verwandtschaftlich) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

Bei Bietergemeinschaften gilt diese Verpflichtung bezogen auf jedes einzelne Gemeinschaftsmitglied.

Beauftragte(s) Ingenieurbüro(s):

Ingenierb?ro V?ssing

Baugesellschaft Wittfeld

Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros

erstellt wurden.

Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurbüro eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit

oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen

über die in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen Leistungen (in Tabellenform ist anzugeben: Projekt/Objekt, Auftraggeber, Auftragssummen, Leistungsbild/Leistungsumfang)

über das von ihm für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal mit Angabe ihrer beruflichen Qualifikation und Sprachkenntnisse

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Be?werbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss f?hren.

Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst.

Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

t) Zuschlags- und Bindefrist: 09.07.2010

u) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

v) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

nachr. HAD-Ref. : 3231/9

nachr. V-Nr/AKZ : VEC-M 1-000/09/230527

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen