DTAD

Ausschreibung - Bau von Bürogebäuden in Bonn (ID:3615337)

Auftragsdaten
Titel:
Bau von Bürogebäuden
DTAD-ID:
3615337
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.03.2009
Frist Vergabeunterlagen:
07.05.2009
Frist Angebotsabgabe:
09.06.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Auf dem Gelände der Deutschen Bundesbank, Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND, soll ein Bürogebäude aus vorgefertigten Elementen (Modul- oder Containerbauweise) dauerhaft neu als schl?sselfertiges Gebäude errichtet werden. Der geplante Neubau hat eine Länge von ca. 113 m, eine Breite von ca. 12 m und 3 Vollgeschosse ohne Untergeschoss. Die geplante Nutzfläche betr?gt ca. 2 640 m?, die Bruttogrundfl?che ca. 4 100 m?. In allen Geschossen ist Doppelboden geplant, die lichte Raumh?he soll > 2,70 m sein. Im östlichen Teil des Gebäudes ist im Erdgeschoss die Haustechnik vorgesehen, über die Geschosse verteilt gibt es Technikr?ume, in den Geschossen sind jeweils WC-Anlagen, Putzr?ume, Teeküchen und Kopierr?ume vorgesehen. Die Erschließung erfolgt über 2 Treppenhäuser, ein Treppenhaus liegt als Verbindungselement zwischen dem geplanten Neubau und einem angrenzenden Bestandsgebäude und erhält einen Aufzug. Der gesamte Neubau ist barrierefrei zu planen. über die Geschosse verteilt sind 125 Standardb?ros mit einer Breite von 3 Achsen je 1,25 m vorgesehen, wobei eine flexible Raumgr??e für spätere Nutzerw?nsche erforderlich ist. Gegenstand der Ausschreibung ist auch die vollständige Gebäudetechnik und die zur Errichtung des Gebäudes erforderlichen Planungsleistungen, bauphysikalischen und statischen Berechnungen einschl. aller Genehmigungen.
Kategorien:
Sonstige Bauleistungen im Hochbau
CPV-Codes:
Bau von Bürogebäuden
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  72181-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Bundesbank, Taunusanlage 5, Kontakt Hauptverwaltung Frankfurt am Main, z. Hd. von Herr Werner Gursky, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. +49 6923882265. E-Mail: werner.gursky@bundesbank.de. Fax +49 6923882299. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bundesbank.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Servicezentrum Beschaffungen Taunusanlage 5, z. Hd. von Submissionsstelle, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. +49 6923882288. Fax +49 6923882207.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Planung und Errichtung eines Bürogebäudes aus vorgefertigten Bauteilen als schl?sselfertiges Gebäude mit 3 Vollgeschossen für 125 Standardb?ros.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Planung und Ausführung. Hauptausführungsort: Deutsche Bundesbank -Zentrale-Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Auf dem Gelände der Deutschen Bundesbank, Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND, soll ein Bürogebäude aus vorgefertigten Elementen (Modul- oder Containerbauweise) dauerhaft neu als schl?sselfertiges Gebäude errichtet werden. Der geplante Neubau hat eine Länge von ca. 113 m, eine Breite von ca. 12 m und 3 Vollgeschosse ohne Untergeschoss. Die geplante Nutzfläche betr?gt ca. 2 640 m?, die Bruttogrundfl?che ca. 4 100 m?. In allen Geschossen ist Doppelboden geplant, die lichte Raumh?he soll > 2,70 m sein. Im östlichen Teil des Gebäudes ist im Erdgeschoss die Haustechnik vorgesehen, über die Geschosse verteilt gibt es Technikr?ume, in den Geschossen sind jeweils WC-Anlagen, Putzr?ume, Teeküchen und Kopierr?ume vorgesehen. Die Erschließung erfolgt über 2 Treppenhäuser, ein Treppenhaus liegt als Verbindungselement zwischen dem geplanten Neubau und einem angrenzenden Bestandsgebäude und erhält einen Aufzug. Der gesamte Neubau ist barrierefrei zu planen. über die Geschosse verteilt sind 125 Standardb?ros mit einer Breite von 3 Achsen je 1,25 m vorgesehen, wobei eine flexible Raumgr??e für spätere Nutzerw?nsche erforderlich ist. Gegenstand der Ausschreibung ist auch die vollständige Gebäudetechnik und die zur Errichtung des Gebäudes erforderlichen Planungsleistungen, bauphysikalischen und statischen Berechnungen einschl. aller Genehmigungen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45213150.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Planung und Errichtung eines Bürogebäudes.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 30.9.2009. Ende: 1.9.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von mind. 500 000 EUR für Personensch?den und 300 000 EUR für sonst. Schäden je Schadensereignis. Die Maximierung der Ersatzleistungen muss mind. das 2-fache der vorgenannten Deckungssummen je Vertrag betragen. Dem gleichgesetzt ist eine Bestätigung des Versicherers, dass im Auftragsfall die Deckungssummen ohne Bedingungen auf die geforderten Summen erhöht werden. Sicherheitsleistung gem. ? 17 VOB/B: Für Vertragserfüllung = 5 % der Auftragssumme, Für M?ngelanspr?che = 3 % der Auftragssumme einschl. erteilter Nachträge.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Gemäß Ausschreibungbedingungen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung der an einer Bietergemeinschaft Beteiligten. Ein Mitglied der Bietergemeinschaft ist als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu benennen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Eigenerkl?rung, dass keine Ausschlusskriterien gem. ? 8 Nr. 5 VOB/A vorliegen; b) Auf Verlangen der Vergabestelle sind Unterlagen gem. ? 8 Nr. 3 Abs 1 f) VOB/A vorzulegen; (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gem. Art. 46 der Richtlinie 2004/18/EG); c) Eigenerkl?rung zu Eintragungen im Gerwerbezentralregister über den Bewerber (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gem. Art. 46 der Richtlinie 2004/18/EG) ODER falls vorhanden, Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZRA) -ggf. auch Kopie- nach ? 150 Abs 1 Gewerbeordnung über den Bewerber -nicht älter als 3 Monate, gerechnet ab dem Submissionstermin.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Nachweis einer Berufshaftplichtversicherung gem. Ziff.III.1.1); b) Auf Verlangen der Vergabestelle sind Unterlagen gem. ? 8 Nr. 3 Abs 1 a) VOB/A, (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gem. Art. 46 der Richtlinie 2004/18/EG).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Auf Verlangen der Vergabestelle sind Unterlagen gem. ? 8 Nr. 3 Abs 1 b) bis g) VOB/A, (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gem. Art. 46 der Richtlinie 2004/18/EG); b) Auf Verlangen der Vergabestelle sind folgende Unterlagen vorzulegen: ? RAL-Gütezeichen RAL-GZ 613, ? Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000, ? Herstellerqualifikation zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN 18800-7:2002-09 Klasse D (großer Schwei?nachweis).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis der angebotenen Leistung. Gewichtung: 30. 2. Ästhetik und Gestaltung des Gebäudes, Bewertung der angebotenen Materialien und Oberflächen und deren Charakter bezüglich Repräsentation und Wertigkeit. Gewichtung: 25. 3. Organisatorische Leistungsfähigkeit des Bieters, Koordinationsf?higkeit des Bieters bezüglich verschiedener Gewerke und Nachunternehmer im sicherheitsrelevanten Bereich. Gewichtung: 20. 4. Technischer Wert der technischen Einrichtungen und Lebensdauer der Materialien, Bewertung der Reparaturanfälligkeit der angebotenen technischen Einrichtungen und die Lebensdauer der angebotenen unterschiedlichen Bauteile. Gewichtung: 15. 5. Betriebs- und Wartungskosten der technischen Anlagen und Einbauten, Wartungskosten der angebotenen technischen Einbauteile und deren Betriebskosten. Gewichtung: 10.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
08/0008812.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 7.5.2009 - 23:30. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 9.6.2009 - 13:30. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 23.9.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 9.6.2009 - 13:30. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und/oder deren Bevollmächtigte. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Hamburg, Vergabeprüfstelle R 1-9, Willy-Brandt-Straße 73, D-20459 Hamburg.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
10.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen